{} }
Zum Inhalt springen

Nachlegen beim VfB

Der Erfolg tat gut, die lange Pause ebenso. Mit dem 2:1 gegen Norderstedt im Rücken ging der U23-Nachwuchs in die ausgedehnte Woche. Das Freitagspiel war kräftezehrend, der kommende Gegner aus Oldenburg wird es der Elert-Elf am Sonntag (17.5., 15 Uhr) nicht leichter machen. Für ihr Saisonziel, ein einstelliger Tabellenplatz, werden sich die Boys in Brown aber auch im Oldenburger Land nicht schonen.

Der Aufwand hat sich gelohnt, unsere Nachwuchskicker belohnten sich gegen den Rivalen aus Norderstedt mit drei Punkten. Vehement und leidenschaftlich stemmte sich die braun-weiße U23 gegen die beharrlichen Bemühungen der Eintracht, legte in Unterzahl den entscheidenen Treffer nach und brachte die Führung diesmal auch ins Ziel.

Das nun anstehende Duell in Oldenburg ist vergleichbar mit den zurückliegenden Partien. Der VfB ist ein ähnliches Kaliber wie Norderstedt oder Goslar, rangiert in der Tabelle lediglich zwei Plätze wie Punkte hinter den Kiezkickern, hat mit Pierre Merkel und Jonas Erwig-Drüppel etwas Bundesliga-Erfahrung im Kader und sehnt sich im Grunde nach mehr als Regionalliga-Mittelmaß. Das Engagement um die Mannschaft ist dementsprechend hoch und die Motivation gegen den Unterbau eines Bundesligisten nicht minder gering. Das Team von Predrag Uzelac will im letzten Spiel vor heimischer Kulisse einen Erfolg einfahren und so ein Publikum versöhnlich stimmen, das noch in Erinnerung an manche Zweitligasaison schwelgt.

Dagegen haben die Jungs von Cheftrainer Remigius Elert verständlicherweise gewisse Einwände. An ihrer Absicht, nach 34 Spieltagen auf einem einstelligen Tabellenplatz zu stehen, hat sich nichts geändert. Dafür ackern sie unter der Woche auf dem Trainingsplatz und schmeißen auch am Wochenende alles rein. Ein Einsatz, der sich auszahlen könnte. Das Hinspiel dient dafür als passende Vorlage.

Ihren Erfolgshunger machten die Braun-Weißen damals von Beginn an deutlich und gestalteten die Partie recht ansehnlich zu ihren Gunsten. Zwei Treffer von Nico Empen brachte die U23 früh auf die Siegerstraße, Kwasi Okyere Wriedt und Tjorben Uphoff rundeten das Ergebnis ab. Ein Spielverlauf, mit dem sie sicher auch am Sonntagnachmittag einverstanden wären.

 

(pl)

Fotos: Gabriel Gabrielides

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's