{} }
Zum Inhalt springen

Nordtribüne offiziell eingeweiht

Nach dem Baubeginn im Oktober 2014 wurde am Freitag (9.10) die Nordtribüne des Millerntor-Stadions offiziell eingeweiht. Neben aktuellen und ehemaligen Vereinsvertretern waren auch diverse Partner des Projektes bei der Zeremonie im Inneren der neuen Tribüne vor Ort.

Am Freitagmittag war es soweit. Zwar ist die neue Nordtribüne des Millerntor-Stadions bereits seit dem ersten Spieltag der laufenden Saison bei fünf Ligaspielen, dem DFB-Pokalspiel gegen Borussia Mönchengladbach und dem Testspiel gegen Borussia Dortmund in Benutzung gewesen, ihre offizielle Eröffnungsfeier macht das vierte Puzzle-Teil unseres Stadions nun aber endgültig vollkommen. Gut 150 geladene Gäste kamen zur feierlichen Eröffnung der fertigen Nordkurve. Neben dem aktuellen Präsidium um Oke Göttlich sowie den ehemaligen Präsidenten Corny Littmann und Stephan Orth waren auch Vertreter der Stadt, Banken und Fanszene zugegen, um bei Currywurst und Gulasch das fertige Bauwerk zu feiern.

„Ich danke allen, die direkt vor Ort unfassbare Arbeit geleistet haben. Handwerker, Bauunternehmer, die Projektleitung, weiteren Partnern und selbstverständlich auch denen, die den Anschub für das Projekt geleistet haben. Corny Littmann sei dabei namentlich erwähnt, ebenso sämtliche Präsidien und Aufsichtsräte“, erklärte Präsident Oke Göttlich in seiner Rede. Er selbst stehe nur stellvertretend für die vielen Beteiligten der letzten Jahre da. Der 39-Jährige freue sich auf "die heißen Spiele" im Millerntor und "auf das gemeinsame Weiterkommen des FC St. Pauli in der Zukunft".

Andy Grote, Bezirksamtleiter Hamburg-Mitte, sprach im Zuge seiner Rede mit einem Augenzwinkern von der "gründlichsten Rekonstruktion aller Zeiten". Weiter sei es sowohl für Verein wie auch Stadt ein besonderer Tag, da nun das Bauprojekt abgeschlossen sei. Für die Verbindung zwischen dem Viertel und dem Verein sehe Grote nun Chancen, noch besser zusammenzuwachsen.

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick