{} }
Zum Inhalt springen

Sensation im Schnee

Das erste „10 Jahre ‚Bokal’“-Screening am 21.12.2015 war ein voller Erfolg. Jetzt zeigen 1910 – Museum für den FC St. Pauli e.V. und das KNUST (Neuer Kamp 30, U-Bahn Feldstraße) eine weitere „Bokal“-Sensation der Saison 2005/06 auf der großen Leinwand: Am Montag (25.1.) um 19 Uhr (Einlass: 18 Uhr) gibt es das legendär verschneite „Bokal“-Viertelfinale zwischen dem FC St. Pauli und Werder Bremen zu sehen. Viele Helden von damals sind live dabei!

„Fußball ist ein Freiluftsport“: Welches Spiel hätte diese zeitlose Erkenntnis (damals ausgesprochen von Schiedsrichter Dr. Felix Brych als Reaktion auf den vehementen Protest der Bremer Delegation) schöner und (jedenfalls für die siegreichen Boys in Brown) unterhaltsamer unter Beweis gestellt als das DFB-Pokal-Viertelfinale am verschneiten Millerntor zwischen dem damals drittklassigen FC St. Pauli und Werder Bremen am 25. Januar 2006?

„Wenn einer unser Spieler sich verletzt und wir deswegen nicht Weltmeister werden, dann sind Sie schuld“, soll der damalige Werder-Manager Klaus Allofs sich an diesem eisigen Tag im WM-Jahr 2006 bitterlich beim Schiedsrichter beschwert haben. Das Spiel wurde dennoch angepfiffen, und der Rest ist Geschichte: Vor ausverkauftem Millerntor und Millionen Fernsehzuschauern blamierten sich die Bremer unsterblich. Rollkragenpullover gegen Kurzärmeltrikots, Nockensohlen gegen Stollen – Zittern und Zagen gegen bedingungslosen Einsatz.

Was Klaus Allofs und Thomas Schaaf vermutlich noch heute schlaflose Nächte bereitet (trotz zwischenzeitlichen Arbeitgeberwechsels), kann am Montag (25.1.), exakt zehn Jahre danach, nochmals erlebt werden.

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's