{} }
Zum Inhalt springen

St. Pauliade Fussballturnier

Normal sind der Boxring, das Schachbrett oder der Tischkicker ihre Welt: Am Sonnabend (23.6.) jagten die sporttreibenden Abteilungen des FC St. Pauli beim alljährlichen Fußballturnier aber ausschließlich dem runden Leder hinterher. Am Ende siegte die Boxabteilung.

 

„In unserem Jubiläumsjahr 2010 gab es eine große St. Pauliade, bei der alle Abteilungen in allen Sportarten gegeneinander angetreten sind. Das hat unseren Mitgliedern so viel Spaß gemacht, dass wir eine Veranstaltung beibehalten wollten“, erzählte Matthias „Bodo“ Bodeit, der Vorsitzende des Amateurvorstandes,  über das Fußballturnier, das von den Amateurabteilungen in Eigenregie organisiert wird und mittlerweile zum vierten Mal stattfand. „Wir wollen einmal im Jahr den kompletten Verein zusammenführen, deswegen laden wir beispielsweise auch andere Teams aus dem Umfeld des FC St. Pauli und die Geschäftsstelle ein.“ Diese hätte zwar aus personellen Gründen dieses Mal passen müssen, dafür seien aber Ultrà Sankt Pauli (USP), das Knust und Viva con Agua am Start, so Bodeit weiter.

Die drei Mannschaften machten das bunte Teilnehmerfeld komplett, das mit Frauenfußball, Frauen U19, Boxen (zwei Teams), Herrenfußball, Schach, Marathon, Triathlon, Tischfußball, Handball und Futsal aus 14 Teams bestand. In zwei Fünfer- und einer Vierergruppe ging es zunächst um die Viertelfinaltickets. Dabei dauerten die Spiele jeweils 15 Minuten. Schließlich kamen nach teilweise packenden Duellen Futsal (4:0 gegen Triathlon), Boxen (1:0 gegen USP), Schach (3:1 n.N. gegen Handball) und Viva con Agua (2:0 gegen das Knust) unter die letzten Vier. Im Halbfinale hieß es dann: Denk- gegen Kampfsportler und Trinkwasserinitiative gegen Edeltechniker.

Etwas überraschend gewann Viva con Agua gegen Futsal mit 2:1. Im anderen Semifinale mussten die Schachspieler am Ende die körperliche Überlegenheit ihrer Gegner anerkennen und unterlagen den „Barracudas“ mit 0:2. Nachdem die Futsaler das Neunmeterschießen um Platz 3 für sich entschieden hatten kam es zum Finale, das die Boxabteilung durch einen Sonntagsschuss etwas glücklich, aber am Ende nicht unverdient mit 1:0 gewann. Somit stand nach Rugby (2010), Viva con Agua (2011) und Herrenfußball (2012) bei der vierten Ausgabe des St. Pauliade Fußballturniers der vierte Sieger fest.

„Wir waren jetzt das dritte Mal dabei und haben uns von Jahr zu Jahr gesteigert. Ziel war das Viertelfinale. Wir haben unsere technischen Defizite über den Kampf kompensiert und deswegen das Ding am Ende gewonnen“, sagte Jonas, der sichtlich zufriedene Kapitän der Boxer, nach dem Finalsieg. „Das Turnier ist einfach super. Wir spielen immer wieder gerne mit. Der FC St. Pauli ist ja ein riesiger Verein. An einem Tag wie heute lernt man die anderen Abteilungen kennen und hat zusammen Spaß. Und das ist doch eine geile Sache.“

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's