{} }
Zum Inhalt springen

U15 fügt Werder erste Saisonniederlage zu

Eine gute und eine schlechte Nachricht hatte der Nachwuchs der Kiezkicker am Sonnabend parat. Die U16 verlor beim JFV Nordwest mit 0:4. Dagegen konnte die U15 überraschen. Gegen den bisher ungeschlagenen SV Werder Bremen gelang dem Team von Baris Tuncay ein 2:0-Erfolg.

FC St. Pauli U15 - SV Werder Bremen 2:0 (0:0)

Die U15 von Baris Tuncay musste an diesem Sonnabend gegen das Spitzenteam Werder Bremen ran. Werder kam mit einer Bilanz von fünf Siegen aus fünf Spielen nach Hamburg. Dass die Kiezkicker das ändern wollten, konnte man die komplette Partie über spüren. Die Tuncay-Elf lies etliche Torchancen aus und testet drei Mal die Standfestigkeit des Aluminiums. Doch das Anrennnen der Boys in Brown sollte belohnt werden. Nach Zuspiel von Hagemann auf Moukoko, war es der Stürmer, der erst den Torwart ausspielte und anschließend den Ball aus spitzem Winkel zum 1:0 in die Maschen drosch (69.). Es dauerte nicht lange, da konnte Moukoko mit einem Lupfer über den Keeper auf 2:0 erhöhen (71.). Bei beiden Toren spielte die Abwehr der Grün-Weißen auf Abseits, wurde aber von den Boys in Brown dafür bestraft.

Ein vollkommen zufriedender Cheftrainer Baris Tuncay bilanzierte nach dem Erfolg seiner Kiezkicker gegen den, bis dahin ungeschlagenen, SV Werder Bremen. "Heute hat die klar bessere Mannschaft absolut verdient gewonnen. Wir hätten schon früher in Führung gehen müssen. Die Jungs haben es klasse gemacht. Es war ein sehr hartes Spiel, aber wir haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Am Ende hat sich meine Elf für den Aufwand belohnt."

 

FC St. Pauli U15

Griefe - Pichelmann, Rieckmann, Oelkers, Ataykaya (20. Loubongo-M'Boungou) , Gerber, Philipp (62. Hagemann), Kneller, Hoppe (36.Hartmann), Moukoko, Ghubasaryan

 

Trainer: Baris Tuncay

Tore: 1:0 Moukoko (69.), 2:0 Moukoko (71.)

 

(lf)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick