{} }
Zum Inhalt springen

U15 verpasst vorzeitige Vizemeisterschaft

Im letzten Heimspiel der Saison hatte unsere U15 die Möglichkeit, sich mit einem Sieg schon vor dem letzten Spieltag den zweiten Platz der C-Junioren Regionalliga Nord hinter dem VfL Wolfsburg zu sichern. Bei der 1:2-Niederlage gegen den SV Nettelnburg-Allermöhe fehlte allerdings gleich mehrfach das Glück im Abschluss. Die Tore erzielten Alexander Hartmann (Eigentor, 19.), Eren Polat (41.) und Maximilian Zoch (44.).

Mit der Aussicht auf die Vizemeisterschaft gingen die Kiezkicker die Begegnung motiviert an, mussten dabei allerdings auf Toptorjäger Youssoufa Moukoko verzichten, der aufgrund einer Gelb-Roten Karte im vorangegangen Spiel nicht mitmischen durfte. Den ersten Wirkungstreffer setze aber der SV Nettelnburg-Allermöhe. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld verlängerte Alexander Hartmann den Ball mit dem Kopf unglücklich in das eigene Tor (19.). Mit dem 0:1 ging es auch in die Pause, nach der die Kiezkicker zeigten, dass sie das Spiel drehen wollten.

Nach einer Ecke von Umut Ataykaya war Eren Polat zur Stelle und nickte aus kurzer Distanz zum 1:1 ein (41.). Lange freuen konnten sich die Braun-Weißen über den Ausgleich jedoch nicht. Nur drei Minuten später stellten die Gäste den alten Abstand wieder her. Nach einem langen Ball in die Spitze tauchte Maximilian Zoch alleine vor Gian-Luca Graefe auf und überwand den Keeper zum 1:2 (44.). In der Folge war dann fast nur noch St. Pauli am Drücker, ließ aber mitunter die spielerische Klarheit vermissen, sodass es erst in der Schlussphase wieder richtig spannend wurde.

Die Braun-Weißen erspielten sich beste Möglichkeiten auf den Ausgleich, scheiterten aber gleich zweimal am Aluminium: zunächst per Freistoß an den Pfosten und anschließend mit einem Kopfball an den Querbalken. Entsprechend war nach der engagierten Leistung die mangelhafte Chancenverwertung fast das einzige, was Coach Baris Tuncay kritisierte: "Es ist natürlich enttäuschend, wenn man verliert, aber ich kann den Jungs nicht viel vorwerfen. Sie haben alles gegeben und sich einige gute Torchancen herausgespielt. Allerdings waren wir in den entscheidenden Situationen nicht clever genug."

Trotz der Niederlage liegt die Tuncay-Elf noch immer mit einem Punkt Vorsprung auf dem zweiten Platz. Diesen Vorsprung gilt es im letzten Saisonspiel mit einem Sieg beim sicheren Absteiger Flensburg 08 zu verteidigen.

 

FC St. Pauli U15

Graefe – Rieckmann, Pichelmann, Diekmann (60. Gerber), Kneller - Hartmann, Ghubasaryan - Ataykaya, Hoppe (36. Cebulla), Loubongo-M`Boungou - Polat (62. Pulss)

Trainer: Baris Tuncay

 

Tore: 0:1 Hartmann (19., Eigentor), 1:1 Polat (41.), 1:2 Zoch (44.)

 

(hbü)

 

Foto: Jan Weymar

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's