{} }
Zum Inhalt springen

U16 verpasst Coup gegen Spitzenreiter

+++ U17 trennt sich Remis von Union Berlin +++ U16 kassiert späten Ausgleich gegen Wolfsburg +++

FCSP U17 - 1. FC Union Berlin 1:1 (1:1)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

„Da wäre auf alle Fälle mehr drin gewesen“, musste Cheftrainer Timo Schultz nach dem Schlusspfiff feststellen. Seine Mannschaft habe das Geschehen bestimmt und sei dann unglücklich durch ein Eigentor in Rückstand geraten (16.). Die Kiezkicker ließen sich aber nicht beirren und versuchten weiter Gas zu geben und wurden schließlich mit dem Ausgleichstreffer durch Moritz Christopher Wenzel Frahm belohnt (31.).

Die U17 war jetzt bemüht auf den zweiten Treffer des Tages gehen und das Spiel für sich entscheiden. Doch die Kugel sollte nicht mehr im Netz der Berliner landen. „Wir hatten noch die eine oder andere gute Gelegenheit“, erklärte Schultz. „Wenn wir die aber nicht machen, müssen wir am Ende halt mit diesem einen Punkt leben.“

 

FCSP U17

Matthäus, Wieckhoff, Owusu (74. Santos Teixeira), Münzner, Nadj, Gohoua (63. Pannholzer), Frahm, Mierow, Lenz (49. Mohamed), Becker, Döhling

Cheftrainer: Timo Schultz

 

Tore: 0:1 Eigentor (16.), 1:1 Frahm (31.).

Zuschauer: 106

 

FCSP U16 - VfL Wolfsburg 2:2 (1:1) 

B-Junioren Regionalliga Nord/Nordost

 

Bitter! Bis kurz vor dem Ende stand die U16 kurz vor dem ganz großen Coup den Tabellenführer aus Wolfsburg zu gewinnen, doch musste dann kurz vor dem Ende den Ausgleich hinnehmen. „Vor dem Spiel hätte ich das Remis natürlich unterschrieben“, befand Coach Malte Schlichtkrull. „Nach dem Spielverlauf muss ich aber sagen, dass wir dieses Spiel hätten gewinnen müssen.

Es ging richtig gut los für seine Mannen, die durch Umut Ataykay früh in Führung gingen und dann sogar die Möglichkeiten für weitere Treffer hatte (6.). Die Wolfsburger fanden aus dem Spiel heraus keine Lösungen und kamen erst durch eine Standardsituation zurück ins Match durch Luis Saul (24.). Aber die Kiezkicker ließen die Köpfe nicht hängen und legten nach durch Lasse Sortehaug, der die Schlichtkrull-Elf wieder in Front brachte (50.). Zwei Minuten vor dem Ende dann der Schock mit dem Ausgleich, bei dem die Boys in Brown vergeblich auf Handspiel plädierten (78.).

„Wir haben das super verteidigt gegen einen wirklich starken Gegner“, so U16-Coach Schlichtkrull. „Wir hatten am Ende sogar die Möglichkeit nach einem Konter noch auf 3:1 zu stellen, das ist uns aber leider nicht gelungen."

 

FCSP U16

Graefe - Pichelmann, Melo Nogueira da Silva, Ataykaya, Weber, Sortehaug, Rieckmann, Loubongo-M`Boungou, Bornemann, Flach, Zoch

Cheftrainer: Malte Schlichtkrull

 

Tore: 1:0 Ataykaya (6.), 1:1 Saul (24.), 2:1 Sortehaug (50.), 2:2 (78.)

 

(ms)

Foto: Witters

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's