{} }
Zum Inhalt springen

U17 besiegt Braunschweig mit 2:0

+++ U17 gewinnt letztes Heimspiel des Jahres +++ U16 feiert neunten Saisonsieg +++

FC St. Pauli U17 - Eintracht Braunschweig 2:0 (2:0)

Für unsere U17, die zuletzt mit 0:1 bei Holstein Kiel unterlag und nur einen Zähler aus drei Spielen holen konnte, stand gegen Eintracht Braunschweig das letzte Heimspiel im Jahr 2014 an. Die Elf von Coach "Hansi" Bargfrede wollte das Duell gegen den Tabellennachbar unbedingt gewinnen und so den Abstand auf die Abstiegsränge vergrößern. Früh stellten die Braun-Weißen die Weichen auf Sieg. Keine Viertelstunde war gespielt, da führte unsere U17 dank des Treffers von Maurice Knutzen nach schöner Konbination über Dario Kovacic und Sam Schreck mit 1:0.

Keine 20 Minuten später jubelte die Bargfrede-Elf nach dem Treffer von Ersin Zehir erneut. Dieser hatte aus gut 20 Metern einfach mal abgezogen und das Leder schlug  genau im Winkel ein (29.). Mit dem 2:0 ging es in die Pause. Weitere Tore sollten im zweiten Durchgang nicht fallen, sodass unsere U17 den Rasen als Sieger verlassen sollte.

Dank des Dreiers konnten die Kiezkicker den vorsprung auf die Abstiegsränge auf fünf Zähler vergrößern. "Wir wollten die drei Punkte holen und haben das dank einer über die gesamte Spielzeit hinweg guten Defensivleistung geschafft. In der ersten Halbzeit haben wir die wenigen Chancen, im Gegensatz zu den letzten Spielen, eiskalt genutzt. Am Ende war es ein verdienter Sieg, über den wir uns natürlich freuen", so Coach Bargfrede nach der Partie.

 

FC St. Pauli U17

Zimmermann - Rocktäschel, Carstens, Wilckens, Otte, Zehir (80. Gnerlich), Mahnke, D. Kovacic (74. Todt), Schreck (70. Kramer), Knutzen (60. Pfeiffer), Fock

Trainer: Hans-Jürgen Bargfrede

 

Tore: 1:0 Knutzen (12.), 2:0 Zehir (29.)

 

 Altona 93 - FC St. Pauli U16 0:1

Für unsere U16, die die Tabelle in der Verbandsliga Hamburg nach acht Spieltagen mit acht Punkten Vorsprung souverän anführte, stand die Partie beim Schlusslicht Altona 93 an. Wie beim zurückliegenden Heimspiel gegen den USC Paloma (2:0) bekam es die Domingo-Elf auf ungewohntem Untergrund - die Partie wurde auf Grand ausgetragen - mit einem sehr defensiv und auf Torsicherung bedachten Gegner zu tun.

Unsere U16 kontrollierte die Partie, agierte in der Offensive aber meist zu ungenau und erspielte sich nur wenige zwingende Torchancen. So sorgte ein ruhender Ball für die Führung: Jannik Mohr war nach einer Ecke zur Stelle und traf per Kopf zum 1:0 (18.). Nach dem Seitenwechsel ließ unsere U16 etwas nach, was auch der fehlenden Ordnung geschuldet war. Altona, das fast ausschließlich mit langen Bällen agierte, konnte seinerseits aber für keine Torgefahr sorgen und so blieb es am Ende beim knappen, aber verdienten 1:0 für die Domingo-Elf.

"Die erste Halbzeit war okay, da haben wir den Ball gut laufen lassen, im letzten Drittel waren wir aber zu ungenau. Nach der Pause haben wir die Ordnung verloren und standen nicht mehr gestaffelt. Es war ein erkämpfter Sieg", stellte Domingo nach dem Abpfiff fest.

 

Tor: 0:1 Mohr (18.)

 

(hb)

Foto: Jan-Michael Weymar

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's