{} }
Zum Inhalt springen

U17 holt wichtigen Dreier in Jena

+++ U19 mit Remis in Jena +++ U17 besiegt Carl Zeiss klar +++ U15 spielt 2:2 bei Hannover 96 +++

FC Carl Zeiss Jena - FC St. Pauli U19 1:1 (0:1)

Nachdem unsere U19 in letzten Ligaspiel bei Werder Bremen (2:3) die erste Saisonniederlage einstecken musste, wollte diese bei Carl Zeiss Jena wieder drei Zähler einfahren. Beim Tabellenachten brachte Stürmer Nico Empen die Braun-Weißen mit seinem achten Saisontreffer in Führung. Vor der Pause hatte Marcell Sobotta die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, verpasste aber den zweiten Treffer. Mit der knappen Führung ging es dann auch in die Kabinen.

Nur fünf Minuten nach dem Seitenwechsel konnte der FC Carl Zeiss Jena den Ausgleichstreffer durch Timo Mauer erzielen. Dieser kam nach einem Freistoß von der Seite aus kurzer Distanz an den Ball und beförderte diesen über die Linie (50.). Anschließend konnte sich kein Team entscheidend durchsetzen, weitere Treffer gelangen keiner Mannschaft. In den Schlussminuten brachte unsere U19 das Remis in Unterzahl über die Runden, nachdem Mario Schilling die Rote Karte gesehen hatte (79.).

"In der ersten Halbzeit haben wir gut gespielt und verdient geführt. Aufgrund der zweiten Hälfte, in der Jena besser wurde, ist es ein gerechtes Unentschieden", resümierte U19-Coach Joachim Philipkowski nach der Partie. Da Hertha BSC (2:2 gegen den HSV) und der VfL Wolfsburg (1:1 bei Holstein Kiel) ebenfalls Remis spielten, beträgt der Abstand auf den ersten Platz weiterhin zwei Zähler.

 

Aufstellung

Brodersen - Rosin, Sobotta (83. Scheffel) Koglin, Thees (77. Oshoffa), Keßner, Jurcher (46. Pinarlik), Litka, Schilling, Empen, Onwuzo

Trainer: Joachim Philipkowski

 

Tore: 0:1 Empen (25.), 1:1 Mauer (50.)

Rote Karte: Schilling (79.)

 

FC Carl Zeiss Jena - FC St. Pauli U17 0:3 (0:2)

Unsere U17 stand zeitgleich zum Spiel unserer U19 ebenfalls in Jena auf dem Rasen. Beim Tabellenzehnten wollte die Bargfrede-Elf unbedingt drei Zähler holen, um so die Abstiegsränge zu verlassen und nebenbei noch die Thüringer zu überholen. Das Vorhaben konnten die Kiezkicker in die Tat umsetzen, am Ende siegten sie klar mit 3:0.

Dabei legten die Braun-Weißen, die defensiv kompakt stehen und über das Konterspiel zum Erfolg kommen wollten, in der Anfangsphase den Grundstein zum zweiten Saisonsieg. Sam Schreck traf doppelt, beide Mal nach einem Konter (4., 18.). Beim 1:0 wurde er optimal von Irwin Pfeiffer bedient, beim 2:0 assistierte Dario Kovacic. Bei der Zwei-Tore-Führung sollte es zur Pause auch bleiben.

Nach dem Seitenwechsel verteidigte unsere U17 den Vorsprung gekonnt und ließ hinten wenig zu. Sechs Minuten vor dem Abpfiff erzielte Kovacic, erneut nach einem Konter, dann den 3:0-Endstand (74.). Dank des Erfolgs sprang unsere U17 auf Platz elf, Jena ist nun Zwölfter. "Die Tore haben wir sehr gut rausgespielt, zudem haben wir die Zweikämpfe angenommen und sehr wenig zugelassen. Wir haben eine sehr gute Leistung abgeliefert und uns endlich belohnt", freute sich U17-Coach Bargfrede nach dem zweiten Saisonsieg.

 

Aufstellung

Burgemeister - Rocktäschel, Fock, Carstens, Wilckens, Otte, Pfeiffer (78. Adomako), Mahnke, D. Kovacic (77. Kramer), Schreck (62. Gnerlich), Knutzen (66. Todt)

Trainer: Hans-Jürgen Bargfrede

 

Tore: 0:1, 0:2 Schreck (4., 18.), 0:3 D. Kovacic (74.)

 

Hannover 96 - FC St. Pauli U15 2:2 (1:0)

Für unsere U15 stand am Sonntagvormittag das Topspiel bei Hannover 96 auf dem Programm. Während die 96er bereits zwei Partien verloren hatten, konnte unsere U15 alle sechs Ligaspiele für sich entscheiden. Im siebten Spiel ließ die Elf von Trainer Baris Tuncay erstmals Punkte liegen, am Ende hieß es 2:2.

Die Hannoveraner gingen kurz vor der Pause durch Nicolas-Gerrit Kühn in Führung (32.), ehe unsere Kiezkicker nach dem Seitenwechsel richtig in Schwung kamen und die Partie dank der Treffer des zur Pause eingewechselten Killian Ludewig (40.) und Abdul Balde Djalo (45.) innerhalb von nur fünf Minuten drehen konnten. Die 96er waren nur kurz geschockt und konnten fünf Minuten später durch Leon Damer ausgleichen (50.). Beim 2:2 blieb es dann auch nach 70 Minuten.

Obwohl unsere U15 erstmals in der laufenden Spielzeit keinen Sieg bejubeln konnte, verteidigte sie ihre Tabellenführung in der Regionalliga Nord. Der Vorsprung auf den VfL Wolfsburg (18) beträgt einen, auf den SV Werder Bremen (16) drei Zähler.

 

Aufstellung

L. Schmidt - F. Schmidt, Owusu, Santos Teixeira, Münzner, Becker (69. Duve), Krüger, Omar (53. Frahm), Bornemann (36. Ludewig), G. Kovacic, Balde Djalo

Trainer: Baris Tuncay

 

Tore: 1:0 Kühn (32.), 1:1 Ludewig (40.), 1:2 Djalo (45.), 2:2 Damer (50.)

 

(hb)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's