{} }
Zum Inhalt springen

U19 erlebt Déjà-vu - 1:2 in letzter Minute

Für unsere U19 ging's im dritten Spiel binnen sieben Tagen gegen den VfL Osnabrück. Wie beim 1:2 unter der Woche gegen Leipzig kassierten die Braun-Weißen auf der heimischen Sportanlage Königskinderweg einen späten Gegentreffer und verloren erneut 1:2 (0:0). Für unsere U19 erzielte Rasmus Tobinski den zwischenzeitlichen Ausgleich (77.).

"Das war einfach nur sehr, sehr bitter", stellte U19-Cheftrainer Remi Elert nach dem Abpfiff enttäuscht fest. Was war passiert? Es lief die 92. Minute, Spielstand 1:1. Die Kiezkicker konnten den Ball nicht klären und der wenige Minuten zuvor eingewechselte Jannik Tepe traf für Osnabrück zum 2:1. Der Schiedsrichter pfiff zwar noch mal an, aber umgehend auch schon ab. Wie wenige Tage zuvor gegen Leipzig verlor unsere U19 auch das Heimspiel gegen den VfL Osnabrück äußerst unglücklich in letzter Minute mit 1:2.

"Wir haben es verpasst, uns für unseren Aufwand zu belohnen und haben wieder einmal in der Schlussphase Punkte liegen lassen", so Elert, dessen Mannschaft eine gute Leistung zeigte, vor allem aber in der Chancenverwertung Luft nach oben hatte. Vor der Pause vergaben Jannik Mohr, der nur den Pfosten traf, und Irwin Pfeiffer die besten Gelegenheiten, nach dem Seitenwechsel hatte der eingewechselte Dario Kovacic Pech, als auch er nur Aluminium (Latte) traf.

"Wir sind immer wieder in die gefährlichen Zonen gekommen und hatten eine Vielzahl von Chancen, um die Partie für uns zu entscheiden", erklärte Elert. Eine der wenigen Gäste-Möglichkeiten nutzte Anton Stach nach exakt einer Stunde Spielzeit, sein Schuss von der Strafraumgrenze unhaltbar für U19-Keeper Stefan Rakocevic.

Die Braun-Weißen ließen sich von dem Rückstand aber nicht entmutigen und kamen zum verdienten Ausgleich. Rasmus Tobinski scheiterte erst noch an VfL-Keeper Leon Tigges, der Nachschuss zappelte dann aber im Netz (77.). Anstatt selbst noch den Siegtreffer zu erzielen oder das Remis zu halten und so immerhin einen Zähler einzufahren, folgte die Nachspielzeit und das bittere 2:1 für Osnabrück.

 

FCSP U19

Rakocevic - Rocktäschel, Golke, Mohr, Otte, Kazizada (63. D. Kovacic), Tobinski, Pfeiffer, Carstens, Meißner, Sawicki (69. Pfister)

Cheftrainer: Remi Elert

 

Tore: 0:1 Stach (60.), 1:1 Tobinski (77.), 1:2 Tepe (90.+2)

 

(hb)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's