{} }
Zum Inhalt springen

U19 startet mit Punkteteilung

Die FC St. Pauli U19 hat einen dreifachen Punktgewinn zum Saisonauftakt der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost nur knapp verpasst. Beim FC Carl Zeiss Jena hatte die Mannschaft von Remigius Elert durch Treffer von Irwin Pfeiffer (5.) und Rasmus Tobinski (50.) lange geführt, ehe die Gastgeber in der Schlussphase durch Valentin Reitstetter (69.) und Jeffrey Wittlich (86.) zum 2:2-Endstand ausgleichen konnten.

FC Carl Zeiss Jena U19 - FCSP U19 2:2 (0:1)

a-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Zunächst konnten sich die Braun-Weißen bei ihrem Gastspiel in Jena allerdings über einen Start nach Maß freuen. Sie setzten die Gastgeber früh unter Druck und konnten bereits nach fünf Spielminuten in Person von Pfeiffer Kapital aus einem Ballgewinn schlagen: die 1:0-Führung. In der Folge hatte die Elert-Elf das Spiel im Griff, verpasste es jedoch, weitere gute Einschussmöglichkeiten zu einer höheren Führung zu nutzen.

Nach dem Seitenwechsel machte sie es dann aber wieder besser. Erneut ergab sich aus einem Ballgewinn die Chance, schnell nach vorne zu spielen. Am Ende der Kombination umkurvte Tobinski Jenas Keeper und markierte das 0:2 (50.). Die klare Führung hatte dann bis in die Schlussphase der Partie hinein Bestand, wobei Braun-Weiß zwischendurch weitere Chancen ausließ. Jena witterte allerdings Morgenluft als Schiedsrichter Johannes Hamper in der 69. Minute nach einem langen Ball in den Strafraum der Braun-Weißen auf Foul und Elfmeter für die Gastgeber entschied. Die Chance ließ sich Carl Zeiss-Kapitän Reitstetter nicht entgehen und verkürzte auf 1:2.

In Minute 86 gelang Wittlich sogar noch der Ausgleich; er traf per Kopf nach einer Ecke. Beinahe hätte unsere U19 sogar mit komplett leeren Händen die Heimreise antreten müssen. Kurz vor Schluss gab es erneut Strafstoß für Jena. Dieses Mal war aber Tim Burgemeister zur Stelle und hielt den Punkt für die jungen Kiezkicker fest.

Remigius Elert: "Wir haben über weite Strecken eine gute Partie abgeliefert, es aber verpasst, den Sack zuzumachen. Am Ende müssen wir nach dem Spielverlauf mit dem Punkt zufrieden sein. Es hat mir aber gut gefallen, wie die Mannschaft aufgetreten ist. Darauf können wir sehr gut aufbauen."

 

FC St. Pauli U19

Burgemeister - Rocktäschel, Golke, Mohr, Otte, Zehir, Tobinski, Pfeiffer, Carstens, Meißner (80. Kazizada), Sawicki (68. Pfister)

Trainer: Remigius Elert

Tore: 0:1 Pfeiffer (5.), 0:2 Tobinski (50.), 1:2 Reitstetter (69., FE.), 2:2 Wittlich (86.)

 

(hbü)

 

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick