{} }
Zum Inhalt springen

U19 triumphiert in Lemgo

Bei der 30. Auflage der A-Junioren Masters des TBV Lemgo triumphierten unsere Kiezkicker! Im Endspiel besiegte das Team von Coach Joachim Philipkowski Ligakonkurrent Hannover 96 mit 2:1 und sicherte sich erstmals den Turniersieg in Lemgo. Im gesamten Turnier mussten die Braun-Weißen nicht eine Niederlage hinnehmen und stemmten so verdient den Pokal in die Höhe. Auch unsere U16 (Platz 5 in Flensburg) und U15 (Viertelfinal-Aus in Würzburg) waren im Einsatz.

Wie in den vergangenen Jahren auch nahm unsere U19 am A-Junioren-Masters des TBV Lemgo teil. Bei der Jubiläumsausgabe erwischten die Kiezkicker einen perfekten Tag. Mit fünf Siegen marschierte die Mannschaft von Trainer Joachim Philipkowski durch die Gruppenspiele. Im Viertelfinale trafen die Braun-Weißen als Erster ihrer Gruppe auf den MSV Duisburg, der Platz vier in der zweiten Gruppe erreicht hatte. Das unerwartet frühe Aus drohte, doch 17 Sekunden vor dem Abpfiff erzielte unsere U19 den 1:1-Ausgleichstreffer und rettete sich gerade noch ins 9-Meter-Schießen. Hier avancierte Keeper Sebastian Kalk zum Matchwinner, er parierte zweimal und sicherte so den Halbfinal-Einzug - 8:7 hieß es am Ende.

In der Runde der letzten vier Teams forderte der SC Paderborn unsere Jungs heraus. Aufhalten konnten die Ostwestfalen unsere U19 aber nicht, diese siegte mit 3:1 und zog verdient ins Endspiel ein. Hier kam es zur Neuauflage des ersten Gruppenspiels, Hannover 96 hieß der Finalgegner. Endete das Vorrundenspiel noch klar mit 3:0 für unsere U19, verlief das Endspiel deutlich enger. Die Niedersachsen gingen in Führung, doch Seungwon Lee traf zum 1:1. Zwei Minuten vor dem Abpfiff dann der Schock: Es gab einen unberechtigten 9-Meter für Hannover. Kalk war aber wieder einmal zur Stelle und hielt unsere Kiezkicker im Rennen. Die Uhr lief immer weiter runter und als wirklich alle dachten, der Turniersieger würde vom Punkt aus entschieden, schlugen die Braun-Weißen doch noch mal zu. Wooin Cho stand fünf Sekunden vor dem Schlusspfiff goldrichtig und vollendete zum 2:1-Siegtreffer.

"Wir haben ein überragendes Turnier gespielt und verdient gewonnen", freute sich U19-Coach Joachim Philipkowski über den tollen Erfolg in Lemgo. Die starke Leistung der Kiezkicker wurde durch die Wahl von Sebastian Kalk zum bestem Torwart und Marcell Sobotta zum bestem Feldspieler unterstrichen.

 

Vorrunde

U19 - Hannover 96 3:0

U19 - 1. FC Köln 5:1

U19 - TuS Leopoldshöhe 9:1

U19 - Fortuna Düsseldorf 3:0

U19 - Arminia Bielefeld 2:0

Viertelfinale

U19 - MSV Duisburg 8:7 n.9m-Schießen

Halbfinale

U19 - SC Paderborn 3:1

Finale

U19 - Hannover 96 2:1

 

Bester Spieler: Marcell Sobotta

Bester Torwart: Sebastian Kalk (wie im Vorjahr!)

 

Während unsere U19 in Lemgo erfolgreich war, war unsere U16 in Flensburg im Einsatz. Hier erreichten die Braun-Weißen am Ende den fünften Platz. In der Vorrunde bestritt das Team von Coach Malte Schlichtkrull vier Partien. Gegen die U17 von Vejle BK unterlag unsere U16 mit 2:4, die U17 von Holstein Kiel wurde dann aber mit 4:3 besiegt. Gegen den VfL Wolfsburg lief nicht viel zusammen, 1:5 der Endstand. Im letzten Gruppenspiel konnten die Kiezkicker dann aber den TSV Rantrum mit 5:1 schlagen, zum Einzug ins Halbfinale reichte es aber nicht. Im Spiel um Platz fünf bezwang unsere U16 dann den SC Concordia mit 4:3.

Auch unsere U15 kickte am vergangenen Wochenende in der Halle, beim zweitägigen Hallenturnier in Würzburg. In der Vorrunde trennte sich die Elf von Coach Baris Tuncay jeweils 2:2 von Austria Wien und der TSG 1899 Hoffenheim, zudem wurde der Gastgeber JFV Mainfranken klar mit 7:1 besiegt. Als Gruppenzweiter hinter dem späteren Turniersieger Wien ging's in der Zwischenrunde gegen den 1. FC Nürnberg (1:3) und die Grashopper Zürich (3:2). Nachdem im Achtelfinale die SpVgg Greuther Fürth mit 4:1 besiegt werden konnte, kam es im Viertelfinale zum Duell mit dem FC Fulham. Die Engländer behielten am Ende mit 3:1 die Oberhand und so verpasste unsere U15 den EInzug ins Halbfinale.

 

(hb)

Fotos: Paul Cohen

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's