{} }
Zum Inhalt springen

U19 verliert Topspiel in Leipzig

+++ U19 verliert in Leipzig +++ U16 bezwingt Paloma +++ U15 besiegt Sebaldsbrück +++

RB Leipzig – FC St. Pauli U19 3:2 (2:0)

Zum erst dritten Mal in der laufenden Saison verließ unsere U19 den Rasen als Verlierer, sie musste sich auf sehr unglückliche Art und Weise RB Leipzig geschlagen geben. Die spielentscheidende Szene ereignete sich zwölf Minuten vor dem Abpfiff. Die Kiezkicker wollten den Ball an der Strafraumgrenze aus der Gefahrenzone befördern, dabei wurde Leipzigs Marcel Becher so unglücklich angeschossen, dass der Ball den Weg ins braun-weiße Gehäuse finden sollte.

Bis dahin hatte unsere U19 laut Coach Joachim Philipkowski "eine gute Partie absolviert" und dabei sogar einen 0:2-Rückstand zur Pause wegstecken können. Bei beiden Gegentoren schalteten die Braun-Weißen zu langsam um, sodass RB zwei Konter durch Anthony Barylla (29.) und Patrick Strauß (44.) verwerten konnte. Keine 60 Sekunden nach dem Seitenwechsel erzielte Gillian Jurcher mit einem platzierten Schuss von der Strafraumgrenze den Anschlusstreffer und so keimte wieder Hoffnung auf.

Als "unglaubliches Tor" bezeichnete Philipkowski dann den Ausgleichstreffer von Nico Empen in der 56. Minute. Der Angreifer hatte ein gutes Stück vom linken Strafraumeck entfernt mit links abgezogen, das Leder schlug genau im oberen linken Winkel ein. Anschließend verlief die Partie ausgeglichen und so wäre die Partie wohl 2:2 ausgegangen, wenn der Befreiungsschlag in Minute 78 nicht solch ein unglückliches Ende genommen hätte. "Es ist eine ärgerliche Niederlage für uns. Wir haben uns hier richtig gut verkauft und hätten einen Punkt verdient gehabt", stellte Philipkowski nach dem Abpfiff fest.

 

Aufstellung U19

Brodersen - Scheffel (67. Oshoffa), Ambrosius, Rosin, Sobotta, Koglin, Kunze, Jurcher, Pahl, Schilling (80. Saß), Empen

Trainer: Joachim Philipkowski

 

Tore: 1:0 Barylla (29.), 2:0 Strauß (44.), 2:1 Jurcher (46.), 2:2 Empen (56.), 3:2 Becher (78.)

Zuschauer: 225

 

FC St. Pauli U16 – USC Paloma 2:0 (0:0)

Nach sieben Siegen aus sieben Partien wollte unsere U16 auch das achte Ligaspiel in Folge gewinnen. Dabei stellte sich der USC Paloma als sehr hartnäckig heraus, denn die "Tauben, die mit einer Fünferkette agierten und in erster Linie auf Torsicherung bedacht waren, ließen im ersten Durchgang nur wenige Torchancen zu und konnten das 0:0 mit in die Pause nehmen.

Nach dem Seitenwechsel dauerte es aber nicht lang, ehe die in der Defensive gut agierenden Kiezkicker in Führung gehen konnten. Jannik Mohr schnappte sich das Leder und verwandelte einen Handelfmeter zum 1:0 (45.). Für die Vorentscheidung war Julian Ulbricht verantwortlich, er erzielte zehn Minuten später das 2:0 (55.). Anschließend verpassten es die Braun-Weißen, weitere Treffer zu erzielen und somit einen höheren Sieg einzufahren.

 

Tore: 1:0 Mohr (45., HE), 2:0 Ulbricht (55.)

 

FC St. Pauli U15 – ATSV Sebaldsbrück 2:0 (1:0)

Die Ausgangslage vor dem vorverlegten Heimspiel gegen den ATSV Sebaldsbrück war klar: Als Spitzenreiter wollte unsere U15 gegen das Schlusslicht aus Bremen drei Zähler einfahren und so den Vorsprung auf den zweitplatzierten VfL Wolfsburg auf vier Punkte vergrößern. Entsprechend legten die Braun-Weißen los und so gingen sie nach neuen Minuten durch den Treffer von Jannes Wieckhoff in Führung. Weitere Treffer sollten nicht folgen, so blieb es zur Pause beim knappen, aber verdienten 1:0.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Kiezkicker weiterhin das Spiel, ohne die Überlegenheit in Tore umzumünzen. Nach exakt einer Stunde Spielzeit war es dann Kapitän Jacob Münzner, der das 2:0 erzielen sollte. Dabei sollte es am Ende auch bleiben. Wenngleich die U15 verpasste, etwas für die Tordifferenz zu tun, hat sie nun vier Zähler Vorsprung auf die Wolfsburger. In der kommenden Woche steht für unsere U15 dann das letzte Ligaspiel im Jahr 2014 an. Am Sonntag (30.11., 11 Uhr) gastiert die Tuncay-Elf beim HSV, dem Tabellendritten.

 

Aufstellung U15

Heim - Owusu, Münzner, Becker, Wieckhoff, Omar (62. Gerber), Duve (52. Oelkers), Frahm, Kuyucu (36. Djalo), Giwah (54. Thun), G. Kovacic

Trainer: Baris Tuncay

 

Tore: 1:0 Wieckhoff (9.), 2:0 Münzner (60.)

 

(hb)

Foto: Witters

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's