{} }
Zum Inhalt springen

U23 holt drei Punkte in Cloppenburg

Die Mannschaft von Remigius Elert konnte beim Cloppenburger BV durch die Treffer von Marian Andre Kunze (19.) und Mustafa Zazai (23.) den dritten Saisonerfolg feiern. Der Anschlusstreffer durch Cloppenburgs Aladji Barrie (63.) blieb das einzige Tor der Gastgeber.

Auch wenn die 0:3-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg vom letzten Wochenende schlimmer klang als sie es nach der Bewertung von Remigius Elert eigentlich war, wollte die U23 am Sonntag (20.9.) beim Cloppenburger BV zeigen, dass ihre Formkurve ununterbrochen nach oben zeigt. Mit dabei gegen den Tabellenvierzehnten war auch der wiedergenesene Jan-Philipp Kalla, der nach langer Verletzungspause sein sportliches Comeback gab.

Die erste Halbzeit war ganz nach dem Geschmack von Übungsleiter Elert. Mit konsequentem, schnellem Umschaltspiel über die Außen erspielte man sich früh einige Torchancen und war die meiste Zeit die überlegene Mannschaft auf dem Platz. Diese Überlegenheit nutzen die Boys in Brown zu der 1:0-Führung in der 19. Minute. Jan Marc Schneider konnte sich nach gelungener Kombination auf dem Flügel durchsetzen und den Ball quer auf den langen Pfosten bringen. Die Hereingabe musste Marian Andre Kunze nur noch einschieben. Als hätte man eine Schablone draufgelegt. Nur vier Minuten später konnte Zazai nach mustergültiger Vorarbeit von Schneider auf 2:0 erhöhen. Einziger Unterschied Zazai wurde von Kunze im Rückraum bedient. Mit einer verdienten Führung und einem überzeugenden Spiel ging es auch in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel erwachte der Cloppenburger BV und konnte den Kiezkickern sein Spiel mit langen und weiten Bällen aufdrängen. Die Partie wurde zudem hektischer und viele Unterbrechungen nahmen dem Spiel den letzten Fluss. Die Boys in Brown ließen sich von der Hektik anstecken und kassierten nach 63 Minuten den Anschlusstreffer durch Aladji Barrie. Nur zehn Minuten später hatte Andrej Startsev die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen und die Vorentscheidung zu markieren. Sein Elfmeter aber konnte von Cloppenburgs Torhüter Meyer pariert werden. Auch aufgrund weiterer nicht genutzter Konterchancen der Braun-Weißen blieb es bis zum Ende spannend. Die Elert-Elf verteidigte mit allem, was sie hatte und sicherte den Vorsprung letztendlich über die Zeit.

„Die drei Punkte sind verdient, weil wir uns am Ende für den Kampf belohnt haben“, ordnet der Chefcoach den Dreier ein. Gerade in der ersten Halbzeit sei man mit der Mannschaft spielerisch  zufrieden. Leider habe seine Elf in der zweiten Hälfte etwas den Faden verloren und das Spiel nicht konsequent zu Ende gebracht, so Elert, der ein Spiel mit „zwei Drehbüchern“ gesehen hat. Mit elf Zählern steht die U23 mittlerweile auf dem elften Tabellenplatz.

 

BV Cloppenburg: Meyer - Wohlfahrt, Bentka (57. Faqiryar), Willen, Olthoff, Köster, Westerveld, Baloki, Thomes, Wangler (29. Blömer), Barrie

Trainer: Uwe Groothuis

 

FC St. Pauli II: Brodersen -  Kalla (65. Pahl), Startsev, Nadjem, Drobo-Ampen, Stegmann, Kunze, Kurt, Empen (83. Gorkow), Zazai (75. Pinarlik), Schneider

Trainer: Remigius Elert

Tore: 0:1 Kunze (19.); 0:2 Zazai (23.); 1:2 Barrie (63.)

Schiedsrichter/in: Lüddecke (SF Ahlum)

Zuschauer: 438

Gelbe Karte: Willen , Meyer, Wohlfahrt , Köster / Kalla

 

(lf)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's