{} }
Zum Inhalt springen

U23 spielt Remis

Die Partie zwischen dem SC Victoria und der U23 des FC St. Pauli endete am Mittwochabend mit 0:0. Die U23 musste die letzte Viertelstunde zu neunt bestreiten.


Am Mittwochabend traf die U23 auf den SC Victoria. Irgendwie musste es einem ja wie ein Heimspiel vorkommen, schließlich tragen die Kiezkicker ihre Spieler als Gastgeber auch hier an der Hohehluft aus. Aber dieser Umstand sollte eher weniger Einfluss auf das Ergebnis nehmen. Kapitän Hauke Brückner musste nach seiner Verletzung vom Stadtderby vom Spielfeldrand zuschauen und konnte in der ersten Halbzeit nichts zählbares von beiden Teams sehen.


In der 21. Minute hatte die U23 dann die erste Möglichkeit, aber Okyere Wriedt scheiterte. Kurz darauf war es Marcel Andrijanic, der es mit einem Lupfer versuchte, doch Keeper Christian Schau war zur Stelle (23.). Auf der Gegenseite erhielt Vicky seine bisher beste Chance zur Führung, aber Florian Kirschke rettete sein Team vor dem Rückstand (25.).
Nach dem Seitenwechsel hieß es in der 50. Minute Freistoß für den FC St. Pauli, aber Schau konnte das Leder aus dem Strafraum fausten. Knapp zehn Minuten später knallte Andrijanic aus gut zwanzig Metern auf den Kasten der Gastgeber, doch auch sein Schuss mündete nicht im Netz (58). Vier Minuten später war es wieder die Großkopf-Elf, die zum Angriff blies: Marc-Kemo Kranich auf Wriedt, doch dieser scheiterte aus acht Metern (62.). Jetzt häuften sich die Möglichkeiten – nach einem schönen Konter schloss André Lämmerhirt nicht konsequent genug ab und verzog - die Kugel flog zwei Meter über das Tor der Gastgeber (66.).


Vickys Freistoß in der 68. Minute führte zu nichts, denn Kirschke war wieder einmal da. Auf der Gegenseite war es Andrijanic, der aus 30 Metern vorbeisemmelte (68.).
Nach einem Foul im Mittelfeld musste Andrej Startsev mit Gelb-Rot vom Platz. Die U23 nun nur noch zu zehnt auf dem Platz und das alles vor den Augen von Michael Frontzeck, Rachid Azzouzi und Daniel Ginczek, die allesamt in der zweiten Hälfte des kleinen Derbys vorbeischauten (72.).


Aber es sollte noch mehr „geboten“ werden: Es war die 74 Minute, der Ball wurde lang auf Laurynas Kulikas gespielt. Foul. Rudelbildung. Roger Stilz wurde mit Gelb bedacht, Erdogan Pini musste mit Rot unter die Dusche (76.). Innerhalb von vier Minuten hatte sich das Team der Kiezkicker auf neun reduziert.

Dementsprechend war die letzte Viertelstunde von Abwehrarbeit geprägt und das klappte auch ganz gut bis zur 89. Minute, doch Brüning scheiterte letztlich an sich selbst.

 

SC Victoria Hamburg: Christian Schau - Andreas Brück (79. Cem Cetinkaya), Kim Sebastian Helmer, Marcus Rabenhorst, Kutay Keklikci, Jakob Sachs, Dennis Sudbrak (14. Benjamin Bambur), Roger Stilz, Benny Hoose, Maurizio D´Urso (64. Jan Lauer), Nils Brüning
Trainer: Lutz Göttling

FC St. Pauli II: Florian Kirschke - Andrej Startsev, Marin Mandic, Linus Büchler, Lasse Schlüter, Erdinc Güner (54. Erdogan Pini), Marcel Andrijanic, André Lämmerhirt, Kwasi Okyere Wriedt (75. Steffen Heinemann), Laurynas Kulikas, Marc-Kemo Kranich (65. Kristof Kurczynski)
Trainer: Jörn Grosskopf

Tore: Fehlanzeige

Schiedsrichter/in: Jan Clemens Neitzel (Hamburg) - Assistenten: Thomas Bauer (Hamburg), Mehmet Fatiras (TuS Berne)

Zuschauer: 577

Gelbe Karte: Roger Stilz  / -

Gelb-Rote Karte: - / Andrej Startsev

Rote Karte: - / Erdogan Pini
 

 

(jdk)

Foto: inside-picture.de


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's