{} }
Zum Inhalt springen

U23 unterliegt BRaunschweig II

Am fünften Spieltag empfing unsere U23 die Zweitvertretung von Eintracht Braunscheig im Edmund-Plambeck-Stadion. Vor gut 200 Zuschauern gingen die Niedersachsen im ersten Durchgang durch Dennis Slamar in Führung (22.), innerhalb von acht Minuten entschieden die Gäste die Partie dank der Treffer von Marcel Bär (67.) und Morten Rüdiger (75.) für sich.

Nach dem Sieg beim BV Cloppenburg, dem zweiten Auswärtssieg in Folge, wollte unsere U23 im dritten Heimspiel der noch jungen Saison den ersten Dreier einfahren. Dabei bekam es die Elf von Trainer Thomas Meggle, dessen Vertrag bis zum 30. Juni 2017 verlängert wurde (KLICK!), mit Eintracht Braunschweig II zu tun. "Ein unangenehmer Gegner", stellte Meggle, auf die noch ungeschlagenen Niedersachsen angesprochen, vor dem Spiel klar. Unangenehm war zunächst das Wetter: Es regnete teilweise sehr stark, der Rasen wurde entsprechend rutschig und machte es den Akteuren auf dem Platz nicht leichter.

Beide Teams tasteten sich zunächst ab, nennenswerte Torchancen gab es in der Anfangsphase nicht. Dann schlugen die Gäste nach einem ruhenden Ball zu. Dennis Slamar behielt bei einem Eckball die Übersicht und köpfte das Leder zur Führung für die Braunschweiger ins Netz (22.). Neun Minuten später verhinderte U23-Keeper Mitja Bieren mit einer Glanztat gegen Maximilian Sauer das 0:2 (31.). Kurz vor der Pause dann erneut Bieren mit einer starken Abwehraktion, als er den alleine auf ihn eilenden Gianluca Korte gerade noch den Ball vom Fuß spitzeln konnte. (45.) - anschließend ertönte der Halbzeitpfiff.

Unsere Kiezkicker kamen viel mutiger und spielfreudiger aus der Kabine und so konnten sie sich innerhalb kürzester Zeit mehrere gute Möglichkeiten herausspielen. Zunächst war es Bentley Baxter Bahn, der nach Vorlage von Kyoungrok Choi aus 14 Metern den Ball nicht richtig traf (55.). Nur eine Minute später scheiterte Andrej Startsev an BTSV-Keeper Marcel Engelhardt. Dieser wehrte den Ball aber direkt zu Erdogan Pini ab, der aber nur den Pfosten traf - das hätte der Ausgleich sein können (56.). Dann war es wieder Bahn, der von der Strafraumgrenze abzog, das Leder aber etwas zu hoch und somit über den Querbalken setzte (57.).

Die in der Phase mangelnde Chancenverwertung sollte sich rächen. Auf der Gegenseite verpasste Felix Drinkuth erst noch das 0:2 (63.), vier Minuten später jubelten die Gäste aber. Maximilian Sauer hatte es von der linken Seite einfach mal probiert und abgezogen. Leicht abgefälscht flog der Ball als Bogenlampe über Bieren hinweg ins Netz (67.). Acht Zeigerumdrehungen später stand es 0:3. Im Anschluss an einen Eckball war es Marcel Bär, der Bieren von der Strafraumgrenze mit einem harten und platzierten Schuss ins linke untere Eck keine Chance lassen sollte (75.). Die Partie war nun entschieden, dennoch gaben die Braun-Weißen nicht auf. Doch weder Federico Bastek (79.), Timo Stegmann (79., 90.) noch Pini (88.) konnten Engelhardt überwinden - somit blieb es beim 0:3.

"Nach vielen guten Auftritten muss ich heute sagen, dass es eines unserer schwächsten Spiele im letzten Jahr war. Bis auf die 15 Minuten nach der Halbzeitpause, in denen die Partie vielleicht noch kippen kann, war es kein gutes Spiel von uns. Ärgerlich ist, dass wir zwei Gegentore nach Standardsituationen bekommen. Wir werden aber die Ruhe bewahren, müssen die Niederlage aber erst einmal sacken lassen. Der Braunschweiger Sieg ist verdient", stellte U23-Coach Meggle nach der Partie fest.

 

FC St. Pauli U23

Bieren - Startsev (73. Nadjem), Uphoff, Rogowski, Rahn - Kurt (73. Bastek), Deichmann - Zazai, Bahn (59. Stegmann), Choi - Pini

Trainer: Thomas Meggle

 

Eintracht Braunschweig II

Engelhardt - Schreyer, Slamar, Baghdadi (83. Fiolka), Rüdiger, Korte (79. Marquardt), Kierdorf, Drinkuth, Bär (79. Düker), Göwecke, Sauer

Trainer: Henning Bürger

 

Tore: 0:1 Slamar (22.), 0:2 Bär (67.), 0:3 Rüdiger (75.)

Gelbe Karten: keine

Zuschauer: 199

Bes. Vorkommnis: Nach gut zehn Minuten wurde die Tribüne aufgrund des heftigen Regens auch für die Fans auf den nicht überdachten Stehplätzen freigegeben.

Bildergalerie: KLICK!

 

(hb)

Foto: FC St. Pauli

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's