{} }
Zum Inhalt springen

U23 unterliegt Oldenburg mit 2:3

Für unsere U23 stand gegen den VfB Oldenburg nach einem spielfreien Wochenende das zweite Heimspiel der Saison an. Nachdem Marian Kunze die Braun-Weißen in Führung geschossen hatte (18.), dreht der VfB die Partie. Nach drei Oldenburger Treffern (19., 40., 58.) reichte der Anschlusstreffer von Joel Keller drei Minuten vor dem Schlusspfiff nicht mehr zu einem Punktgewinn.

Als "ärgerliche, weil unnötige Niederlage" bezeichnete U23-Coach Remigius Elert das 2:3 gegen den VfB Oldenburg. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt und dem Remis gegen Rehden wollten seine Schützlinge den positiven Trend eigentlich fortsetzen und den ersten Dreier einfahren, was schlussendlich nicht klappen sollte. Dabei begann der Sonntagnachmittag nach Plan. 17 Minuten waren gespielt, da erzielte Marian Kunze die Führung für die Kiezkicker. Diese kombinierten sich gut durchs Mittelfeld, ehe Joel Keller das Leder in den Strafraum brachte und Kunze Gäste-Keeper Dominik Kisiel aus acht Metern keine Abwehrchance ließ.

Oldenburg antwortete prompt und kam nach einem ruhenden Ball nur 60 Sekunden später zum Ausgleich - Kamen Hadzhiev wurde sträflich alleine gelassen und köpfte ein (18.). Fünf Minuten vor der Pause schlug der VfB erneut zu. Der Unparteiische entschied, aus Sicht von Elert durchaus strittig, auf den Elfmeterpunkt und Franko Uzelac verwandelte zum 1:2 (40.) - dies zugleich der Halbzeitstand.

Der VfB stand nun tief und lauerte auf Konter, während unsere U23 spielerisch überlegen war, ohne dabei so richtig zu glänzen, und einige gute Gelegenheiten ungenutzt ließ. Das sollte sich rächen. Die Gäste konterten unsere Kiezkicker aus und erhöhten durch Thorsten Tönnies auf 1:3 (58.). Es dauerte lange, bis den Braun-Weißen der zweite Treffer gelingen sollte. Drei Minuten vor dem Abpfiff war es Joel Keller, der nach Traumpass des eingewechselten Yi-Young Park alleine vor Kisiel auftauchte und diesen überwindete (87.). Zu mehr sollte es leider nicht reichen und so wartet unsere U23 weiterhin auf den ersten Saisonsieg.

"Leider haben wir aus den vielen Torchancen, die wir uns herausgespielt haben, zu wenig Tore erzielt. Zudem haben wir die Gegentore zu leicht bekommen, das darf uns nicht passieren. Besonders das schnelle 1:1 nach einer Ecke darf so nicht fallen. Der Anschlusstreffer ist uns dann leider zu spät gelungen, um doch noch einen verdienten Punkt mitzunehmen", erklärte der 38-Jährige nach der Partie.

 

FCSP U23

Brodersen – Startsev, Rogowski, Pahl, Keller – Franke – Stegmann (81. Gorkow), Schneider, Kunze, Conteh (64. Pinarlik) – Empen (64. Park)

Cheftrainer: Remigius Elert

 

VfB Oldenburg

Kisiel - Engel, Uzelac, Volkmer, Canizales-Smith, Winkelmann (90. Tomas), Stütz, Hadzhiev, Steinwender (79. Temin), Tönnies (84. Laabs), Kifuta

Trainer: Predrag Uzelac

 

Tore: 1:0 Kunze (18.), 1:1 Hadzhiev (19.), 1:2 Uzelac (40., FE), 1:3 Tönnies (58.), 2:3 Keller (87.)

Gelbe Karten: Startsev / keiner

 

Zuschauer: 212

 

(hb)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick