{} }
Zum Inhalt springen

U23 verliert in Havelse

Nach der unglcklichen Heimniederlage gegen Werder Bremen II (1:2) trat unsere U23 beim TSV Havelse an und musste sich wie in der Vorwoche mit 1:2 geschlagen geben. Ferhat Bikmaz (44.) und Deniz Cicek (82.) hatten den TSV in Führung geschossen - der Anschlusstreffer von Laurynas Kulikas (90.+1) kam zu spät.

Nach der unglücklichen Heimniederlage gegen den SV Werder Bremen II am vergangenen Spieltag, bei der U23-Coach Thomas Meggle dennoch eine gute Leistung seiner Elf gesehen hatte, veränderte er die Startelf beim Gastspiel in Havelse nicht. Nach zehnminütigem Abstasten verzeichneten die Braun-Weißen die erste nennenswerte Aktion der Partie. Kapitän Christian brachte einen Freistoß in den Strafraum und Tjorben Uphoff war per Kopf zur Stelle - allerdings entschied das Schiedsrichtergespann auf Abseits (10.).

In einer ausgeglichen ersten Hälfte, in der beide Mannschaften ihr Glück in der Offensive suchten, sich vieles aber im Mittelfeld abspielte, war es wieder unsere U23, die gefährlich wurde. Nach einem schön Angriff über die linke Seite war es am Ende Fabian Graudenz, der aus 20 Metern abzog, aber gerade noch abgeblockt wurde (22.). Der TSV tat sich schwer, die Defensive der Kiezkicker zu knacken, doch eine Minute vor der Halbzeitpause war es soweit: Wie aus dem Nichts hatte Ferhat Bikmaz das Leder nach einem schnellen Angriff der Niedersachsen aus gut 18 Metern im Tor von Alkan Tunca untergebracht (44.). Meggle musste fünf Minuten zuvor den an der Wade verletzten Rahn auswechseln und die kurzzeitige Unordnung nutzte Havelse aus.

Nach der Pause blieb der angeschlagene Tunca (Prellung) in der Kabine, Christian Schau ersetzte ihn. Eine gute Viertelstunde war nach Wiederbeginn gespielt, da lag der Ball im Gehäuse der Gastgeber, doch der Treffer des eingewechselten Felix Drinkuth zählte aufgrund einer erneuten Abseitsstellung nicht (59.). In dieser Phase verpasste es unsere nun druckvoller agierende U23, den Ausgleich zu erzielen.

Auf der Gegenseite sorgte Havelse in erster Linie über Fernschüsse für Gefahr, zwei davon konnte Schau parieren (69., 73.). Acht Minuten vor dem Spielende war der 23-Jährige aber machtlos: Nach einem der sich nun häufenden Konter des TSV flankte Hilal El-Helwe auf den eingewechselten Deniz Cicek und dieser erzielte per Kopf das 2:0 (82.). In der Nachspielzeit konnte Laurynas Kulikas eine Flanke von Okyere Wriedt verwerten und auf 1:2 verkürzen, doch die Freude währte nur kurz, denn wenige Augenblicke später war Schluss.

 

TSV Havelse

Straten-Wolf - Holm, von der Bracke, Kalinowski, Bikmaz - Posipal, Degner - Wolf (64. Cicek), Deppe (64. Maletzki), El-Helwe - Beismann (81. Tayar)

Trainer: Christian Benbennek

 

FC St. Pauli U23

Tunca (46. Schau) - Startsev, Uphoff, Rahn (39. Rogowski), Schlüter - Kurt, Jakubiak - Graudenz, Zazai (56. Drinkuth), Wriedt - Kulikas

Trainer: Thomas Meggle

 

Tore: 1:0 Bikmaz (44.), 2:0 Cicek (82.), 2:1 Kulikas (90.+1)

Schiedsrichterin: Riem Hussein (Bad Harzburg)

Gelbe Karten: Fehlanzeige

Zuschauer: 402

 

(hb)

Foto: Gabriel Gabrielides

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's