{} }
Zum Inhalt springen

U23 will im Emsland wichtige Punkte holen

Am Sonnabend (30.4., 18 Uhr) geht es für die U23 in der Regionalliga Nord beim SV Meppen um die nächsten drei Punkte für den Klassenerhalt. Nach den beiden Derbysiegen über Eintracht Norderstedt (4:0) und den Rothosen (2:1) können die Boys in Brown mit einer breiten Brust ins Emsland reisen. Auf zum dritten Sieg in Folge.

Zwei Derbysiege, sechs wichtige Punkte. Die Formkurve der Kiezkicker zeigt steil nach oben. Beim SV Meppen will die Elf von Remigius Elert an die vorherigen Leistungen anknüpfen. Und das muss sie auch. Denn die wichtigen Zähler haben die gefährliche Lage des braun-weißen Nachwuchs zwar verbessert, aber noch lange nicht gelöst. Bei vier verbleibenden Spielen wird der Vorsprung von vier Zählern vermutlich nicht ausreichen. Nachlegen lautet die Devise.

„Der Sieg fühlt sich gut an“, sagte ein erleichterter Cheftrainer Remigius Elert nach dem 2:1-Erfolg gegen den Stadtrivalen aus dem Volkspark. Die Kiezkicker erwischt einen Start nach Maß und führten früh mit 2:0. Eine Ausgangslage, die für das Auswärtsspiel in Meppen wünschenswert wäre. Dass die Braun-Weißen vor dem Tor eiskalt sein können, haben sie mittlerweile bewiesen. Auch bei den Niedersachsen müssen die Nadelstiche aus einer kompakten Defensive sitzen.

Der SV Meppen hält sich aus den Abstiegssorgen der Ligakonkurrenten größtenteils raus und versucht einen möglichst guten Tabellenplatz zu verteidigen. Nach der jüngsten 5:2-Pleite beim TSV Havelse haben die Meppener den vierten Platz an die SV Drochtersen/Assel abgeben müssen. Insgesamt haben die Niedersachsen zuletzt federn lassen und haben nur zwei Siege in den letzten sechs Partien eingefahren.

Allerdings haben die Hausherren ihre Hänsch-Arena zu einer richtigen Festung gemacht. Erst zweimal hat sich der SVM zu Hause geschlagen gegeben. Für die Elert-Elf wird es wieder entscheidend sein, im Defensiverhalten gut zu stehen. Nur das Führungstrio um Wolfsburg II, Oldenburg und Flensburg hat mehr Tore erzielt als die Elf von Christian Neidhart.

Im Hinspiel haben die Kiezkicker mit ihrem 1:0-Sieg über das starke Regionalliga-Team bewiesen, dass sie wissen wie es geht. Die Elert-Elf muss das Ziel immer vor den Augen bleiben. Und drei Punkte sind immer noch die beste Medizin gegen jegliche Abstiegssorgen.

 

(ms)

Foto: Thorsten Ruhlig

 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's