{} }
Zum Inhalt springen

„Wir haben heute Moral bewiesen“

Sie haben toll gekämpft, am Ende standen sie aber leider wieder mit leeren Händen da. Im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern haben die Braun-Weißen den Pfälzern über weite Strecken einen starken Fight geboten, die Runjaic-Elf zeigte sich aber am Ende gnadenlos effektiv und siegte mit 3:1 über die Kiezkicker. Cheftrainer Thomas Meggle machte der Auftritt seiner Mannschaft aber Mut für die nächsten Aufgaben.

„Wenn ich unseren Auftritt über die gesamten 90 Minuten betrachte, habe ich eine Mannschaft gesehen, die den Gegner permanent angerannt, sich reingekämpft und eine tolle Moral bewiesen hat. Und das gegen eine Mannschaft, die eine hohe Qualität an den Tag legt. Genau so einen Auftritt wie heute müssen wir immer zeigen. Dann kämpfen wir uns aus der Situation raus“, erklärte der Coach der Boys in Brown.

Dass seine Elf nun die „Rote Laterne“ innehat, sei natürlich eine Situation, die bitter sei und vieles Negatives mit sich bringe. Trotzdem machten ihm Willen und Einstellung seiner Elf Mut für die nächsten Aufgaben. „Wir haben uns gut ins Spiel reingekämpft und einige gefährliche Situationen erzwungen. Bitter, dass wir mit dem ersten Torschuss des FCK das erste Gegentor bekommen haben. Das ist in unserer Situation natürlich brutal. Wir nehmen die Situation aber an und stehen das als Team zusammen durch“, so der 39-Jährige.

FCK-Coach Kosta Runjaic zeigte sich beeindruckt vom Auftritt der Kiezkicker, lobte aber seine Mannschaft, die sich in einer umkämpften Partie nicht aus der Ruhe bringen ließ und stets einen kühlen Kopf bewahrt habe. „Wir haben heute ein sehr intensives Spiel gesehen. Der FC St. Pauli hat gut angefangen und uns in den ersten 15 Minuten kaum Luft zum Atmen gelassen. Wir wussten, wenn wir in den ersten Minuten nicht konzentriert spielen, werden wir am Millerntor nichts holen. Wir sind dann verdient mit der 2:0-Führung in die Halbzeit gegangen. Wir wussten, dass es knapp wird und der FC St. Pauli zurück kommen kann. Glückwunsch an meine junge Mannschaft, die sich auch nach dem Anschlusstreffer nicht aus der Ruhe bringen lassen und am Ende knapp gewonnen hat. Dieser Sieg war in unserer Situation enorm wichtig“, erklärte der Cheftrainer der „Roten Teufel“ abschließend.


(rh)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's