{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Ergebnisse

+++ Herthas Nachwuchs besiegt U19 2:0 und U17 3:0 +++ U16 verliert 0:5 gegen Oberneuland +++ U15 spielt 3:3 gegen Bremerhaven +++

Hertha BSC U19 - FC St. Pauli U19   2:0 (0:0)

Am Sonntagmorgen musste unsere U19 bei eisigen Temperaturen im Berliner Olympiapark Amateurstadion gegen Hertha BSC auflaufen. Leider konnten die Kiezkicker ihre Serie (fünf Spiele ungeschlgen) in der Landeshauptstadt nicht fortsetzen, denn kurz vor Schluss machte Herthas Christian Maerz den Braun-Weißen mit seinem Doppelpack in der 80. und 90. Minute einen Strich durch die Rechnung.

Die Berliner stehen nach dem 2:0-Sieg nun auf dem 12. Rang, unsere U19 bleibt auf dem 5. Tabellenplatz.

Hertha BSC: Lundt, Fiegen, Maerz, Rabiega, Chougourou (63. Ademi), Kohls, Banze, Zingu, Kleineberg, Horoszkiewicz (46. Binting), Ebot-Etchi

Trainer: Jörg Schwanke

FC St. Pauli: Tunca, Nadjem, Rosenboom (82. Mentz), Kulikas, Ganitis, Rogowski, Uphoff, Kurt (70. Hashimi), Wriedt (63. Bastek), Tiedemann, Startsev

Trainer: Joachim Philipkowski

Tore: 1:0 Maerz (80.), 2:0 Maerz (90.)

Zuschauer: 100

 

Hertha BSC U17 - FC St. Pauli U17   3:0 (2:0)

Auch die Schützlinge von "Hansi" Bargfrede und Fatih Ergün konnten keine Punkte aus der Hauptstadt entführen. Sie unterlagen Hertha BSC am Sonntagnachmittag im Olympiapark Amateurstadion mit 0:3. Die Elf von Hertha-Coach Andreas Thom ging schon nach zwölf Minuten durch Dominik Pelivan in Führung. In der 38. legte Fabio Mirbach nach, bevor Maximilian Pronitchev in der 61. Minute den 3:0-Endstand markierte.

Hertha BSC: Körber (76. Kempf), Hallmann, Beyer, Tessmann, Pelivan, Hasse, Rausch (59. Hempel), Träder (66. Engel), Mirbach (53. Pronitchev), Torunarigha, Kauter

Trainer: Andreas Thom

FC St. Pauli: Bieren, Aug, Oshoffa, Pinarlik, Litka, Aboagye (73. Opoku-Fofie), Rosin, Kuhle (79. Heller), Windhoff (64. Monteiro), Gabriel (59. Saß), Telli

Trainer: Fatih Ergün

Tore: 1:0 Pelivan (12.), 2:0 Mirbach (38.), 3:0 Pronitchev (61.)

Zuschauer: 50

 

FC St. Pauli U16 - FC Oberneuland U16   0:5 (0:2)

Während die Profis am Sonnabend (1.12.) am Millerntor drei Punkte einsacken konnten, mussten die Schützlinge von Trainer Daniel Domingo am Brummerskamp eine herbe Niederlage hinnehmen. Schon in der ersten Halbzeit gingen die Gäste durch einen Doppelpack von Baver Kaja in Führung (16. und 29.). In der zweiten Hälfte war es Kiezkicker Stanley Dwumah Owusu, der die Oberneuländer durch ein unglückliches Eigentor das 0:3 bescherte (44.). Timo Dressler setzte mit dem Straßstoßtor in der 56. Minute nach, der eingewechselte Lukas Celik markierte mit seinem Treffer den 0:5-Endstand (68.). 

Die U16 ist nun seit mittlerweile drei Partien nicht mehr siegreich gewesen. Ein Zustand, der sich schon in der nächsten Woche, wenn es gegen den VfB Oldenburg geht, ändern soll.

 

FC St. Pauli: Kalk, Adler, Owusu, Kehl, Coy, Kurnaz, Schmidt (65. Opoku-Fofie), Kutschke (66. Scheffel), Stepanyan, Saß

Trainer: Daniel Domingo

FC Oberneuland: Sygo, Maruschke, Credo, Erdogan, Bayra, Kaja (65. Jalloh), Kirsch (70. Künemund), Wallenssus, Syeren (65. Syeren), Dressler, Sahan (70. Camara)

Trainer: Jens Ahlers

Tore: 0:1 Kaja (16.), 0:2 Kaja (29.), 0:3 Owusu (44., ET), 0:4 Dressler (56.), 0:5 Celik (68.)

Zuschauer: 40

 

JFV Bremerhaven U15 - FC St. Pauli U15   3:3 (1:2)

Die Schützlinge von U15-Coach Remigius Elert mussten am Sonnabend auswärts beim JFV Bremerhaven antreten. In der ersten Hälfte sah es für die Kiezkicker noch sehr gut aus. Schon nach fünf Minuten gingen die Braun-Weißen durch Dominik Lukas Mahnke in Führung. In der 9. Minute glichen die Gastgeber zwar durch Mechak-Lazolo Nankishi aus, aber weitere drei Minuten später legte Lennard Sefeke zum 2:1aus sich der St. Paulianer nach. So weit so gut.

Die zweite Hälfte im Nordsee-Stadion gestaltete sich jedoch eher zugunsten der Gastgeber. In der 45. netzte Keano Timme zum 2:2 ein, doch die Braun-Weißen zeigten Herzblut und erzielten durch den kurz zuvor eingewechselten Nikola Kosanic erneut die Führung (66.). Denn Ausgleichstreffer erzielten wieder die Kiezkicker. Torschütze war erneut Mahnke, der diesmal leider nicht für seine Kollegen, sondern für die Gastgeber zum 3:3-Endstand traf. Es sollte einfach nicht sein an diesem Sonnabend.

Nächste Woche treten die Nachwuchskicker gegen den Niendorfer TSV an (9.12.) und wollen wieder drei Punkte einsacken.

JFV Bremerhaven: Keller, Da-Pieve, Böckmann, Timme, Berisa, Wilmink, Köle, Santos De Olivera, Nankishi, Hannemann, Santos De Olivera

Trainer: Sören Aldag

FC St. Pauli: Grünitz, Wilckens, Fock, Sefeke, Adomako, Köhlert, Pfeiffer, Mahnke, Rocktäschel, Da-Silva, Bolz

Trainer: Remigius Elert

Tore: 0:1 Mahnke (5.), 1:1 Nankishi (9.), 1:2 Sefeke (12.), 2:2 Timme (45.), 2:3 Kosanic (66.), 3:3 Mahnke (68., ET)

 

 

(iv)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's