{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Ergebnisse

+++ U19 verliert bei Carl Zeiss Jena mit 0:1 +++ U17 unterliegt Wolfsburg mit 3:0 +++ U16 gewinnt in Norderstedt mit 3:0 +++

FC CARL ZEISS JENA – FC ST. PAULI U19

1:0 (0:0)

Unsere U19 war am Sonntag (8.11.) in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost beim FC Carl Zeiss Jena gefordert. Von Beginn an waren die Thüringer kämpferisch besser und kauften unseren Kiezkickern den Schneid ab. Folgerichtig gingen die Gastgeber durch Maximlian Wolfram in Führung (59.). Bis zum Abpfiff bekamen die Boys in Brown keinen Zugriff auf das Spiel, so dass es am Ende bei der 0:1-Niederlage blieb.

„Wir haben verdient verloren. Jena hat von Anfang an gezeigt, dass es gewinnen will und das haben sie auch gemacht“, lautete das Fazit von Cheftrainer Joachim Philipkowski. Mit weiterhin 18 Punkten steht unsere U19 in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost auf Tabellenplatz 5. Als nächstes empfangen die Kiezkicker am Sonnabend (21.11.) Eintracht Braunschweig.

 

FC St. Pauli U19

Zimmermann – Fock (60. Kehl), Sobotta, Zehir (46. Morina), Tobinski, Koglin, Keßner, Cho (77. Pfeiffer), von Salzen, Otte, Lee

Trainer: Joachim Philipkowski

Tor: 1:0 Wolfram (59.)

 

FC ST. PAULI U17 – VfL Wolfsburg

1:5 (1:3)

Mit dem VfL Wolfsburg gastierte der Tabellenführer der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost bei unserer U17 am Königskinderweg. Die Gäste zeigten in der Anfangsphase auch gleich, warum sie der Klassenprimus sind. Yannik Möker erzielte per Strafstoß die frühe Führung für die Wölfe (5.). David-Jerome Itter (17.) und David Nieland (22.) wenig später nach, so dass es nach rund 20 Minuten bereits 0:3 aus der Sicht der Kiezkicker stand.

Die Boys in Brown berappelten sich anschließend aber.  Vom Elfmeterpunkt traf Dario Kovacic zum 1:3. Hoffnung keimte auf, doch diese wurde nach dem Seitenwechsel schnell zunichte gemacht: David Nieland (48.) und Yari Otto (62.) entschieden die Partie endgültig. Unterm Strich unterlag Braun-Weiß dem VfL Wolfsburg also mit 1:5.

Mit 13 Punkten auf Platz 9 liegend, tritt unsere U17 als nächstes am Sonnabend (14.11.) bei Dynamo Dresden an.

 

FC St. Pauli U17

Rathje – Golke, Owusu, Mohr (78. Lemcke), Kovacic, Dane, Meißner, Münzner, Becker (57. Kuci), Kazizada (67. Mügge), Sawicki (57. Gerber)

Trainer: Timo Schultz

Tore: 0:1 Möker (5., FE), 0:2 Itter (17.), 0:3 Nieland (22.), 1:3 Kovacic (29., FE), 1:4 Nieland (48.), 1:5 Otto (62.)

 

Eintracht Norderstedt – FC ST. PAULI U16

0:3 (0:0)

In der Regionalliga Nord gastierte unsere U16 bei Eintracht Norderstedt und zeigte dabei eine gute und engagierte Leistung. Allerdings konnten die Kiezkicker ihren Überlegenheit im ersten Durchgang nicht in Tore ummünzen – immerhin: Kurz vor dem Halbzeitpfiff trafen die Boys in Brown innerhalb von zehn Sekunden den Querbalken.

Nach dem Seitenwechsel platzte dann aber der Knoten. Tom Protzek erzielte zunächst die verdiente 1:0-Führung, ehe Erjanik Ghubasaryan mit zwei Treffern den 3:0-Endstand herstellte. Für Erjanik, der eigentlich Kapitän unserer U15 ist, war es übrigens der erste Einsatz in der höheren Spielklasse.

„Das war unsere beste Saisonleistung. Nach dem 2:0 hatten wir zwar eine kurze Hängephase, aber wir haben das Spiel durch einen unserer Konter dann endgültig entschieden“, war Cheftrainer Malte Schlichtkrull sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Als Tabellachter empfängt unsere U16 am Sonnabend (14.11.) als nächstes Werder Bremen.

Tore: 0:1 Protzek, 0:2 und 0:3 Ghubasaryan

Ausführliche Statistik folgt.

 

(jk)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick