{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau

+++ U17 fährt nach Erfurt +++ U16 empfängt Eintracht Braunschweig +++

FC Rot-Weiß Erfurt - FC St. Pauli U17

Sonnabend, 17.11., 11 Uhr, Cyriaksgebreite, Platz 4 (Im Gebreite, 99094 Erfurt)

Für die Schützlinge von Coach "Hansi" Bargfrede geht es am Sonnabend nach Thüringen. Die Gastgeber aus Erfurt befinden sich derzeit tief im Tabellenkeller. Mit nur fünf Zählern aus zehn Partien belegen sie den drittletzten Platz vor Norderstedt und Oldenburg. Dabei konnte Erfurt bislang erst einen einzigen Sieg einfahren - zudem stellen sie mit einem Torverhältnis von 7:27 sowohl die schlechteste Offensive, als auch Defensive der Liga.

Die Kiezkicker unserer U17 stehen schon deutlich besser da. Nach drei Siegen in Folge haben sie sich auf den siebten Rang hochgekämpft und wollen ihre Serie nun auch in Erfurt fortsetzen. Doch auch wenn es nach einem vermeintlich leichten Spiel aussieht, unterschätzt Bargfrede den Gegner keineswegs: "Am vergangenen Wochenende hat Erfurt gegen den Tabellenführer Werder Bremen 3:3 gespielt."

Zwei wichtige Leistungsträger werden nicht mit von der Partie sein: "Emre Can Tutak fällt aufgrund der fünften Gelbe Karte aus, zudem steht Innenverteidiger Tobias Wegner nicht im Aufgebot. Dafür kehren Marvin Scharlitz und Dylan Aboagye zurück in den Kader."

 

FC St. Pauli U16 - Eintracht Braunschweig

Sonnabend, 17.11., 13 Uhr, Brummerskamp 2 (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

Bei den Profis belegen die Braunschweiger die Tabellenspitze, in der B-Junioren Regionalliga Nord "nur" den zweiten Rang. Sechs von zehn Partien bestritten die Niedersachsen als Sieger und netzten im Schnitt mehr als drei Mal pro Spiel ein (insgesamt 33 Treffer) - eine brillante Bilanz und zugleich die beste der Liga.

Mit diesem Gegner hat das Team von U16-Trainer Daniel Domingo also einen starken Gegner vor der Brust. Doch seine Jungs gehen mit jeder Menge Selbstvertrauen in die Partie, weiß der Coach. Seit drei Spieltagen sind seine Schützlinge ungeschlagen und besiegten am letzten Wochenende sogar den Stadrivalen mit einem furiosen 3:0 zuhause am Brummerskamp, wo die Nachwuchskicker in dieser Saison übrigens noch kein einziges Spiel verloren haben.

Damit dies auch am Sonnabend möglichst nicht passiert, gibt der Trainer die Marschrichtung für die Braun-Weißen vor: "Wir wollen defensiv genauso gut auftreten wie im Spiel gegen den HSV. Dann können wir Braunschweig ärgern, auch wenn es mit Sicherheit das schwerste Spiel der Saison ist und die Eintracht spielerisch und körperlich sehr stark ist."

 

(iv)

Foto: Witters

 

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's