{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau

+++ U19 auswärts in Jena +++ U17 spielt gegen RB Leipzig +++ U16 empfängt den VfB Oldenburg +++

FC Carl Zeiss Jena – FC St. Pauli U19

Sonnabend, 8.12., 11:30 Uhr, EAS Platz 4 (Oberaue 3, 07745 Jena)

 

Nachdem unsere U19 am Sonntag (1.12.) bei Hertha BSC keine Punkte entführen konnte, soll es nun in der Partie gegen Carl Zeiss Jena wieder einen Dreier für die Schützlinge von Joachim Philipkowski geben.

Mit nur zwei Zählern weniger, aber einem Spiel mehr auf dem Rücken, steht Jena derzeit auf dem zehnten Rang der Tabelle. Die Kiezkicker belegen Platz fünf der Staffel Nord/Nordost. In 13 Partien konnten die Thüringer bereits fünf Mal siegreich den Platz verlassen. Sieben Mal hagelte es allerdings auch eine Niederlage. Unentschieden sind so gar nicht ihr Ding, nur in einer einzigen Partie teilte man sich die Punkte mit dem Gegner. „Ganz oder gar nicht“ ist also das Motto der Truppe von Trainer Mark Zimmermann.  Den Braun-Weißen gefallen Remis deutlich besser, trennten sie sich doch bereits sechs Mal ohne eindeutigem Endergebnis von ihren Kontrahenten.

Auf Statistiken gibt der Coach der Braun-Weißen allerdings nichts, denn am Ende zählt bekanntlich nur die Ausbeute auf dem Punktekonto.

 

 

RB Leipzig – FC St. Pauli U17

Sonntag, 9.12., 11 Uhr, RB-Trainingszentrum (Cottaweg, 04177 Leipzig)

 

Auch unsere U17 musste am vergangenen Sonntag eine bittere Niederlage einstecken. Mit 0:3 verloren sie bei Hertha BSC, dem Tabellenführer der Staffel Nord/Nordost.  Am Sonntag geht es für die Braun-Weißen nun wieder auf Auswärtsfahrt in Richtung Leipzig, wo der Tabellenneunte auf die Elf von U17-Trainer „Hansi“ Bargfrede wartet.

Die Leipziger stehen derzeit mit zwei Zählern mehr einen Rang über der Truppe vom Millerntor. Wie die St. Paulianer starten auch die Sachsen mit einer Niederlage im Rücken in die Partie. Am letzten Wochenende musste die Mannschaft von RB-Leipzig-Coach Frank Leicht ein 1:3 gegen Energie Cottbus hinnehmen. Die Begegnung verspricht also besonders spannend zu werden, denn beide Teams wollen vor der Winterpause ausreichend Abstand zu den Abstiegsplätzen herstellen.  

 

 

FC St. Pauli U16 – VfB Oldenburg

Sonnabend, 8.12., 13 Uhr, Brummerskamp 2 (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Die Schützlinge von U16-Trainer Daniel Domingo hatten in der letzten Woche die schwerste Niederlage der gesamten Saison zu verdauen. Gegen den FC Oberneuland verloren die Kiezkicker 0:5, in den Partien zuvor unterlagen sie Eintracht Braunschweig und dem SC Concordia ebenfalls mit 0:3. Hinter den Nachwuchskickern liegt also eine ziemliche Pechsträhne. Der letzte Sieg liegt einen guten Monat zurück. Am 10. November bezwangen sie den Stadtrivalen vom Hamburger SV mit 3:0.

Am Sonnabend soll nun also endlich wieder ein Dreier her, wenn es nach den St. Paulianern unserer U16 geht. Der kommende Gegner, der VfB Oldenburg, steht übrigens nicht unbedingt besser da als unsere Kiezkicker. Mit einem Spiel weniger rangieren sie punktgleich mit der Domingo-Elf einen Platz vor den Braun-Weißen. Beide Teams können die Punkte also mehr als gut gebrauchen.

 

(iv)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's