{} }
Zum Inhalt springen

young rebels vorschau

+++ U19 empfängt Dresden +++ U17 gegen Halle +++ U16 gegen Werder +++

FC St. Pauli U19 (6.) – Hallescher FC (14.)

Sonntag (24.3.) 11 Uhr, NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

Nach dem überzeugendem 4:1 beim Chemnitzer FC vor fast zwei Wochen reiste unsere U19 wenige Tage später nach Jena und holte dort einen Zähler auf schneebedecktem Untergrund. So konnte das Team von Trainer Joachim Philipkowski den Abstand auf die Abstiegsränge von drei auf fünf Zähler vergrößern. Mit aktuell 25 Punkten belegen die Kiezkicker den sechsten Rang, Holstein Kiel belegt mit 20 Zählern den zwölften und damit ersten Abstiegsplatz.

Es geht also weiterhin sehr, sehr eng in der Bundesliga Nord/Nordost zu. Um den Vorsprung zu vergrößern, soll gegen den Halleschen FC der siebte Dreier der Saison eingefahren werden. Während Halle das auswärtsschwächste Team der Liga ist, musste sich unsere U19 daheim erst einmal in dieser Spielzeit dem Spitzenreiter Wolfsburg geschlagen geben. Das Hinspiel beim HFC wurde deutlich mit 4:0 gewonnen. Die Vorzeichen für einen Sieg sind also gut, aber wer „Piepel“ kennt, weiß, dass er seine Jungs sicherlich warnen wird, den Gegner nicht zu unterschätzen. 

 

FC St. Pauli U17 (10.) – SG Dynamo Dresden (11.)

Sonnabend (23.3.) 11 Uhr, NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

Nach zuletzt zwei sieglosen Partien in Folge – dem 0:3 gegen Holstein Kiel folgte ein 1:1 gegen Werder Bremen – konnte das Team von Trainer „Hansi“ Bargfrede am vergangenen Spieltag einen Kantersieg beim VFL Oldenburg einfahren. 6:1 stand es nach 80 Minuten. Dies sollte zugleich der höchste Saisonsieg sein, nachdem im Oktober Cottbus mit 5:0 besiegt wurde.

Am Sonnabend empfangen die Kiezkicker (10. Platz) Dynamo Dresden (11.) am Brummerskamp. Gegen den Tabellennachbarn soll der nächste Dreier geholt werden, um näher an die einstelligen Tabellenplätze heranzukommen. Coach Bargfrede wird seine Elf sicherlich nicht allzu sehr motivieren müssen, denn angesichts des Hinspiels, das Dynamo mit 3:1 für sich entscheiden konnte, haben die Braun-Weißen noch eine Rechnung offen.

 

FC St. Pauli U16 (6.) – SV Werder Bremen (3.)

Sonnabend (23.3.) 13:30 Uhr, NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

Es läuft ganz gut im Jahr 2013, kann man mit Blick auf die Partien unserer U16 feststellen. Nach zwei Remis gegen Oldenburg und Wolfsburg feierte man zwei Siege beim HSC Hannover und in Weyhe, zuletzt folgte ein Remis gegen Hannover 96.  Damit ist das Team von Trainer Daniel Domingo neben den Oldenburgern, Wolfsburgern und Eintracht Braunschweig in diesem Jahr noch ungeschlagen.

Und die Serie soll sich auch am Sonnabend fortsetzen, wenn die Braun-Weißen (Platz 6) den SV Werder Bremen (Platz 3) empfangen. Angesichts der Auswärtsstärke der Bremer (7 Siege, 2 Niederlagen) wird es sicherlich keine leichte Aufgabe. Dass man die Grün-Weißen aber besiegen kann, zeigten die Braun-Weißen im Hinspiel. Dieses konnte die Domingo-Elf mit 1:0 (Josef Oshoffa erzielte das Tor des Tages vom Elfmeterpunkt) für sich entscheiden.

 

(hb)

Fotos: Gabriel Gabrielides


 


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's