{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau

+++ U19 empfängt Holstein Kiel +++ U15 gegen VfL Wolfsburg +++


FC St. Pauli U19 (2.) – Holstein Kiel (6.)

Sonntag (24.11.), 13 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67 A, 22457 Hamburg)

Es könnte aktuell kaum besser laufen für unsere U19. Seit der 0:1-Heimpleite gegen Carl Zeiss Jena Anfang Oktober holte die Elf von Trainer Joachim Philipkowski vier Siege in Folge (6:2 in Erfurt, 5:0 bei Union Berlin, 3:1 gegen Lübeck und 3:1 beim HSV) und kletterte auf den zweiten Platz. Besonders der Derby-Sieg (hier findet Ihr die Tore der Partie, los geht es 2:07 Minuten vor Ende des Videos: KLICK!) hatte es in sich. Nachdem die Kiezkicker zur Pause hinten gelegen hatten, drehten sie im zweiten Durchgang das Spiel und siegten verdient mit 3:1.

Am Sonntag (24.11.) steht nun das Heimspiel gegen Holstein Kiel an und das Ziel ist klar: Platz zwei mit dem fünften Dreier in Folge festigen. Leicht wird es jedoch nicht, denn die Kieler sind gut drauf. Nach der Niederlage beim unangefochtenen Spitzenreiter Wolfsburg (11 Spiele, 11 Siege) holte Holstein aus den letzten drei Spielen sieben Zähler. Neben unserer U19, dem SV Werder Bremen, Hannover 96 und Hertha BSC sind die Störche das fünfte Team, das aktuell im Kampf um den zweiten Platz ein Wörtchen mitreden will.

 

FC St. Pauli U15 (5.) – VfL Wolfsburg (2.)

Sonnabend (23.11.), 12 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

Während es für unsere U19 kaum besser laufen könnte, musste unsere U15 zuletzt zwei bittere Niederlagen einstecken. Zunächst unterlagen die Braun-Weißen im Derby aufgrund eines Last-Minute-Treffers des HSV noch mit 1:2, in der Vorwoche kassierte unsere U15 beim 1:2 gegen den TSV Havelse die erste Heimniederlage der Saison. Durch die beiden Pleiten verlor das Team von Trainer Remigius Elert, das mit 16 Zählern den fünften Rang belegt, den Anschluss an Spitzenreiter Werder Bremen (24 Punkte).

Eine dritte Niederlage in Folge wollen die Braun-Weißen unbedingt vermeiden. Dabei wartet auf die Elert-Elf mit dem VfL Wolfsburg erneut ein Spitzenteam der Liga. Hinter den Bremern rangiert der VfL (21 Zähler) aktuell auf dem zweiten Platz. Während die Wolfsburger besonders heimstark sind (5 Spiele, 5 Siege), mussten sie auswärts bereits zwei Niederlagen (0:1 in Lübeck, 2:3 bei Hannover 96) hinnehmen. Die Wölfe sind also zu schlagen und das will unsere U15 am Sonnabend (23.11.) beweisen.

 

(hb)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's