{} }
Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau

+++ U17 in Osnabrück +++ U16 bei Cordi +++ U15 in Wolfsburg +++ Pokalfinale für U14, U13, U11 und U10 +++

VfL Osnabrück (13.) – FC St. Pauli U17 (11.)

So. (1.6.), 11 Uhr / Hauptplatz (Ernst-Sievers-Str. 117, 49078 Osnabrück)

Eine enorm wichtige Begegnung erwartet die Elf von „Hansi“ Bargfrede am Sonntag beim VfL Osnabrück. Nach dem Remis gegen den Tabellenvierten VfL Wolfsburg können und wollen die Kiezkicker bei den Lila-Weißen drei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg einfahren. Mit 22 Zählern stehen die Boys in Brown auf dem elften Rang. Damit rangiert die Bargfrede-Elf einen Platz und einen Zähler vor den Nichtabstiegsplätzen und Union Berlin (21 Punkte).

Hinter Union rangiert der kommende Gegner aus Osnabrück, der versuchen wird, mit einem Sieg die letzte Chance auf den Klassenerhalt zu wahren. Das wollen unsere Kiezkicker mit aller Macht verhindern. Denn: Mit einem Dreier und einer zeitgleichen Niederlage von Union im Stadtderby bei Hertha BSC wäre der Klassenerhalt perfekt.

 

SC Concordia (4.) – FC St. Pauli U16 (11.)

So. (1.6.), 13 Uhr / Sportplatz Jenfeld 1 (Bekkamp 25, 22045 Hamburg)

Am kommenden Wochenende ist die U16 von Daniel Domingo auf Schützenhilfe angewiesen. Am letzten Spieltag gastiert man als Tabellenelfter beim SC Concordia. Die Schwarz-Roten spielen eine sehr gute Runde und belegen den vierten Rang. Doch ein Sieg gegen die Wandsbeker würde nicht ausreichen. Gleichzeitig muss die Domingo-Elf auf eine Niederlage des VfL Lübeck hoffen. Die Mannschaft aus der Marzipanstadt scheint die leichtere Aufgabe, da man bei den bereits abgestiegenen Störchen aus Kiel gastiert.

Dennoch geht die U16 nicht ohne Hoffnung in den letzten und entscheidenden Spieltag. Hatte man in der Vorwoche den direkten Konkurrent Lübeck doch schlagen können und so psychologisch einen leichten Vorteil, zum anderen wollen sich die Kieler im Derby gegen Lübeck mit einem Sieg aus der Bundesliga verabschieden.

 

VfL Wolfsburg (2.) – FC St. Pauli U15 (5.)

Sa. (31.5.), 13 Uhr / Porschestadion C (Berliner Ring 45, 38440 Wolfsburg)

Im Gegensatz zu den beiden Teams der U17 und U16 kann die U15 ohne Sorgen zum Tabellenzweiten nach Wolfsburg reisen. Mit 32 Zählern und Platz fünf steht die Elf von Remigius Elert im gesicherten Mittelfeld und muss keine Befürchtungen mehr haben, dass es nach unten noch einmal gefährlich werden könnte.

Mit zwei Siegen aus den letzten beiden Partien könnte man noch dem Hamburger SV gefährlich werden, der mit 36 Zählern auf Platz drei steht. Doch einfach wird auch dieses Unterfangen nicht, da es für den kommenden Gegner aus Wolfsburg um nicht weniger als die Meisterschaft geht. Mit einem Spiel weniger bei zwei Punkten Rückstand auf Platz eins rechnen sich die Wölfe gute Chancen aus, den SV Werder Bremen noch von der Tabellenspitze zu stoßen.

 

FC St. Pauli U14 – Eintracht Norderstedt

Pokalfinale

Sa. (31.5.), 10 Uhr / HFV-Sportschule (Jenfelder Allee 70 a-c, 22043 Hamburg)

Kein Ligaspiel, sondern das Endspiel des Hamburger Pokalwettbewerbs steht für unsere U14 an diesem Wochenende an. Dem 8:2 im Viertelfinale gegen den FC Türkiye ließ die Elf von Coach Baris Tuncay im Halbfinale ein 6:0 beim  USC Paloma folgen. Aber nicht nur unsere Kiezkicker erreichten mit hohen Siegen das Finale, sondern auch die Eintracht. Erst wurde der Eimsbütteler TV mit 7:2 und zuletzt der SV Nettelnburg-Allermöhe mit 13:0 bezwungen. Ob das Endspiel ebenfalls torreich wird, bleibt abzuwarten. Im Vorjahr standen beide Teams bereits im Finale, hier siegte die Eintracht mit 1:0. Nun wollen die Braun-Weißen jubeln.

 

FC St. Pauli U13 – Hamburger SV

Pokalfinale

So. (1.6.), 12 Uhr / HFV-Sportschule (Jenfelder Allee 70 a-c, 22043 Hamburg)

Knapp verliefen beide Halbfinals im Pokalwettbewerb der U13-Mannschaften. Setzte sich der Hamburger SV erst im Elfmeterschießen mit 5:4 beim SC Vorwärts/Wacker durch, langte unserer U13 ein Treffer im Spiel gegen den SV Nettelnburg-Allermöhe, um das Endspiel zu erreichen. Hier steht wie im Vorjahr das Derby an. Vor gut einem Jahr behielten unsere Kiezkicker mit 2:1 die Oberhand. Das Ziel für das erneute Aufeinandertreffen ist klar: Der Titel soll verteidigt werden.

 

FC St. Pauli U11 – Finalrunde Pokal

Sa. (31.5.), ab 13 Uhr / HFV-Sportschule (Jenfelder Allee 70 a-c, 22043 Hamburg)

Im Gegensatz zu den älteren Jahrgängen wird der Pokalsieger der U11-Mannschaften nicht in einem Endspiel, sondern in einer Finalrunde mit acht Teams ausgespielt. D Dank des deutlichen 10:1-Erfolgs beim USC Paloma zog unsere U10 in die Endrunde des Pokalwettbewerbs ein. Dabei bekommt es die Mannschaft von Trainer Benjamin Voß in der Vorrunde mit dem Hamburger SV I, dem SC Victoria und dem VfL Lohbrügge zu tun. In der anderen Gruppe stehen sich der Hamburger SV III, Germania Schnelsen, GW Harburg und der Niendorfer TSV gegenüber.

 

FC St. Pauli U10 – Finalrunde Pokal

Sa. (31.5.), ab 9 Uhr / HFV-Sportschule (Jenfelder Allee 70 a-c, 22043 Hamburg)

Wie bei unserer U11 wird der Pokalsieger der U10-Teams auch unter acht Finalisten ermittelt. Nachdem der SV Rugenbergen klar mit 5:0 besiegt wurde, erreichte die Elf von Trainer Martin Mann die Runde der letzten Acht. Hier bekommen es die Braun-Weißen mit dem FC Süderelbe, dem FSV Geesthacht sowie dem Bramfelder SV oder SC Vorwärts/Wacker zu tun. In der anderen Gruppe kämpfen der USC Paloma, der Hamburger SV, der SC Alstertal/Langenhorn und der SC Sternschanze um das Weiterkommen. Die beiden Gruppenbesten erreichen das Halbfinale.

 

(hb/lf)

Foto: Witters

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's