{} }
Zum Inhalt springen

Zwei Siege am letzten Spieltag

Auf einem hervorragenden fünften Platz konnten die Blindenfußballerinnen und Blindenfußballer des FC St. Pauli die Saison beenden. Durch zwei Siege am letzten Spieltag der Saison 2014 gegen Gelsenkirchen und gegen Berlin / Braunschweig in der Altstadt von Lübeck gelang der Sprung vom Tabellenkeller ins Mittelfeld der Tabelle.

Bemerkenswert ist, dass im Team des FC St. Pauli mit Katja Löffler die letzte weibliche Bundesligaspielerin zum Einsatz kam. In allen anderen Teams sind mittlerweile ausschließlich männliche Feldspieler aktiv. Erfreulich: Serdal Celebi wurde zum besten offensiven Mittelfeldspieler der Deutschen Blindenfußball-Bundesliga 2014 gekürt und hat diese Ehrung mit drei wunderschönen Toren in Lübeck bestätigt, wobei vor allem seine Qualität als Freistoßschütze aufblitzte. Einen Videobericht von DFB-TV über Serdal findet Ihr hier: KLICK!

Alle vier jugendlichen Bundesligaspieler des FC St. Pauli bekamen Einsatzzeiten und Sven Gronau im Tor der Braun-Weißen spielte sogar zweimal zu Null. Das war der perfekte Spieltag für unser Blindenfußball Team und angesichts der Jubeltänze und Gesänge ("Niemand siegt am Holstentor, Holstentor, HolstentohOHor...!"), die nach Abpfiff des letzten Spiels auf dem Kunstrasen starteten, konnten Unbeteiligte denken der FC St. Pauli sei Deutscher Meister geworden.

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's