{} }
Zum Inhalt springen

Zwei Siege und doch nur Dritter

Unsere Futsaler haben am Sonntag (24.1.) in der Sporthalle Wandsbek den dritten Platz bei der Hamburger Meisterschaft erreicht. Trotz eines 6:3 im Derby gegen den HSV erreichten unsere Kiezkicker aufgrund der 4:8-Niederlage im Hinspiel nur das "kleine Finale", das sie klar mit 9:3 gegen Futsal Hamburg für sich entschieden.

Beim Final Four um die Hamburger Meisterschaft traten unsere Kiezkicker zunächst gegen die Futsaler des HSV an. Vor zwei Wochen entschieden die "Rothosen" das Hinspiel mit 8:4 für sich und so musste ein Sieg mit fünf Toren Unterschied her. Und es sah zu Beginn sehr gut aus für unsere Jungs! Dank der Treffer von Esmail Asfa (2), Florian Ackermann und Jurij Jeremejev führten die Kiezkicker nach 27 Minuten bereits mit 4:0. Ein Treffer fehlte noch, doch dann schlugen die "Rothosen" doppelt zu. Ex-U23-Akteur Kristof Kurczynski erhöhte auf 5:2, doch der HSV verkürzte erneut. Ali Yasar traf kurz vor dem Abpfiff zum 6:3, das nicht zum Einzug ins Finale reichen sollte.

Im Spiel um Platz drei traf das Team dann auf Futsal Hamburg, das dem späteren Meister Hamburg Panthers (7:4 im Finale gegen den HSV) nach dem deutlichen 2:9 im Hinspiel erneut klar mit 1:8 unterlag. Einen Kantersieg fuhren dann auch unsere Jungs gegen Futsal Hamburg ein. Ali Yasar, der gleich fünf Treffer erzielte, Witalij Wilhelm (2), Alessandro Schirosi und Danijel Suntic sorgten nach 31 Minuten für eine 9:0-Führung. In den verbleibenen neun Minuten schalteten die Braun-Weißen einen Gang runter und Futsal Hamburg verkürzte auf 9:3.

Folgende Spieler waren im Einsatz: Pascal Serra Mendes Pimentel, Alessandro Schirosi, Danijel Suntic, Sergiy Sharovara, Florian Ackermann, Esmail Afsa, Witalij Wilhelm, Diego Wilhelm Ballester Martinez, Ali Yasar, Jurij Jeremejev, Kristof Kurczynski, Babajic Alen, Felix Anders, Jan Landau

 

(hb)

Foto: FC St. Pauli Futsal

 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's