{} }
Zum Inhalt springen

"Entscheidend ist unsere eigene Leistung"

Bei der Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen Dynamo Dresden am Freitagabend (14.2., 18:30 Uhr) hatte Jos Luhukay eine gute Nachricht zu verkünden. Auf die Frage, ob es aus der Trainingswoche angeschlagene Spieler gebe, konnte er ein knappes "alle gesund" antworten. Damit fehlen weiterhin nur Christian Conteh sowie die beiden Innenverteidiger Christopher Avevor und James Lawrence. Außerdem äußerte sich der Cheftrainer über...

...Gegner Dynamo Dresden: "Sie haben im Winter einige Veränderungen vorgenommen und wir rechnen damit, dass vier der Neuzugänge morgen auch auflaufen werden. Natürlich hat auch ein Trainerwechsel stattgefunden, darum wird die Mannschaft taktisch und vom System her wohl anders auftreten als vorher. Wir haben uns in den letzten Tagen damit auseinandergesetzt und wissen das eine oder andere über Dynamo Dresden. Entscheidend ist aber unsere eigene Leistung und darauf liegt unser Fokus, um morgen Abend das Spiel für uns zu entscheiden."

...die Bedeutung des Spiels: "Die Tabelle interessiert mich im Prinzip nur am 34. Spieltag. Ich glaube nicht, dass es morgen ein Endspiel ist. Aber wir verschließen die Augen nicht vor der aktuellen Situation. Viel wichtiger ist, wie unser Auftreten ist. Und wenn ich an unsere letzten drei Heimspiele denke, gibt das genügend Selbstvertrauen."

...den Kontrast zwischen Heim- und Auswärtspielen: "Wir haben zuhause eine fantastische Unterstützung, 90 Minuten lang. Vielleicht ist das eine zusätzliche Motivation für die Spieler. Aber auch auswärts haben wir fantastische Fans, die uns in einer großen Zahl begleiten und anfeuern. Aber es ist in dieser Saison so, dass es uns zuhause besser gelingt, auch gegen Topmannschaften gute Leistungen zu zeigen. Und auswärts tun wir uns regelmäßig keinen Gefallen. Es geht um Kleinigkeiten, ob man als Gewinner vom Platz gehen kann oder nicht."

...die mögliche Rückkehr von Dimitrios Diamantakos: "Die Mannschaft steht über allem. Wenn er Bereitschaft und Einsatzwillen zeigt, ist jeder Spieler gefragt. Jeder hat tagtäglich die Möglichkeit, das anzubieten. Das hat er in den letzten drei Tagen hervorragend gemacht. Deshalb ist er morgen wieder im Kader und damit eine Alternative für die erste Elf oder als Einwechselspieler."

_____

Die komplette PK im Video:

_____

...Dresdens Coach Markus Kauczinski: "Mein Kollege ist eine Zeit lang hier gewesen, ihr kennt seine Philosophie und wie er spielen möchte. Wir müssen eine Lösung haben, wenn der Gegner defensiv stark auftritt. Wir müssen als Team Mut und die volle Überzeugung haben. Wir haben am Montag in Kiel die zweitbeste Laufleistung der Saison gezeigt. Es liegt also nicht an der Einstellung oder der Bereitschaft, sondern an Details. In diesen Details müssen wir morgen Abend im Vorteil sein. Dass es kein leichtes Spiel wird, muss uns auch allen klar sein. Es wird bis zur letzten Sekunde ein spannendes Spiel werden, wenn wir vorher nicht die Entscheidung herbeigeführt haben."

...Henk Veerman und seinen verschossenen Elfmeter in Kiel: "Ich habe gestern 20 bis 30 Minuten mit Henk zusammengesessen, aber da ging es eher um die Analyse seines Spiels. Aber seine Direktheit und Ehrlichkeit finde ich gut. Er war nach dem Spiel untröstlich und hat sofort gesagt, dass es sein Fehler ist und er den Elfmeter hätte verwandeln müssen. Das ist auch eine Charakterstärke. Ich habe ihm gesagt, dass er ruhig auch den nächsten Elfmeter schießen darf. Ich mache ihm keinen Vorwurf. Wir gewinnen und verlieren gemeinsam."

...mögliche Änderungen in der Startelf: "Ich bin froh, dass wir fast den kompletten Kader zur Verfügung haben. Die Mannschaft ist topfit. Wir werden morgen sehen, für welche Elf wir uns entscheiden. Entscheidend ist, dass wir als Team die Leistung abrufen, die uns zuletzt gegen Stuttgart gut zu Gesicht stand."

 

(hbü)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's