{} }
Zum Inhalt springen

"Wir müssen auf uns schauen und unsere Leistung abrufen"

Am Sonntagnachmittag (14.6., 13:30 Uhr) steht für den FC St. Pauli das vorletzte Heimspiel der Saison 2019/20 auf dem Plan. Auf der virtuellen Pressekonferenz vor der Partie gegen Erzgebirge Aue sprach Cheftrainer Jos Luhukay über...

…die Trainingswoche: "Nach den kurzen Wochen zuvor hatten wir mal wieder eine normale Trainingswoche. Wir haben die Zeit genutzt, um das Selbstvertrauen zurückzubekommen. Dafür braucht man die Trainingsspiele und versucht zusätzliche Möglichkeiten auszunutzen. Als Beispiel haben unsere Stürmer Flanken verwertet und Torschüsse gemacht, um das Vertrauen zurückzubekommen."

…das Personal: "Daniel Buballa und James Lawrence haben individuell trainiert. Christopher Avevor war lange raus und ist erst in den letzten 20 Minuten in Bochum zurückgekommen. Ryo Miyaichi hat im Spiel gegen Heidenheim einen Schlag auf das Knie bekommen. Wir haben ihn für Bochum wieder spielfähig bekommen. In dieser Woche konnte er nicht voll mit der Mannschaft trainieren. Die letzte Entscheidung über die Aufstellung kann ich erst morgen nach dem Training treffen."

…die Bilanz gegen Aue: "Ich kann die Vergangenheit nicht beurteilen, sondern nur hoffen, dass wir das am Sonntag umdrehen können. Aue ist eine Mannschaft, die sehr geschlossen auftritt und vorne sehr torgefährlich ist. Mit Krüger, Hochscheidt, Nazarov und Testroet haben sie gleich vier effektive Spieler, die wir neutralisieren müssen. Sie haben in den letzten Wochen und Monaten gezeigt, warum sie dort stehen und so gefährlich sind."

______

Die Pressekonferenz in voller Länge bei FC St. Pauli TV:

______

…das Spiel am Sonntag: "Wir haben vor jeder Mannschaft Respekt. Egal gegen welchen Gegner – das hat nichts mit Aue zu tun. Wir müssen nur auf uns schauen, unsere Leistung abrufen und uns nicht so sehr mit anderen Mannschaften auseinandersetzen."

…Druck: "Die Situation ist, und da wiederhole ich mich, keine andere als vor fünf, sechs Monaten. Natürlich wollen wir die Situation nicht unterschätzen und es ist total wichtig, dass wir am Sonntag drei Punkte holen."

…die Rückkehr von Christopher Avevor: "Er hilft uns am meisten, wenn er seine Qualität umsetzen kann. Er ist außerhalb des Platzes ein Spieler, der die aktuelle Situation mit St. Pauli kennt und das auf die jüngeren Spieler übertragen kann. Das macht er auch."

…Marvin Senger und Christian Viet: "Sie haben sich mit ihrer Leistung empfohlen. Die Daten aus Bochum oder im Training sind unglaublich positiv. Die Jungs klopfen richtig an die Tür an und sind beide Optionen für Sonntag. Wir werden sehen, wie wir aufstellen, um das Spiel gegen Aue zu gewinnen."

…seinen Geburtstag am Sonnabend (13.6.): "Es ist das erste Mal, dass wir einen Spieltag haben im Juni. Das ist total ungewöhnlich. Früh morgens haben wir einen Corona-Test, dann werden wir trainieren und dann geht's ins Hotel, um uns auf das Spiel vorzubereiten. Ich würde mich am meisten über drei Punkte am Sonntag freuen."

 

(ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's