{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

"Wir brauchen jeden Spieler und ich vertraue jedem Spieler"

Zum Auftakt der Englischen Woche mit den weiteren Spielen beim 1. FC Union Berlin und gegen den Karlsruher SC geht's für unsere Kiezkicker am Sonnabend (26.2., 13:30 Uhr) beim FC Ingolstadt 04 um drei Punkte. Vor der Partie beim FCI sprach Cheftrainer Timo Schultz mit Medienvertreter*innen u.a. über...

...die personelle Situation: "Sören Ahlers hat sich gestern Abend beim Spiel der U23 in Flensburg verletzt, vermutlich hat er sich eine leichte Gehirnerschütterung zugezogen. Er ist zur Beobachtung über Nacht in Flensburg im Krankenhaus geblieben. Wir hoffen, dass es nicht ganz so schlimm ist und er heute noch nach Hamburg zurückkehren kann. James Lawrence wird uns weiter nicht zur Verfügung stehen. Ich hoffe, dass er Ende der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann. Wir haben weiter einige angeschlagene Spieler mit einem Fragezeichen. Bei Maximilian Dittgen und auch Philipp Ziereis gehe ich davon aus, dass sie heute wieder auf dem Trainingsplatz stehen können. Etienne Amenyido wird uns definitiv nicht zur Verfügung stehen, auch nicht in der Englischen Woche. Wir müssen heute mal schauen, wie es auf dem Trainingsplatz aussieht. Ich bin trotzdem optimistisch, dass wir in Ingolstadt eine sehr gute Elf auf den Platz bekommen werden."

...Rechtsverteidiger Sebastian Ohlsson: "Seb hat sich gestern im Training am Knie verletzt. Nach ersten Untersuchung ist das Ergebnis nicht so gut, heute folgen weitere Untersuchungen. Wie schwerwiegend es ist, wird im Laufe des Tages geklärt. Er wird uns aber definitiv erst einmal nicht zur Verfügung stehen, weder in Ingolstadt noch im Laufe der Englischen Woche. Er ist im letzten Jahr durch win Wellental zwischen angeschlagen, verletzt, leicht fit, aber noch nicht bei 100 Prozent gegangen und ist ein besonderer Fall. Er hat sich diverse Male wieder herangekämpft. Ich hoffe, dass die endgültige Diagnose nicht ganz so schlimm sein wird."

...die Chance für die Spieler, die bislang wenig zum Einsatz gekommen sind: "Ich habe es schon einige Male im Laufe der Saison gesagt: Wir brauchen jeden Spieler und ich vertraue jedem Spieler. Jeder hat seine Berechtigung, bei uns im Kader zu sein, und hat auch den Anspruch für sich selbst, in der zweiten Liga Leistungsträger und Stammspieler zu sein. Die Jungs, die bislang etwas weniger dran waren, können es jetzt zeigen und sich einen Vorteil gegenüber denen erspielen, die momentan nicht einsatzbereit sind. Für genau solche Situationen hat man einen so großen Kader. Ich vertraue den Jungs zu 100 Prozent. Egal mit welchem Personal geht es für uns in Ingolstadt darum, drei Punkte zu holen."

_____

_____

...das aktuelle Verletzungspech: "Wir sind in der Saison bislang sehr gut und ohne große Verletzungen durchgekommen. Jetzt ist es leider so, dass sich vor allem in einem Mannschaftsteil, der Abwehr, summiert hat, weshalb es auch mehr auffällt. Wir sind auf der Suche, was wir optimieren und an welchen Stellschrauben wir drehen können. Es gilt jetzt, sich auf die Jungs zu konzentrieren, die da sind, und mit ihnen zwei gute Trainingseinheiten hinzulegen, damit wir in Ingolstadt eine gute Leistung bringen."

...eine mögliche Umstellung von Vierer- auf Dreierkette: "Wir haben mit Adam Dźwigała, der gegen Hannover ein sehr stabiles Spiel gemacht hat, und Marcel Beifus gute Alternativen auf der Bank. Ich habe die Hoffnung, dass Philipp Ziereis zum Spiel gegen Ingolstadt oder in der Englischen Woche zurückkommt, das Gleiche gilt für James Lawrence. Eine Dreierkette ist immer eine Option. Wir haben in den Spielen ja auch schon mit Dreierkette eröffnet oder im Spiel gegen den Ball. Die Jungs fühlen sich damit wohl, im Test gegen Kiel haben wir das extra auch noch mal ausprobiert. Es hängt aber vom Personal ab."

...die Bestimmung der Elfmeterschützen nach dem Doppel-Fehlschuss gegen Hannover: "Das werde ich im Hotel mit den Jungs besprechen. Grundsätzlich haben wir eingeteilt, wer bei uns die Elfmeterschützen sind. Wenn sie sich gut fühlen, habe ich auch weiterhin vollstes Vertrauen in die Jungs. Letztendlich müssen sie es auf dem Platz entscheiden. Das hängt manchmal ja auch noch damit zusammen, wer gefoult worden ist und ob er trotzdem den Elfmeter nehmen will."

Cheftrainer Timo Schultz

...die anstehende Englische Woche mit Blick auf die angespannte Personalsituation: "Die Jungs, die wir da haben, sind fit und haben Bock. Es wird eine richtig coole Woche, mit dem Startschuss in Ingolstadt und dann mit Union und dem KSC. Das sind zwei tolle Spiele, die wir uns im Laufe der Saison erarbeitet haben. Wir sind noch immer in einer tollen Ausgangslage, wissen aber auch, dass wir einiges besser als in den letzten Wochen machen müssen. Die Jungs geben im Training Gas, sie freuen sich auf die Spiele. Wir im Trainerteam machen uns unsere Gedanken, was die Woche angeht, und hoffen, dass der eine oder andere vielleicht noch zurückkommt und uns in einem oder zwei Spielen zur Verfügung steht. Wir konzentrieren uns aber erst einmal nur auf Ingolstadt und bewerten die Situation wieder neu."

...das Auswärtsspiel beim FC Ingolstadt 04: "Ich muss Mannschaften immer so bewerten, wie sie in Form sind, und Ingolstadt ist sehr gut in Form. Wir nehmen sie sehr, sehr ernst und wissen, dass sie gut drauf sind. Der Sieg in Nürnberg war ein absolutes Ausrufezeichen, in Bremen haben sie ein tolles Auswärtsspiel gemacht und haben verdient einen Punkt geholt. Sie haben eine gute Energie in der Mannschaft, schalten gut um und haben nach dem Winter, auch durch die Neuzugänge, defensiv an Stabilität gewonnen. Sie haben zuletzt gut gespielt und sind im Aufwind. Es wird eine schwere Aufgabe für uns. Ich freue mich auf das Spiel, das wichtig für uns ist, um in die Spur zu kommen."

...die aktuelle Entwicklung im Ukraine-Konflikt: "In den letzten Tagen hat sich leider abgezeichnet, dass es sich komplett in die falsche Richtung entwickelt. Ich hoffe, dass trotzdem auf diplomatischem Wege noch eine halbwegs vernünftige Lösung gefunden werden kann, auch wenn es momentan nicht danach aussieht."

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY