{} }
Zum Inhalt springen

"Ich habe richtig Bock, dieses Jahr im Pokal was zu reißen"

Mit der Partie beim Südwest-Regionalligisten SV 07 Elversberg starten unsere Kiezkicker am Sonntag (13.9., 15:30 Uhr) in die Spielzeit 2020/21. Vor dem Auftakt im DFB-Pokal nahm sich unser Cheftrainer Timo Schultz viel Zeit für die Fragen der Medienvertreter*innen und sprach dabei u.a. über...

...die zurückliegende Vorbereitung: "Alle Jungs haben gut mitgezogen. Wir haben als Mannschaft unsere und jeder Einzelne für sich seine Schritte gemacht. Sowohl im körperlichen Bereich als auch in der Idee, wie wir mit und gegen den Ball Fußball spielen wollen. Grundsätzlich kann ich zufrieden sein, ich hätte uns gerne in allen Bereichen aber auch ein bisschen weiter gesehen, da bin ich ganz ehrlich."

...den Saisonstart im DFB-Pokal: "Die Vorbereitung neigt sich dem Ende entgegen. Es macht immer Spaß, mit einer neuen Mannschaft zu starten, diese kennenzulernen und zu entwickeln. Der Reiz des Fußballs liegt aber in den Pflichtspielen und so freuen wir uns auf das Spiel in Elversberg und darauf, dass es endlich losgeht. "

...die personelle Situation: "Bis auf die Langzeitverletzten sind alle fit, selbst Finn Ole Becker tastet sich so langsam ans Mannschaftstraining heran. Von daher bin ich ganz froh, dass ich nahezu aus dem Vollen schöpfen kann. Luca Zander war gestern etwas kränklich, bei ihm glaube ich nicht, dass es bis zum Wochenende etwas wird. Sonst sind aber alle einsatzbereit."

...die Torwartfrage: "Ich habe mich schon entschieden, werde es den Jungs aber erst heute Nachmittag beim Training sagen."

...die Kapitänswahl und der späte Zeitpunkt der Entscheidung: "Man muss der Mannschaft mit all den neuen und jungen Spielern auch erst einmal Zeit geben, dass sie sich kennenlernen. Im Trainingslager haben wir dann die Mannschaftsratswahl gemacht. Nach unserer Rückkehr haben wir uns im Trainerteam noch mal zusammengesetzt und entschieden, wie die Konstellation für uns aussieht. Das war ein normaler Ablauf. Mit der Zusammensetzung des Mannschaftsrates bin ich sehr zufrieden und ich bin mir sicher, dass alle Fünf tolle Kapitäne wären, jetzt sind es aber Jackson und Knolli in Vertretung, die das Amt ausführen."

...die Bedeutung des DFB-Pokals im Vergleich zur Liga: "Der DFB-Pokal ist etwas Besonderes und nicht vergleichbar mit der Liga. Die ist mit 34 Spieltagen ein Stück weit ein Marathon, während im Pokal jedes Spiel das letzte sein kann. Ich habe im DFB-Pokal selbst alles erlebt - von diversen Niederlagen in der 1. Runde bis hin zum Halbfinale bei uns am Millerntor. Ich weiß, was den Reiz des Wettbewerbs ausmacht, K.O.-Spiele sind immer geil. Ich versuche auch, den Jungs das Bewusstsein einzuschärfen, dass es ein K.O.-Spiel ist und dass es um alles geht. Darauf muss man mental vorbereitet sein. Ich habe richtig Bock, dieses Jahr im Pokal was zu reißen. Wenn ich ein Ziel formulieren sollte, würde es lauten, dass wir im Pokal noch ein Spiel vor Fans am Millerntor haben."

...eine mögliche Nervosität vor dem Start: "Die Anspannung und die Nervosität sollte man vor jedem Spiel spüren. Wenn das irgendwann mal nicht mehr der Fall ist, dann kann man auch aufhören. Wir sind in der neuen Konstellation das erste Mal auf Reisen und bestreiten unser erstes Pflichtspiel. Da geht es jeder Mannschaft so, dass sie dieses Kribbeln und diese Vorfreude hat, aber auch die Ungewissheit, wo man steht. Ich sehe uns aber gut vorbereitet und bin ganz positiv."

...die lange Anreise mit dem Bus: "Das war früher bei jedem unserer Auswärtsspiele normal, dass wir uns in den Bus gesetzt und dann Fußball gespielt haben. Ich sehe da kein Problem. Wir werden gut vorbereitet und am Sonntag topfit sein. Die Anreise wird nicht der Grund sein, warum wir gewinnen oder verlieren."

...Gegner SV 07 Elversberg: "Sie sind ein gefühlter Drittligist, dennoch gehen wir als leichter Favorit ins Spiel. In Elversberg wird unter professionellen Bedingungen gearbeitet, sie haben eine gute Mannschaft mit vielen erfahrenen, aber auch hochtalentierten Jungs. Sie würden auch in der 3. Liga eine gute Rolle spielen. Elversberg spielt mutig und verteidigt nach Ballverlusten extrem aggressiv nach vorne. Sie werden uns alles abverlangen. Wir haben drei Spiele per Video von ihnen gesehen, ich zudem noch das Pokalfinale gegen Homburg im Livestream. Wir wissen, was uns erwartet, wir wissen aber auch, was wir uns in der Vorbereitung erarbeitet haben."

...die Stimmung in Elversberg mit knapp 500 Fans: "Ich habe früher häufig selbst vor 500 Fans gespielt, beim Testspiel gegen Werder Bremen in Lohne waren auch einige hundert Fans. Das hat dann mehr Sportplatz-Atmosphäre, man hört jeden einzelnen Ruf. Ein ausverkauftes Millerntor ist mir aber natürlich lieber."

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's