{} }
Zum Inhalt springen

"Die Jungs haben die Gier, jedes Spiel gewinnen zu wollen"

Nach dem Derbysieg geht es für die Boys in Brown direkt am Sonnabend (6.3., 13 Uhr) beim Karlsruher SC weiter. Vor dem Duell im Wildparkstadion nahm sich Cheftrainer Timo Schultz bei der Pressekonferenz vor dem Spiel wie immer viel Zeit, die Fragen der Medienvertreter*innen zu beantworten. Dabei sprach er u.a. über...

...den Karlsruher SC: "Mit uns zusammen sind sie sicherlich gerade die Mannschaft der Stunde. Wenn man nur das Jahr 2021 betrachtet sind sie sogar Tabellenführer. Nach dem Spiel in der Hinrunde gegen uns hatten sie einen extrem guten Run und stehen deshalb auch zurecht da oben. Wenn es da so weiter geht, können die tatsächlich nochmal ganz oben mit anklopfen. Das ist die Handschrift der Mannschaft, die eine ungeheure Kompaktheit und Wucht bei Standards und Flanken auszeichnet."

...einen möglichen erneuten Negativlauf wie nach dem Hinspiel: "Ausschließen kann man im Fußball gar nichts. Ich habe aber das Gefühl, dass wir, auch wenn mal ein bis zwei Leute ausfallen, sehr stabil sind. Wir sind als Mannschaft gefestigt, dass wir das auffangen können und wir werden unsere Punkte weiterhin holen - auch wenn die eine oder andere Niederlage hinzukommt. Natürlich würde ich gerne wieder auf so eine Durststrecke verzichten. Es zeigt, wie schnell sowas gehen kann. Zum einen wie es bei uns dann im Winter letztes Jahr lief - aber auch wie der KSC dann gepunktet hat. Und an diesem Beispiel orientiere ich mich natürlich viel lieber, welche beeindruckende Serie Karlsruhe dann hingelegt hat."

...die Tabellenführung in der Rückrundentabelle: "Soweit bin ich noch nicht, dass ich mir irgendwelche Tabellen ausschneide. Es ist eine Bestätigung für die Arbeit, die wir leisten. Natürlich schaue ich mir so eine Tabelle viel lieber an, als die vor dem Winter."

__________

__________

...die ersten Tage nach dem Derbysieg: "Ich habe den Jungs auch mal gesagt, dass sie das genießen sollen und die Seele baumeln lassen sollen. Wir können nicht jeden Tag die Spannung hoch halten. Mit dem heutigen Mittwoch wollen wir die Spannung aber wieder aufbauen und wollen schauen, wer ist fit und spritzig nach dem Derbysieg. Ich bin überzeugt, dass wir dann auch in Karlsruhe elf Spieler auf dem Platz haben werden, die Gas geben wollen, um die Partie zu gewinnen. Die Siege werden uns aber nicht geschenkt und schon gar nicht beim KSC."

...die Personalsituation: "Hinter Finn Ole Becker und Leart Paqarada stehen zwei größere Fragezeichen. Da kann es sein, dass beide es nicht bis zum Samstag schaffen. Alle anderen sind trainingsfähig und auch demnach spielfähig für Samstag."

...über einen möglichen "Derbyfluch" wie 2011: "Die Situation kann man mit damals nicht vergleichen. Wir haben 2011 in der Bundesliga gespielt und es war eine englische Woche. In den folgenden Partien ist quasi unsere halbe Viererkette verletzt gewesen. Das wird so denke ich nicht wieder passieren. Natürlich sind aber trotzdem die Antennen ausgefahren. Hier hebt keiner ab. Aber das Gefühl habe ich auch nicht. Die Jungs brennen und wollen. Wir haben auch die Alternativen im Kader, falls mal einer ausfallen sollte. Es entsteht eine Gier auf das nächste Spiel und den nächsten Sieg. Falls wir einmal verlieren, werden wir uns nicht gleich verrückt machen."

...die Verbesserungen in der Abwehr: "Der Trend, viel weniger Chancen zuzulassen, der war nach dem Winter klar abzusehen. Was unsere Abläufe und unsere Organisation hinten angeht, sind wir mittlerweile schon auch schwer zu knacken für den Gegner. Und in der Box verteidigen wir individuell auch sehr gut gegen den Mann - da hatten wir in der Hinrunde deutliche Probleme. Dennoch müssen wir uns da auch weiterhin noch verbessern. Ich hätte aber nichts dagegen, wenn sich der Trend mit dem Sieg ohne Gegentor am Montag so auch fortsetzt. "

...die Chancen beim eher Heimschwächeren Karlsruher SC: "Jedes Spiel geht wieder von vorne los. Serien sind auch da, um gebrochen zu werden. Wir haben jetzt dreimal hintereinander auswärts gewonnen und hatten in Winter davor irgendwie über ein Jahr kein Spiel mehr auswärts gewonnen. Also da lege ich jetzt kein besonderes Merkmal in der Spielvorbereitung drauf."

...die Leih-Spieler: "Ich sehe bei uns natürlich noch viele andere Spieler, die bei uns unter Vertrag stehen, die richtig gut spielen. Außerdem haben wir im Sommer wieder eine neue Transferperiode. Dort haben wir die Möglichkeit, neue Spieler zu verpflichten oder vielleicht die Möglichkeit, die Leih-Verträge zu verlängern. Momentan ist meine Hauptaufgabe, dass die Mannschaft jetzt funktioniert. Nächstes Jahr werden wir sicher auch eine sehr gute Mannschaft haben - den Fokus mit der Kaderplanung hat aber erstmal Andreas Bornemann mit dem Kaderplanungs- und Scoutingteam."

...die Foto-Collagen an der Kollaustraße: "Ich glaube wir haben mit den Sieger-Collagen nach dem Heidenheim-Spiel angefangen. Das kam von der Mannschaft und dann haben wir einfach ein Foto gemacht und so ist es eine Art Tradition geworden. Da ist noch Platz und ist jetzt aber auch keine "Wall of Fame" oder so. Es ist ganz schön, wenn man reinkommt und die Jubelbilder sieht. Daran sieht man, dass sich die Trainingsleistung auszahlt. Man sollte es nicht größer machen als es ist, aber schöne Fotos sind dabei."

...ehemalige FCSP-Spieler wie Kyoung-rok Choi: "Er war damals sehr ruhig und zurückhaltend und körperlich noch nicht in der Verfassung sich in der 2. Bundesliga zu etablieren. Das ist aber normal, wenn ein sehr junger Spieler einen Prozess gehen muss und auch beim KSC hat er jetzt fast zwei Jahre gebraucht, um eine wichtige Säule zu werden. Bei Kyoung war das aber klar, dass er dieses Talent hat."

... den KSC-Trainer Eichner: "Ich kenne ihn nicht persönlich. Ich glaube, dass er eine Mannschaft und eine Handschrift hat, die einen sehr offensiven, erwachsenen und reifen Fußball spielen lässt. Die Tabelle, die Arbeit, die er dort leistet spricht für ihn. Es ist immer gut, weil man sich so auch manchmal etwas von den Trainerkollegen abgucken kann." 

... das Erstattungskaufhaus: "Ich habe auch Dauerkarten und habe da auch reingeklickt. Finde die Aktion cool, den Fans etwas anzubieten, sich das Geld zurückerstatten zu lassen oder ihnen etwas anderes anzubieten. Wer das mit den Europapokal-Tickets macht, der ist sehr mutig. Da möchte ich als Trainer nicht zu viel versprechen, das mal einlösen zu können, wäre aber sehr geil (lacht)."

 

(ch)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's