{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Zurück am Millerntor: Hürzeler-Elf mit Generalprobe gegen Midtjylland

Mehr als zehn Wochen liegt das letzte Heimspiel unseres FC St. Pauli gegen Holstein Kiel bereits zurück, am Sonnabend (21.1., 13:30 Uhr) rollt der Ball endlich wieder am Millerntor. Im letzten Testspiel der Winter-Vorbereitung empfangen die Kiezkicker den dänischen Erstligisten und Europa-League-Teilnehmer FC Midtjylland. Dabei will die Elf von Trainer Fabian Hürzeler an die guten Leistungen der vergangenen Testspiele anknüpfen und mit einem guten Gefühl ins erste Rückrundenspiel beim 1. FC Nürnberg gehen.

Nicht weniger als 73 Tage wird das letzte Liga-Heimspiel gegen Holstein Kiel her sein, wenn unsere Boys in Brown am Sonnabend (21.1.) erstmals wieder im Millerntor-Stadion auflaufen werden. Im vierten und letzten Testspiel in der Winter-Vorbereitung wird es einige Premieren geben. Fabian Hürzeler wird am Millerntor erstmals als Cheftrainer an der Seitenlinie stehen, zudem wird es für unsere Neuzugänge Elias Saad, Maurides Roque Junior, Karol Mets und Oladapo Afolayan das erste Heimspiel sein. Ob der erst am Donnerstag (19.1.) verpflichtete Afolayan direkt sein Debüt feiern wird, bleibt abzuwarten, wie Hürzeler vor der Partie erklärte: „Dapo hat einen guten Eindruck gemacht und ist fit. Es steht aber noch nicht fest, ob oder wie lange er spielt.“ Fest steht hingegen, dass lediglich Christopher Avevor, David Nemeth und Luca Zander nicht spielen werden, alle anderen Kiezkicker aber einsatzbereit sind.

Mit den Leistungen in den bisherigen Testspielen gegen den 1. FC Union Berlin (2:3), FC Lugano (7:2) und Borussia Mönchengladbach (1:0) konnte Hürzeler zufrieden sein, die Ergebnisse solle man aber nicht überwerten. Dennoch: Das sah schon sehr gut aus und auch im letzten Testspiel wollen die Braun-Weißen wieder eine gute Leistung zeigen. Dabei will Hürzeler die Dinge umgesetzt wissen, die unter der Woche trainiert wurden und da lag Fokus auch auf dem Umschalten nach Ballgewinn. „Wir werden nicht groß testen, sondern wollen weiterhin in unsere Abläufe reinkommen und dem Gegner unser Spiel reindrücken. Mit Midtjylland kommt ein Gegner, der uns auch alles abverlangen wird. Ein Testspielsieg bringt zwar keine Punkte, aber Selbstvertrauen“, so Hürzeler vor der Partie.

Während es für unsere Boys in Brown bereits die Generalprobe vor dem Ligastart in Nürnberg ist, bestreiten die Dänen ihr erstes Spiel im neuen Jahr. Für das Team von Trainer Albert Capellas geht es in der dänischen 3F Superliga erst am dritten Februar-Wochenende mit der Partie bei Viborg FF wieder um drei Zähler. In der Liga lief es für den Vorjahres-Vizemeister und Pokalsieger bislang noch nicht wie gewünscht, nach 17 Spieltagen belegt Midtjylland lediglich den siebten Platz. Erfolgreicher hingegen verlief die Gruppenphase in der Europa League. In der ausgeglichensten aller Gruppen belegten die Dänen hinter Feyenoord Rotterdam und vor Lazio Rom sowie Sturm Graz den zweiten Platz. Das Besondere dabei: Alle Teams kamen am Ende auf jeweils acht Zähler. Aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Rom und Graz kamen Gruppensieger Rotterdam und Midtjylland weiter. Wenige Tage vor dem Ligastart in Viborg treten die Dänen in der PlayOff-Zwischenrunde bei Sportling Lissabon an. Unsere Kiezkicker erwarten also einen starken Gegner, der in puncto Vorbereitung aber einen Rückstand gegenüber unseren Jungs hat.

_____

Wer das erste Heimspiel unseres Teams im neuen Jahr nicht verpassen will und sich noch keine Karte gesichert hat, kann ein Ticket (Steh- und Sitzplätze auf der Gegengeraden) für die Generalprobe vor dem Rückrundenstart beim 1. FC Nürnberg in unserem Ticket-Onlineshop erwerben. Am Spieltag sind die Kassenschalter in der Südtribüne ab 10:30 Uhr und die an der Gegengerade wiederum ab 11:30 Uhr geöffnet. All diejenigen, die nicht am Millerntor dabei sein können, sehen die Partie gegen den dänischen Erstligisten live auf unserem YouTube-Kanal.

 

(hb)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY