{} }
Zum Inhalt springen

0:0 gegen Aarhus: Kiezkicker trennen sich torlos vom dänischen Erstligisten

Im zweiten Testspiel der Vorbereitung haben sich die Kiezkicker torlos von Aarhus GF getrennt. Beim 0:0-Unentschieden gegen den dänischen Erstligisten lieferten sich beide Teams einen intensiven Test. Für die Gäste traf Sören Tengstedt bei der besten Möglichkeit der Partie den Querbalken (85.).

Für Timo Schultz war es der erste Auftritt als Cheftrainer unter Wettkampfbedingungen am Millerntor. Der Fußball-Lehrer ließ seine Schützlinge in einer Viererkette auflaufen. Mit Leart Paqarada, Rodrigo Zalazar und Lukas Daschner standen drei Sommerneuzugänge in der Startformation. Die erste Gelegenheit gehörte den St. Paulianern, nachdem Maximilian Franzke über den linken Flügel nach innen gezogen war. Der Außenbahnspieler gab das Spielgerät an Henk Veerman weiter, der jedoch mit dem linken Fuß den Kasten um ein gutes Stück verfehlte (7.).

Im Anschluss übernahmen die Gäste das Kommando, die sich mehrere Standardsituationen erarbeiten. Gift Links bekam am Strafraumeck einen Schritt zu viel Platz zugestanden, sodass er zum Abschluss kam und noch hauchzart den Außenpfosten traf (9.). Anschließend war es Marvin Senger, der gegen den einschussbereiten Jon Dagur Thorsteinsson zur Ecke klärte (22.). Kurz vor der Pause bekamen die Kiezkicker mehr Schwung in ihr Offensivspiel, ließen jedoch den finalen Pass vermissen.

Nach der Pause begann bei den Teams das handelsübliche Wechselspiel. Die Boys in Brown kamen mit einer fast komplett neuen Elf aus der Kabine zurück. Svend Brodersen, der nun den Kasten hütete, durfte sich gleich auszeichnen. Nach einer Ecke von Patrick Olsen kam Alexander Munksgaard frei zum Volleyabschluss, doch Brodersen stand goldrichtig und parierte (59.). Auf der anderen Seite schnappte sich Marvin Knoll einen ruhenden Ball 20 Meter vor dem Tor und prüfte Aarhus-Schlussmann Kasper Kristensen, der die Kugel zur Ecke lenkte (73.).

In der Schlussphase kam der dänische Erstligist, der bereits am Donnerstag (27.8.) in der Qualifikation zur Europa League auf den finnischen Club FC Honka trifft, dem Siegtreffer nochmal ganz nahe. Sören Tengstedt traf zunächst den Querbalken (79.) und scheiterte nur sechs Zeigerumdrehungen später an Brodersen, der einen vorangegangenen Passfehler selbst wieder ausbügelte (85.). In der Schlussabrechnung hatten die Gäste die besseren Gelgenheiten, befinden sich im Stand ihrer Vorbereitung aber auch schon unmittelbar vor ihrem Pflichtspielstart. 

_____

Hier findet Ihr bewegte Bilder von der Begegnung:

_____

Stimmen zum Spiel

Cheftrainer Timo Schultz: "Wer das Kiel-Spiel gesehen hat, weiß, dass wir da mehr Probleme in der Defensive hatten. Heute war es deutlich besser, wir hatten einen guten Zugriff und hatten klare Abläufe. Bis auf eine Ecke und einen Einwurf haben wir bis zur 75. Minute nichts zugelassen. Hinten raus wurde es etwas wilder mit ein paar Risikobällen. Da konnten wir froh sein, dass wir kein Tor kassieren. Über 75 Minuten war ich mit der Defensivleistung aber zu 100 Prozent zufrieden und das war auch der Trainingsschwerpunkt der letzten zwei Wochen. Dass wir besser nach vorne spielen und mehr Chancen kreiern können, ist aber auch klar."

Marvin Knoll: "Wir haben mit Blick auf das Spiel in Kiel diese Woche in der Defensive gearbeitet, es war heute ein Schritt nach vorne. Wir haben in der zweiten Halbzeit nicht viel zugelassen, nach vorne hätten wir noch besser spielen können. Wir wollten den Fokus aber auf die Defensive legen und gut stehen. Das haben wir heute sehr, sehr gut gemacht."

Henk Veerman: "Wir können sehr zufrieden sein, auch wenn wir nicht viele gute Angriffe dabei hatten. Wir haben in der Woche viel Wert auf Verteidigung und Pressing gelegt und das haben wir sowohl in der ersten als auch in der zweiten Halbzeit ganz gut gemacht."

FC St. Pauli

1. Halbzeit: Himmelmann - Zander (35. Zehir), Ziereis, Senger, Paqarada - Zalazar, Ohlsson - Franzke, Daschner, Coordes - Veerman

2. Halbzeit: Brodersen - Wieckhoff, Avevor, Senger, Buballa - Zehir, Knoll - Viet, Benatelli, Dittgen - Kyereh

Cheftrainer: Timo Schultz

 

Aarhus GF

1. Halbzeit: Eskelinen - Munksgaard, Hausner, Tingager, Höjer - Poulsen - Links, Thorsteinsson - Olsen - Mortensen, Blume

2. Halbzeit: Eskelinen (62. Kristensen) - Munksgaard (62. Anbo), Hausner (62. Backmann), Tingager (62. Lassen), Juelsgaard - Poulsen (62. Erlykne) - Links (62. Jevtovic), Hvidt, Olsen (62. Tengstedt), Thorsteinsson (70. Kaastrup) - Mortensen (62. Helenius)

Cheftrainer: David Nielsen

 

Tore: Keine

Gelbe Karten: keiner / Juelsgaard, Jevtovic

Schiedsrichter: Fabian Porsch (Hamburg)

 

(ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick