{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Viel Erfolg bei Deiner neuen Aufgabe, Luis!

Luis Coordes sucht mit seinem Wechsel zur U23 des VfB Stuttgart eine neue Herausforderung. In sechs Jahren beim FC St. Pauli hat der 23-Jährige Höhen und Tiefen erlebt. Und trotzdem wird das gemeinsame Kapitel immer eine besondere Zeit bleiben.

Nachdem der Offensiv-Allrounder in seiner Jugend für Eintracht Norderstedt, die "Rothosen", den VfL Lüneburg und den MTV Treubund Lüneburg die Fußballschuhe geschnürt hatte, wechselte Coordes im Januar vor sechs Jahren zur U17 des FC St. Pauli.

Schon damals war Timo Schultz sein Cheftrainer, Finn Ole Becker zählte als Spieler des jüngeren Jahrgangs zu seinen Teamkollegen. Ein wichtiger Meilenstein in seiner Karriere war schließlich sein erster Profivertrag, den er noch als A-Jugendlicher im Sommer 2017 unterschrieb.

Während seiner Zeit im Nachwuchsleistungszentrum lebte Coordes mit weiteren Spielern im Jugendtalenthaus. Seinen Traum vom Profifußball erfüllte sich der temporeiche und abschlussstarke Offensivspieler im Mai 2019 auswärts beim VfL Bochum. Auch seine zwölf weiteren Zweitliga-Spiele bestritt er unter Jos Luhukay, in der Saison 2019/20 kam er auf elf Einsätze.

Ein weiteres Highlight seiner Laufbahn erlebte Coordes im März des vergangenen Jahres, als er sein Debüt für die Nationalmannschaft der Dominikanischen Republik feierte. Beim FC St. Pauli kam das Eigengewächs allerdings nur noch in der U23 zum Einsatz, wo er in der laufenden Spielzeit in zwölf Begegnungen einen Treffer erzielte.

Lieber Luis, wir wünschen Dir auf Deinem weiteren Weg alles Gute und freuen uns, gemeinsam ein Teil Deiner bisherigen Karriere gewesen zu sein. Wir drücken Dir die Daumen, dass Deine Ziele und Vorstellungen in Stuttgart in Erfüllung gehen!

(ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick