{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Fünfter Sieg in Serie: U23 gewinnt mit 3:2 beim FC Kilia Kiel

Am Freitagabend (23.2.) hat unsere U23 bei Aufsteiger Kilia Kiel mit 3:2 (3:0) gewonnen. Johann von Knebel (14.), Julian Ulbricht (21.) und Niclas Dühring (24.) trafen jeweils in der ersten Halbzeit für die Braun-Weißen. Kurz vor Schluss wachten die Gastgeber auf und machten das Flutlichtspiel mit zwei Toren in der Nachspielzeit nochmal spannend. 

FCSP-Coach Elard Ostermann konnte in der Partie auf Keeper Sören Ahlers aus dem Profi-Kader setzen. Vor dem Anpfiff gab es eine Schweigeminute für den vor wenigen Tagen verstorbenen Andreas Brehme. Die erste Chance des Abends gehörte dann den Gastgebern. Per Konter kamen die Kieler mit Tempo in Richtung Tor, doch der Schuss von Ben Opoku Labes ging knapp übers Tor. Dann schalteten unsere Boys in Brown einen Gang höher und nur wenige Minuten später erzielte Johann von Knebel mit der Hacke das 1:0 (14.).

Mitte der ersten Halbzeit legte unser Team nach einer schönen Einzelaktion von Gwangin Lee nach. Der tanzte am Ende noch Keeper Tom Pachulski aus und bediente Julian Ulbricht. Der Kapitän hatte leichtes Spiel und schob zum 2:0 aus braun-weißer Sicht ein (21.). Von da an spielte nur noch die Elf von Cheftrainer Elard Ostermann. Keine 120 Sekunden nach dem zweiten Treffer kam Niclas Dühring mit viel Dampf über die linke Seite und haute den Ball unten rechts rein. (24.). Kurz vor der Pause kamen die Gastgeber nochmal vors Tor, Paul Boller brachte den Ball gefährlich in den Sechzehner, doch drei Kieler rutschten knapp vorbei (37.). Mit einem 3:0 für unsere Boys in Brown ging es in die Kabine – genau der Halbzeitstand wie beim Spiel der Profis bei Holstein Kiel.

Auch in Hälfte zwei waren unsere U23-Kiezkicker die überlegene Mannschaft und dominierten die Partie. Keine zehn Minuten waren gespielt,da zirkelt Ulbricht den Ball in den oberen rechten Winkel, doch Kilias Keeper war gerade noch mit den Fingerspitzen dran (54.). Die daraus resultierende Ecke war ebenfalls vielversprechend: Emil Staugaard setzte sich durch und köpfte in Richtung Kasten, doch erneut parierte der Pachulski. Danach spielte die Ostermann-Elf das Spiel souverän runter, verpasste es aber, ein oder mehr Tore nachzulegen. Defensiv ließ das Team kaum etwas zu.

Nach knapp 25 Minuten ohne nennenswerte Torszenen feierte Til Kauschke sein Regionalliga-Debüt. Nach fast einem Jahr verletzungsbedingter Pause stand der 19-Jährige das erste Mal für die U23 auf dem Platz (86.). Kurz vor Abpfiff gelang den Gastgebern dann der Anschlusstreffer, Kevin Harder traf nach einer Ecke per Kopf (90+2.). Keine 60 Sekunden später machte Matti Seidel das Spiel mit seinem Treffer dann noch mal  richtig spannend (90.+3.). Eric da Silva Moreira kam ein letztes Mal nochmal vors Tor, nachdem er zwei Gegenspieler stehen gelassen hatte, doch der Ball ging knapp vorbei (90.+4). Kurz darauf war das Spiel vorbei und unsere U23 bejubelte den fünften Sieg in Serie. 

Elard Osterman (Cheftrainer FC St. Pauli): „Wir sind mit dem Ziel hergekommen, drei Punkte mitzunehmen. Wir haben ein sehr gutes Auswärtsspiel gemacht und in den ersten 30 Minuten den Grundstein für den Sieg gelegt. Im Laufe der ersten Halbzeit haben wir nicht nachgelassen, haben Zielstrebigkeit in Richtung gegnerisches Tor gezeigt. In der zweiten Halbzeit haben wir zwar das Spiel gemacht, aber das Toreschießen vergessen. Es waren Parallelen zum Hinspiel, als wir eine 2:0-Führung verspielt hatten und Kiel das Spiel drehen konnte. Heute war es ähnlich. Die letzten Minuten mussten wir zittern, obwohl wir ein sehr souveränes Auswärtsspiel gemacht hatten. Kompliment an Kilia, dass sich die Mannschaft nie aufgibt. Für die Zukunft alles Gute und vor allem Punkte.“ 

Nicola Soranno (Cheftrainer Kilia Kiel): „Glückwunsch an Elard Ostermann und seinem Team zu den verdienten drei Punkten. Ich glaube, wir sind heute wieder in alte Muster gefallen, die wir in der Hinrunde lange gehabt hatten. St. Pauli hat eine unfassbare Offensive, von Knebel ist ein überragender Regionalliga-Kicker. Das 1:0 und das 3:0 waren sinnbildlich für unsere Defensivleistung. Wenn du drei Tore kriegst, wird es schwierig, etwas mitzunehmen. Am Ende kann man sagen: Gute Moral von den Jungs.“ 

_____ 

FC Kilia Kiel  

Pachulski – Petersen, Warncke, Baller, Alt, Foit (59. Harder), Ayyildiz, Schulz (59. Rezan), Trepca (59. Müller), Petrick (78. Seidel), Labes (72. Nohns) 

Cheftrainer: Nicola Soranno 

 

FC St. Pauli U23

Ahlers – Mahncke, Staugaard, Scheller, Dühring, Jessen (67. Günther), da Silva Moreira, Clausen (66. Marie), von Knebel, Ulbricht (86. Kauschke), Lee (79. Merke) 

Cheftrainer: Elard Ostermann  

 

Tore: 0:1 von Knebel (14.), 0:2 Ulbricht (21.), 0:3 Dühring (24.), 1:3 Harder (90.+2), 2:3 Seidel (90.+3)

Schiedsrichter: Lennart Wolff (Bremer SV) 

Gelbe Karten: Warncke, Alt / keiner

Fans: 250 

 

(lj) 

Fotos: FC St. Pauli 

Anzeige

Congstar