{} }
Zum Inhalt springen

Buballa: "Wir sind gut drauf und wollen weiter dranbleiben."

Am Sonntagnachmittag (29.9.) durften sich unsere Kiezkicker über den dritten Heimsieg in Folge und einen richtig starken Auftritt vor heimischer Kulisse freuen. In der Mixed Zone blickten unsere Jungs zufrieden auf die Partie gegen den SV Sandhausen zurück.

Kapitän Daniel Buballa: "Wir haben in der letzten Woche super gearbeitet und uns die neue Taktik einverleibt, sodass es heute von Anfang an – bis auf ein paar Kleinigkeiten – super funktioniert hat. Das macht uns diese Saison stark. Wenn jemand ausfällt, sind andere da. Ich freue mich heute richtig für Viktor, der Dimi, der in den letzten Wochen so überragend gespielt hat, extrem gut vertreten hat. Da muss ich echt sagen: Chapeau! Aber wie gesagt: Es macht uns stark, dass wir auch in der zweiten Reihe nicht die Köpfe in den Sand stecken, sondern hart arbeiten und ein Spiel so geil runterspielen. Der eine oder andere wird sich heute wahrscheinlich noch ein bisschen ärgern, so wie ich es nach dem HSV-Spiel gemacht habe, weil ich kurz vor Schluss noch eine Chance vergeben habe. Aber es ist ja auch schön, dass wir noch etwas zu verbessern haben. Nach einem so souverän runtergespielten 2:0 sollten wir uns aber eher freuen, statt uns über vergebene Chancen zu ärgern. Wir sind gut drauf und wollen weiter dranbleiben. Wir haben Spaß auf dem Platz und spielen guten Fußball. Daran wollen wir jetzt anknüpfen."

Viktor Gyökeres: "Wir haben heute alle hart gearbeitet. Der Treffer bedeutet mir persönlich sehr viel. Ich bin im Sommer zum FC St. Pauli gekommen und wollte dem Team helfen. Heute hatte ich endlich die Chance, genau das zu tun, und es hat sich richtig gut angefühlt, auf dem Rasen zu stehen. Unsere Performance war heute sehr gut. Unser Tor ist sauber geblieben und wir haben zwei Treffer erzielt – es hätten vielleicht sogar drei werden können. Aber wie gesagt: Wir haben alle hart gearbeitet und uns diesen Sieg verdient."

Waldemar Sobota: "Heute haben wir bis zum Schluss souverän gespielt. Auch wenn wir mehr Tore hätten machen können, freuen wir uns über den Sieg. Für die Leistungen von Diamantakos, Lawrence und Conteh in letzter Zeit habe ich großen Respekt, aber die Leute, die dann alternativ reinkommen, bringen auch fast immer ihre Leistung. Wir sind einfach ein geiler Haufen und haben es heute gut gemacht, haben das dritte Heimspiel in Serie gewonnen. Wenn wir dann noch ein paar Punkte mehr aus den Auswärtsspielen holen, kann es eine interessante Saison werden. Aber über Tabellenplätze möchte ich jetzt nicht reden. Wir haben heute ein gutes Spiel gemacht und darauf können wir aufbauen."

Marvin Knoll: "Wir hatten mit Viktor nur einen großen Spieler im Angriff, deshalb habe ich etwas offensiver gespielt. Ich bin körperlich recht robust und wollte vorne die Bälle festmachen. Das ist mir auch ganz gut gelungen. Mit einem Tor für mich hat es heute zwar nicht sein sollen, aber wir haben gewonnen und drei Punkte geholt, das ist das Wichtigste."

Robin Himmelmann: "Wir haben eine richtig hohe Qualität in der Mannschaft. Alle fordern sich untereinander. Die Jungs, die in der ersten Elf stehen, aber auch die Jungs, die der ersten Elf im Training gegenüberstehen. Das ist ein wichtiger Faktor. Dass wir heute zwei, drei Wechsel vornehmen mussten, hat uns im Prinzip nichts ausgemacht. Wir haben heute in einer Art und Weise gespielt, mit der wir sehr zufrieden sein können. Es ist ein gutes Gefühl zu wissen, dass wir in der Lage sind, Vollgas zu geben und ein Spiel sauber runterzuspielen."

(ak/lf/jk)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's