{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

"Ich möchte mich bei den Fans bedanken, die ein ganz feines Gespür bewiesen haben"

Nach dem 2:0-Heimsieg gegen Fortuna Düsseldorf blickten unsere Kiezkicker zufrieden auf die 90 Minuten und den gelungen Saisonabschluss zurück. Natürlich waren auch die Verabschiedungen ein Thema nach dem Abpfiff. Die Stimmen zum Spiel.

Cheftrainer Timo Schultz: "Fortuna Düsseldorf hat viel Energie in die vergangenen zwölf Spiele reingesteckt und da mussten sie, auch wenn sie ungeschlagen geblieben sind, auch einige Nackenschläge einstecken. Wir haben im Vorjahr eine ähnliche Strecke zurückgelegt und dann war bei uns in den letzten zwei, drei Spielen auch die Luft raus. Bei so einem Spiel, bei dem es um nichts geht, hilft es natürlich, wenn man vor Heim-Fans spielt. Wir haben die Enttäuschung des Schalke-Spiels ganz gut aus den Klamotten geschüttelt und hatten eine gute Trainingswoche. Die Jungs haben heute sehr engagiert gespielt. Ich freue mich auch, dass wir heute mal Tore außerhalb der Stürmerposition schießen konnten. In der Rückserie haben nur Stürmer oder Kofi getroffen, heute dann auch mal zwei Spieler, die nicht in vorderster Reihe agieren. Es war ein gelungener Saisonabschluss. Ich freue mich vor allem für die Jungs, die den Verein verlassen und teils sehr lange hier waren, dass es für sie ein tolles Ende gewesen ist. Ich möchte mich bei den Fans bedanken, die ein ganz feines Gespür bewiesen haben und die Jungs entsprechend verabschiedet haben. Christopher Buchtmann und Philipp Ziereis kenne ich von ihrem ersten Tag an und habe ihren Weg beim FC St. Pauli begleitet. Das lässt einen nicht kalt. Ich freue mich, dass es für die Jungs so gut gelaufen ist. Das haben sie sich auch verdient."

Marcel Hartel: "Wir haben uns vorgenommen, das Spiel heute zu gewinnen. Das hat funktioniert, wir wollten den Fans zum Abschluss der Saison noch mal drei Punkte schenken und mit einem Sieg in die Sommerpause gehen. Schon die ganze Woche im Training habe ich die Bälle gut getroffen. Da haben ein paar Jungs auch gesagt, dass ich am Wochenende einen reinhaue. Dass es dann auch klappt, ist umso schöner. Ich freue mich, der Mannschaft mit meinem Tor zum Sieg verholfen zu haben. Die Stimmung war atemberaubend - schon während der Partie und natürlich nach dem Abpfiff. Es sind viele gute Jungs verabschiedet worden, für sie war es sehr emotional. Gerade Buchti und Ziere waren ja sehr lange hier. Unsere Fans haben die Jungs super verabschiedet."

Luca Zander: "Im Vordergrund stand für uns heute, dass wir die Saison gut abschließen wollten. Außerdem wollten wir den Spielern, die uns verlassen, einen würdigen Abschied ermöglichen. Das haben sie einfach verdient. Das ist uns sehr gut gelungen, vor allem in der zweiten Halbzeit. Die Emotionen nach Abpfiff werden vom heutigen Tag hängen bleiben."

Daniel Thioune (Cheftrainer Fortuna Düsseldorf): "Glückwunsch an den FC St. Pauli zum verdienten Sieg. Meine Mannschaft hatte so einen Workload in den letzten zwölf Wochen, dass wir es heute nicht so gut auf den Platz wie St. Pauli gebracht haben. Wir haben schnell umstellen müssen, mit der Verletzung von Klarer sind wir ins 4-3-3 gegangen, obwohl wir eigentlich lange mit Dreierkette spielen wollten und keine Abwehrspieler mehr hatten. Wir waren nicht wirklich gefährlich nach vorne, hatten viele Standards gegen uns. Im zweiten Durchgang waren wir im Verteidigungsmodus und dann fiel das Gegentor und der Gamebreaker war dann das Kopfballgegentor. Insgesamt war es heute ein enttäuschendes Ergebnis, ich kann aber damit leben, weil die Niederlage verdient war. Wir freuen uns auf die Pause, die haben wir uns auch verdient."

 

(hb/jk/ch)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY