Zum Inhalt springen

„Ein wahnsinniges Spiel"

Nach dem atemberaubenden 3:2-Erfolg gegen Union Berlin am Montagabend (4.2.) waren die Kiezkicker wenig überraschend glücklich und zufrieden. Wir waren nach dem Spiel für Euch in der Mixed Zone auf Stimmenfang.

Jan-Philipp Kalla: "Wir sind über den Kampf ins Spiel gekommen. Es war heute nichts für Fußballästhetiker, aber das ist mir jetzt scheißegal. Wir haben den Kampf angenommen und sind 2:0 in Führung gegangen. Am Ende haben wir drei Minuten verpennt und uns aber noch zurecht belohnt.“

Alex Meier: "Nach dem 2:0 haben wir zu wenig gemacht und irgendwann rutscht halt mal einer durch. Nachdem wir dann auch noch das zweite Tor gefangen haben, sah es erst so aus, als würde Union nochmal nachlegen können. Am Ende haben wir dann aber ein Glück selbst das dritte Tor gemacht."

Daniel Buballa: "Union hat eine Mannschaft, die super drauf ist und zu den besten Teams in der Liga gehört. Deswegen können wir uns einfach glücklich schätzen, dass wir das Spiel gewonnen haben. Wir konnten das Darmstadt-Spiel wettmachen und haben das Feuer und die körperliche Präsenz gezeigt. Dass wir jetzt als Tabellenzweiter nach Köln fahren, davon hätten wir vor der Saison nur träumen können."

Christopher Buchtmann: "Es war ein positives Ende für uns. Beim Elfmeter wollte ich den Ball eigentlich Volley nehmen, wurde dann aber nach hinten gezogen. Union hat eine starke Mannschaft. Sie sind sehr präsent. Es war ein harter Kampf für uns. Am Ende waren wir vielleicht einen Tick cleverer. Was Alex Meier heute gezeigt hat, überrascht mich nicht. Dass er die Qualität hat, den Ball aus elf Metern ins Tor zu schießen, ist bekannt. Es ist also alles gut gelaufen und wir sind glücklich. Am Freitag geht's aber schon weiter. In Köln wird's auch extrem schwer."

Sami Allagui: "Ein wahnsinniges Spiel. Wir sind verdient in Führung gegangen und ich hatte auch noch das 2:0 auf dem Kopf. Nach dem Tor von Alex hatten wir es eigentlich gut im Griff, haben es aber nicht gut ausgespielt. Dass wir nach dem Doppelschlag noch einmal zurückkommen, zeigt, welche Moral die Mannschaft hat. Zwar sind wir heute der glücklichere Sieger, haben uns das aber trotzdem verdient. Beim Tor treffe ich den Ball perfekt, auch wenn es eigentlich nicht meine Position ist. Es war wichtig, dass wir nach Darmstadt so eine Leistung zeigen."

Felix Kroos (1. FC Union Berlin): "Wir haben ein richtig gutes Spiel abgeliefert, zunächst aber die Tore nicht gemacht. Nach dem 0:2 sind wir gut zurückgekommen, am Ende waren wir dann aber nicht clever genug. Am Ende so zu verlieren, ist extrem ärgerlich und bitter - gerade bei dem Aufwand, den wir das ganze Spiel über betrieben haben. Trotz der Niederlage war es ein sehr gutes Auswärtsspiel von uns."

Rafal Gikiewicz (1. FC Union Berlin): "Es war das gleiche Spiel wie in Aue. Wir haben den Ball und die Torchancen und St. Pauli schießt die Tore. Das Foul am Ende war ein bisschen ungeschickt. Ich verstehe nicht, warum wir es so lösen mussten. Wir sind nach dem Rückstand zurückgekommen und dann so ein dummes Gegentor. Eigentlich musst Du mit einem Punkt nach Hause fahren."

 

(ak/ek/lf/ms)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin