{} }
Zum Inhalt springen

"Es ist super, wieder auf dem Platz zu stehen"

Das Fazit der Kiezkicker fiel am Sonntag (16.5.) gemischt aus. Auf der einen Seite stand beim FC St. Pauli Selbstkritik angesichts der 1:2-Niederlage gegen Hannover 96, auf der anderen Seite die Freude über das Comeback von Ryo Miyaichi und Christopher Buchtmann. Die Stimmen zum Spiel.

Cheftrainer Timo Schultz: "Das haben wir uns natürlich anders vorgestellt. Wir wollten unbedingt die Saison hier mit einem Dreier beenden. Das ist uns nicht gelungen. Es waren zwei kuriose Gegentore, darüber hinaus haben wir aber auch Hannover zu viele klare Chancen gewährt und es nicht geschafft, unsere zu verwerten. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, wir hatten mehr Ballbesitz, Hannover war deutlich zweikampfstärker. Es war einfach so, dass die Situationen, die ein Spiel entscheiden - Zweikämpfe und Abschlüsse - heute auf der Seite von Hannover 96 waren. Dass das aber mit mangelnder Frische oder Frische im Kopf zusammenhängt, glaube ich nicht. Jetzt müssen wir das aus den Köpfen und Beinen kriegen und dann fahren wir nach Regensburg. Für die geht es noch um etwas und da wollen wir uns so präsentieren, dass wir drei Punkte holen können."

Philipp Ziereis: "Wir haben zu viele leichte Fehler gemacht, zu viele Bälle verloren und auch in den entscheidenden Situationen Fehler gemacht. Das müssen wir uns vorwerfen, dass wir in den letzten beiden Spielen in den Situationen, in denen es darauf ankommt, nicht mehr die nötige Konsequenz hatten. Dann verliert man gegen ein individuell gut besetztes Team. Ich finde die Niederlage völlig unnötig. Das müssen wir uns auf die eigene Fahne schreiben. Es wäre auf jeden Fall mehr drin gewesen. Wir wollten das Maximum aus dieser Saison rausholen und waren lange Zeit am Limit, aber das soll keine Ausrede sein. In Regensburg wollen wir nochmal drei Punkte mitnehmen."

Christopher Buchtmann: "Es ist super, nach der langen und schweren Zeit für mich wieder auf dem Platz zu stehen und mit den Jungs spielen zu können. Es hat auch wieder richtig Spaß gemacht. Ich habe mich direkt wohlgefühlt. Jetzt müssen wir dieses Spiel erstmal verdauen und analysieren, denn in Regensburg wollen wir natürlich wieder gewinnen."

Ryo Miyaichi: "Mein erstes Spiel wieder gemacht zu haben, fühlt sich gut an. Aber wir haben leider verloren. Nach der Roten Karte haben wir es schwer gehabt. Ich hoffe, dass wir nächste Woche nochmal drei Punkte holen."

Leart Paqarada: "Grundsätzlich lief die Partie nicht so, wie wir uns das vorgestellt haben. Mit der ersten oder zweiten Chance wurden wir böse erwischt, da kam ein kleiner Knacks in unser Spiel. Wir haben versucht weiter mutig zu spielen, das ist uns aber schwer gefallen. Die letzte Ruhe und Effektivität haben uns gefehlt. Wir müssen das jetzt schnell abhaken, um die Saison in Regensburg so gut wie möglich abzuschließen."

Kenan Kocak (Cheftrainer Hannover 96): "Wir wollten gegen die beste Mannschaft der Rückrunde ein gutes Spiel abliefern und etwas mit nach Hannover nehmen, das ist uns verdient gelungen. Wir waren taktisch sehr diszipliniert, haben gegen ihr spielstarkes Mittelfeld die Räume sehr eng gemacht und unser Positionsspiel phasenweise sehr gut durchgezogen. Hut ab vor dieser Leistung, dem Charakter und der Mentalität meiner Mannschaft. Ich bin sehr stolz auf die Art und Weise, wie meine Mannschat sich präsentiert hat."

 

(hbü/ms)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's