{} }
Zum Inhalt springen

Bitter! U15 bei Werder auf Augenhöhe, doch verliert spät

Die U15 hat ihre schwere Auswärtsaufgabe bei Meisterschaftsanwärter Werder Bremen spät verloren. Bei der 0:1-Niederlage an der Weser entschied Till Winkelmann das Geschehen zu Gunsten der Hausherren (62.).

Die St. Paulianer trugen einen konzentrierten Auftritt vor und schufen eine Augenhöhe mit Werder. Zwar musste FCSP-Schlussmann Ronny Seibt vor der Pause seine Mannschaft zwei Mal mit guten Paraden im Spiel halten. Dennoch gelang es auch den Boys in Brown immer wieder Torgefahr zu kreieren. Schließlich machte eine Standardsituation für den Favoriten den Unterschied. Till Winkelmann zirkelte einen Freistoß ins Kreuzeck (62.). Anschließend boten sich Mo Qodrati und Felix Boelter noch die großen Möglichkeiten, um auszugleichen. Da die Gelegenheiten ungenutzt blieben, mussten die Kiezkicker die Heimreise mit leeren Händen antreten.

"Da war heute definitiv mehr drin. Wir waren heute richtig nah dran am Sieg und haben echt ein komplett gleichwertiges Spiel abgeliefert. Das Spiel war geprägt von Umschaltmoment und wir waren super diszipliniert. Auch wenn uns der Ausgleich trotz Chancen nicht mehr gelungen ist, war das ein richtig gutes Spiel von uns gegen einen wirklich starken Gegner. Am Sonntag müssen wir uns belohnen", sagte Cheftrainer Benny Hoose.

 

FCSP U15

Ron. Seibt – Weiser, Radöhl, Addai, Dahaba (65. Hüneburg) – Rob. Seibt – Kolbusa, Amiri (68. Stöhr), Jahraus (58. Bensch), Boelter – Scobel (43. Qodrati)

Cheftrainer: Benny Hoose

 

Tor: 1:0 Winkelmann (62.)

SR: Mika Jungclaus

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick