{} }
Zum Inhalt springen

Ausgeglichenes Derby: U16 verdient sich Punkt gegen den ETV

Zweites Spiel, zweiter Punkt. Die U16 hat sich im Derby gegen den Eimsbütteler TV (U17) einen Zähler verdient. Im Heimspiel am Brummerskamp trennten sich die Duellanten mit 1:1 (1:0)-Unentschieden, nachdem Luis Jahraus für Braun und Weiß (37.) und Nick Leptien per Strafstoß für den ETV (62.) die beiden Treffer des Tages erzielten. 

Mit dem deutlichen 7:0-Erfolg über Hannover 96 II war der Eimsbütteler TV als Favorit an den Brummerskamp gefahren. Auf dem Feld entwickelte sich ein ausgeglichenes Spielgeschehen, bei dem sich die Gäste nach der Anfangsphase zunächst die besseren Gelegenheiten erspielten. Nick Leptien tankte sich auf der linken Außenbahn durch, doch scheiterte mit seinen beiden Abschlüssen an FCSP-Schlussmann Ronny Seibt (21., 29.).

Zum Ende des ersten Durchgangs waren dann die Boys in Brown zielstrebiger in Richtung des gegnerischen Tores. Nick Höfer überlupte ETV-Torwart Iker Borell, doch im Zentrum klärte Ex-Kiezkicker Edzard Weiser vor Joscha Oguazu zur Ecke (30.). Noch vor dem Pausenpfiff durften die St. Paulianer dann aber doch jubeln. Nach einer Hereingabe von Niklas Jovanovic kam Luis Jahraus am zweiten Pfosten zum Kopfball und drückte die Kugel über die Linie (37.).

Nach dem Seitenwechsel waren die Eimsbütteler bemüht eine Antwort zu finden. Raul Celotto verpasste nach einem Eckball per Kopf den Ausgleich (51.). Auf der anderen Seite bot sich Nick Höfer die große Gelegenheit, um den Vorsprung auszubauen. Die Sturmspitze scheiterte mit einem strammen Rechtsschuss aus 14 Metern jedoch an Borell (55.). Statt einer 2:0-Führung mussten die Kiezkicker wenig später den Ausgleich schlucken. Leptien schnappte sich für einen unstrittigen Strafstoß die Kugel und schob locker ein (62.). In der Schlussphase spielten weiter mit offenem Visier nach vorne, doch es blieb bei einer gerechten Punkteteilung.

"Die erste Halbzeit war ein ausgeglichenes Spiel, wir hatten ein paar richtig gute Einzelaktionen dabei. Dafür haben wir uns dann auch mit dem Tor belohnt. Nach der Pause waren wir nicht mehr so mutig im Ballbesitz und fangen uns folgerichtig den Ausgleich. Danach haben beide noch ihre Großchancen gehabt, um das Spiel zu gewinnen. Wir können stolz auf unsere Leistung, vor allem im kämpferischen Bereich sein und dass die Jungs sich gewehrt haben, was gegen ältere Mannschaften wichtig ist. Jetzt gilt es weiter inhaltlich gut zu arbeiten und dranzubleiben", sagte Cheftrainer Benny Hoose.

FCSP U16

R. Seibt – Rinal, Jahraus (66. Addai), Höfer (66. Gutovsky), Jovanovic, Erdem, Pietruschka (53. Brüning), Blechschmidt, Oguazu (53. Aburam), Carvalho Brites, Kretschmar (56. Radöhl)

Cheftrainer: Benny Hoose

 

Tore: 1:0 Jahraus (37.), 1:1 Leptien (62., FE)

SR: Efdal Yasa

 

(ms) 

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's