{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Mit Kampf & Leidenschaft: U19 feiert wichtigen Heimsieg gegen Magdeburg

Die U19 des FC St. Pauli hat einen wichtigen Heimsieg eingefahren und die Abstiegsränge vorerst verlassen. Beim 2:1-Erfolg über den 1. FC Magdeburg erzielten Velson Fazlija (8.) und Remo Merke (77.) die beiden entscheidenden Tore, durch den Anschlusstreffer von Ludwig Bölke (83.) blieb die Begegnung bis zum Schlusspfiff spannend.

FCSP U19 – 1. FC Magdeburg 2:1 (1:0)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Die St. Paulianer hatten sich viel vorgenommen, um die eingeplanten Punkte am Brummerskamp zu behalten. Tom Kankowski schickte Matheus Kolenda in der Anfangsphase auf dem rechten Flügel auf die Reise, dann bediente der Außenbahnspieler Sturmspitze Velson Fazlija, der die Kugel mit viel Willenskraft in die Maschen beförderte (8.).

Insgesamt fehlte beiden Mannschaften die Präzision im Kombinationsspiel, sodass sich die Partie zwischen die Strafräume verlagerte. Nach dem Seitenwechsel fanden die Braun-Weißen dann etwas besser zu ihrem Spiel. Letztlich war es Remo Merke, der nach einer Kankowski-Ecke am schnellsten schaltete und das Leder am Fünfmeterraum liegend ins Gehäuse wuchtete (77.).

Weil die Kiezkicker anschließend ihre Umschaltmöglichkeiten für die Entscheidung ungenutzt ließen, fand Magdeburg zurück ins Spiel: Ludwig Bölke kam am Elfmeterpunkt zum Abschluss und vollstreckte ins lange Eck (83.).

In den Schlussminuten ließ der eingewechselte Fin Hansow einen weiteren Hochkaräter liegen, weswegen der FCM bis zum Schlusspfiff im Spiel blieb. Gleichzeitig verteidigten die St. Paulianer im Kollektiv ihren Vorsprung und ließen keine klare Möglichkeit mehr zu, auch nachdem Torschütze Merke in der Nachspielzeit die Ampelkarte kassierte (90.+2).

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: "Die Erleichterung war schon groß, es war ganz wichtig heute die Punkte mitzunehmen. Wir haben mit viel Kampf und viel Leidenschaft agiert, sind aber nur selten in unser Spiel gekommen. In der zweiten Halbzeit wurde wir dann stärker und sind mehr zu unseren Momenten gekommen. Es gab viele Spiele, in denen wir uns nicht belohnt haben, heute hat das endlich geklappt."

 

FCSP U19

Große – Mohr, Buhr, Appe, Düwel, Fazlija (79. Winter), Kankowski (90. Hansow), Kolenda, Merke, Hinz (64. Skrijelj), Kauschke

Cheftrainer: Malte Schlichtkrull

 

Tore: 1:0 Fazlija (8.), 2:0 Merke (77.), 2:1 Bölke (83.)

Gelb-Rote Karte: Merke (90.+2, Ball wegschlagen)

SR: Maximilian Nie-Hoegen

Fans: 100

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY