{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Winter-Doppelpack dreht das Spiel: U19 mit leidenschaftlicher Teamleistung gegen Hannover 96

Die U19 hat am Donnerstagnachmittag (17.3.) drei Zähler auf ihr Punktekonto gepackt. Die Mannschaft von Cheftrainer Benny Hoose bezwang am Brummerskamp Hannover 96 mit 2:1 (2:1), Bennet Winter hatte mit seinem Doppelpack das Spiel nach Rückstand gedreht (13., 40.). 

 

In einer hektischen Anfangsphase waren es die Gäste, die den ersten Schritt auf der Ergebnistafel machten. Keanu Brandt legte sich die Kugel am Strafraumeck auf den linken Fuß und schlenzte das Leder ansehnlich ins lange Eck (11.). Die Kiezkicker hatten aber die passende Antwort parat und erzielten postwendend den Ausgleich: Nach einer Flanke von Til Kauschke kam Bennet Winter mit dem Kopf an das Spielgerät und nickte ein (13.).

Mittlerweile waren die Boys in Brown die aktivere Mannschaft und deuteten mehr Torgefahr an. Luis Steiger Borrero beförderte einen springenden Ball aus 14 Metern auf den Kasten, doch Hannover-Schlussmann Lasse Dettmer packte im Nachfassen zu (18.). Kurz vor der Pause war der Gäste-Torhüter dann aber machtlos, nachdem seine Vorderleute eine Flanke von Samed Skrijelj nicht bereinigten und Winter am schnellsten schaltete und den Ball unter die Latte beförderte (40.).

Kurz nach dem Seitenwechsel bot sich dem Doppeltorschützen sogar die Möglichkeit sein Konto um einen weiteren Treffer zu erweitern. Nach einem Freistoß von Tom Kankowski verfehlte der Mittelstürmer mit dem Kopf nur um Haaresbreite (50.). Auf der anderen Seite musste FCSP-Torwart Emre Boz einmal glänzend retten, als Elton Krasniqi alleine vor ihm auftauchte, er die Kugel aber mit dem langen Bein parieren konnte (55.). Weil die Boys in Brown ihren Vorsprung bis zum Schlusspfiff leidenschaftlich verteidigten und nicht mehr viel zuließen, war der Sieg verdient. Nach der Länderspielpause geht es mit dem Stadtderby auswärts beim Hamburger SV (2.4., 12 Uhr) weiter.

Cheftrainer Benny Hoose: "Ich bin richtig stolz auf die Jungs. Ich finde, wir haben diesen U-Turn in der Emotionalität, der sich angedeutet hat über die letzten Wochen, richtig gut auf den Platz gebracht. Alle Spieler, auch die nicht im Kader waren, hatte man das Gefühl haben füreinander eingestanden. Das wünscht man sich als Trainer, um dann im nächsten Moment den Erfolg so wahrscheinlich wie möglich zu machen. Die Parade von Emre Boz kurz nach der Halbzeit hat den Glauben bei uns gefestigt, der uns dann die Spielkontrolle gebracht hat."

FCSP U19

Boz – E. Aktürk, Skrijelj, Kankowski, Steiger Borrero, Dahaba, Merke, Winter, Baraze Adam, Kauschke

Cheftrainer: Benny Hoose

 

Tore: 0:1 Brandt (11.), 1:1 Winter (13.), 2:1 Winter (40.)

SR: Max Rosenthal 

Fans: 200

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY