{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U17 dreht Spiel gegen Hansa Rostock - U19 mit Teamleistung zum Punkt in Leipzig

+++ U19 nimmt einen Punkt aus Leipzig mit +++ U17 biegt Pausenrückstand um +++ U16 verliert intensives Duell mit Niendorf +++ U15 siegt zum Auftakt bei Holstein Kiel +++ 

Leipzig – FCSP U19 2:2 (1:1)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Die U19 war ganz nah dran, einen Auswärtssieg in Leipzig einzufahren. Letztlich verdienten sich die Kiezkicker aber zumindest einen Zähler. Die Hausherren übernahmen zwar das Kommando und hatten mehr vom Spiel, die St. Paulianer riefen aber eine herausragende Teamleistung ab. Allerdings bewies der Tabellenzweite exzellente Qualitäten bei ruhenden Bällen, Hugo Novoa Ramos trat einen Freistoß direkt ins Kreuzeck (24.). Anschließend hatten die Boys in Brown zwar auch Aluminium-Glück, doch kamen kurz vor der Pause zurück ins Spiel. Remo Merke fand mit seiner Flanke Max Düwel, der das Leder zum Ausgleich einnickte (44.).

Nach dem Seitenwechsel gelang es der Mannschaft von Malte Schlichtkrull die Begegnung sogar zu drehen. Tom Kankowski hatte das Spielgerät erobert und Nathanael Kukanda bedient. Der Flügelstürmer setzte sich gut gegen seinen Gegenspieler durch und vollstreckte zur Gastführung (61.). Dass der Auswärtscoup letztlich nicht gelang, lag einmal mehr an einem direkten Freistoß. Dieses Mal beförderte Mehmet Ibrahimi den ruhenden Ball in den Winkel (87.). Den Punkt nehmen die Braun-Weißen dennoch gerne mit und können viel Selbstvertrauen mit in die DFB-Pokal-Partie nächste Woche bei Hannover 96 nehmen (28.8.).

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: "Ich bin grundsätzlich zufrieden, weil wir unsere Themen gut umgesetzt haben. Trotzdem tut der späte Ausgleich ein bisschen weh, weil Leipzig bis dahin im zweiten Durchgang keine klare Torchance hatte. Dennoch bin ich sehr zufrieden mit der unwahrscheinlich leidenschaftlichen Teamleistung meiner Mannschaft. Ich glaube, die Jungs haben verstanden, was es in den nächsten Spielen noch mehr braucht."

 

FCSP U19

Boz – E. Aktürk, Mohr, Buhr, Düwel (58. Baafi), Kukanda (81. Skrijelj), Kankowski, Steiger Borrero (84. Dorra), Hansow, Merke, Posselt (72. Kolenda)

Cheftrainer: Malte Schlichtkrull

 

Tore: 1:0 Novoa Ramos (24.), 1:1 Düwel (44.), 1:2 Kukanda (61.), 2:2 Ibrahimi (87.)

SR: Benjamin Strebinger

Fans: 180

 

____

FCSP U17 – Hansa Rostock 2:1 (0:1)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Zwei Spiele, zwei Siege. So hat sich die U17 den Start in die Bundesliga-Saison vorgestellt. Beim 2:1-Sieg gegen Hansa Rostock mussten die Kiezkicker aber ein hartes Stück Arbeit leisten. Nach einer guten Anfangsphase kamen die Gäste immer besser in die Begegnung und gingen daher auch nicht unverdient in Führung. Mit dem Pausenpfiff war es ein Freistoß von Tim Glasow, der die Boys in Brown mit einer Denkaufgabe in die Kabine schickte (40.).

Die Braun-Weißen kamen dann stärker aus der Kabine: Nach einem Foul an den eingewechselten Joscha Oguazu war es Eric da Silva Moreira, der ebenfalls als Joker per Strafstoß ausglich (57.). Anschließend blieben die St. Paulianer konzentriert und warteten auf ihre Möglichkeit, den Siegtreffer zu erzielen. Schließlich war es eine Flanke von Luis Jahraus, die bei Innenverteidiger Selcuk Rinal landete, der zum 2:1-Siegtreffer einnickte (72.). Am kommenden Wochenende sind die Braun-Weißen dann zum Spitzenduell beim Chemnitzer FC (28.8.) zu Gast.

Cheftrainer Benny Hoose: "Wir hatten uns mit dem Ball etwas vorgenommen, was wir nun in den ersten 10-15 Minuten in die Tat umsetzen konnten. Danach hat uns die Ruhe gefehlt und wir konnten unserem Plan, mit Ball zu variieren, nicht mehr folgen. Die Einwechslungen von Eric, Joscha und Samir haben uns dann geholfen, das Spiel auf unsere Seite zu ziehen. Nach dem 1:1 haben wir dann kühlen Kopf bewahrt, sind nicht blind angerannt, sondern haben auf den Moment gewartet, in dem wir zuschlagen können."

 

FCSP U17

Jendrzej – Carvalho Brites (41. Da Silva Moreira), Rinal, Freese, Jahraus, Erdem, Gramberg (54. Amiri), Rob. Seibt, Dahaba (72. Addai), Höfer (54. Oguazu), Wagner

Cheftrainer: Benny Hoose

 

Tore: 0:1 Glasow (40.), 1:1 da Silva Moreira (57., FE), 2:1 Rinal (73.)

SR: Florian Lisiak

Fans: 100

____

FCSP U16 – Niendorfer TSV U17 1:2 (0:2)

B-Junioren Regionalliga Nord - Staffel Nord

 

 Mit dem Niendorfer TSV bekamen es die St. Paulianer gleich mit einem sehr starken Gegner zu tun. Die Kiezkicker zeigten sich davon aber unbeeindruckt und spielten engagiert nach vorne, lediglich das Aluminium verhinderte eine Führung der Braun-Weißen. Stattdessen war es Florian Meier, der ein Freistoßtor erzielte (22.). Kurz vor der Pause verloren die Braun-Weißen dann das Spielgerät im Aufbau, sodass Leandro Tavares für die Niendorfer nachlegte.

Nach dem Seitenwechsel waren die Boys in Brown hochmotiviert, die Niederlage abzuwenden. Schließlich war es ein Freistoß von Lennart Baum, der an Freund und Feind vorbeirutschte und im Tor einschlug und die Hoffnung zurückbrachte (51.). Die Mannschaft von Max Janta ließ allerdings ihre Möglichkeiten liegen, auch der NTSV verpasste über Umschaltmöglichkeiten eine frühere Entscheidung und so war es der Schlusspfiff von Schiedsrichter Tom Kriebisch, der die knappe 1:2-Niederlage besiegelte.

Cheftrainer Max Janta: "Da war heute auf jeden Fall mehr drin. Es war ein super intensives und enges Spiel. Das 0:2 war für uns ein harter Schlag, den die Jungs dann aber super weggesteckt haben. Wir waren drauf und dran, den Ausgleich zu erzielen. Insgesamt war es ein sehr gutes Kräftemessen, bei dem wir leider das schlechtere Ende auf unserer Seite hatten."

 

FCSP U16

Tempel - Zschätzsch, Ogbemudia (46. Gierth), Spieckermann (78. Sekerci), Reiners (60. Bensch) - Baum, Naji Khaljan, Politz - Alimov (60. Rai), Gutovsky, Schöning

 Cheftrainer: Max Janta

 

Tore: 0:1 Meier (22.), 0:2 Tavares (40.+1), 1:2 Baum (51.)

SR: Tom Kriebisch

Fans: 100

____

Holstein Kiel – FCSP U15 1:3 (0:1)

C-Junioren Regionalliga Nord - Staffel Nord

 

Für die U15 entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, bei dem sie sich einer Standardsituation als Dosenöffner bedienten. Schließlich war es Noah Palapies, der nach einem Eckball am ersten Pfosten einköpfte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber aber zurück ins Spiel, nachdem den Kiezkickern ein Missverständnis im Aufbauspiel unterlief. Letztlich tauchte Joshua Hansen alleine vor FCSP-Schlussmann Yves Weitze auf und schob zum Ausgleich ein (47.).

Danach war es wieder eine Ecke, die die Braun-Weißen in Führung hievte. Erneut war es Palapies, der dieses Mal aus zentraler Position einnetzte (56.). Nur zehn Zeigerumdrehungen später machte der Torjäger dann sein drittes Tor: Dieses Mal spielte Jesse Petri einen Ball in die Tiefe und fand Palapies, der den Deckel draufmachte. Ein gelungener Auftakt, bevor schon in der kommenden Woche das Derby gegen die Rothosen (28.8.) auf dem Plan steht.

Cheftrainer Thorben Sahs: "In der ersten und zweiten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen mit etwas mehr Ballbesitzanteil für uns. Wir haben versucht Kiel zu bespielen, waren dabei aber nicht zwingend genug, weil wir es nicht geschafft haben, uns so viele Chancen wie erwünscht herauszuspielen. Mit dem Endergebnis sind wir zufrieden, gerade für den ersten Spieltag. Der Sieg geht von den Spielanteilen in Ordnung, dennoch wollen wir uns nächste Woche steigern."

 

FCSP U15

Weitze - Blättermann, Petri, Bensch (49. Amaniampong), Schmidt, Herrmann (49. Rosowski), Lemcke (60. Höcker), Adu-Yeboah, Palapies, Schmidtner, Stüven

Cheftrainer: Thorben Sahs

 

Tore: 0:1 Palapies (11.), 1:1 Hansen (47.), 1:2 Palapies (56.), 1:3 Palapies (66.)

SR: Nils Stanetzek

Fans: -

___

 

(ms)

Foto: Marius Jendrzej

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick