{} }
Zum Inhalt springen

Nach Hinspiel-Thriller: U23 trifft auf D/A - U19-Coach Schultz erwartet viele Tore

+++ U23 geht mit einer Hinspielerinnerung in die Partie gegen Drochtersen/Assel +++ U19 kann Klassenerhalt gegen Cottbus vorzeitig sichern +++ U17 will ihre Serie in Braunschweig ausbauen +++ U15 empfängt Meppen +++

FCSP U23 (14.) - SV Drochtersen/Assel (4.)

Regionalliga Nord

So., 1.3., 14 Uhr / Edmund-Plambeck-Stadion

 

Mittwochabend im August, strömender Regen und die eine letzte Chance. In der dritten Minute der Nachspielzeit trat Cemal Sezer im Kehdinger Stadion zum Freistoß an und vollendete mit seinem Kunstschuss eine Aufholjagd, die die St. Paulianer noch zu einem 3:3-Unentschieden bei der SV Drochtersen/Assel brachte. Ein emotionales Highlight, das das Rückspiel besonders macht. "Wir haben damals schnell 0:3 zurückgelegen und zum Glück noch einen Punkt geholt", erinnert sich Cheftrainer Joachim Philipkowski. "Drochtersen ist eine Mannschaft, die Fußball spielen möchte. Sie sind zurzeit zurecht Vierter der Regionalliga, was es für uns zu einer schönen Aufgabe macht."

In der vergangenen Woche musste das Auswärtsspiel bei Hannover 96 II witterungsbedingt ausfallen. Dennoch blickt Philipkowski, obwohl die Spielabsage für den Spielrhythmus nicht optimal war, optimistisch auf das Duell mit den Niedersachsen. "Wenn das zweite Spiel nach der Vorbereitung ausfällt, ist das natürlich nicht so schön – daran darf es aber nicht scheitern", erklärt der Fußball-Lehrer. "Die Jungs sind alle motiviert und haben unter der Woche gut trainiert."

Bei der 1:2-Niederlage gegen den Aufstiegsaspiranten VfB Lübeck präsentierten sich die Braun-Weißen fußballerisch gut aufgelegt. Im zweiten Heimspiel nacheinander soll es nun auch mit Zählbarem klappen. "Die Jungs haben sicherlich aus dem Lübeck-Spiel noch Bilder vor den Augen, wo wir sehr gut gespielt haben", sagt Philipkowski, der am Mittwoch (26.2.) seinen 59. Geburtstag feierte. "Wir müssen einfach nur unsere Qualitäten auf den Platz bringen. Wenn wir das machen, können wir auch jeden Gegner in der Liga schlagen."

Fulminantes Hinspiel: Nach einem 0:3-Rückstand glich die U23 in Drochtersen, u.a. mit zwei Traumtoren, in der Nachspielzeit noch aus.

Fulminantes Hinspiel: Nach einem 0:3-Rückstand glich die U23 in Drochtersen, u.a. mit zwei Traumtoren, in der Nachspielzeit noch aus.

FCSP U19 (9.) - FC Energie Cottbus (12.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 29.2., 11 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Die U19 zeigte sich zuletzt in Punkte- und Torlaune. Nach den Siegen über Magdeburg (4:3) und Chemnitz (4:2) sind die Kiezkicker hochmotiviert, auch ihr drittes Spiel in Folge für sich zu entscheiden. Obwohl sich den St. Paulianern im Heimspiel gegen Energie Cottbus die große Möglichkeit bietet, den Klassenerhalt vorzeitig einzutüten, geht Cheftrainer Timo Schultz die Aufgabe gelassen an. "Wir bereiten uns auf jeden Gegner gleich vor", erklärt der Fußball-Lehrer. "Im Jugendfußball ist es erstmal gut, die Tabelle auch mal auszublenden."

Im Hinspiel bejubelten seine Schützlinge einen überzeugenden 5:0-Erfolg. Für das zweite Duell mit den Lausitzern erwartet der 42-Jährige einen engeren Ausgang. "Das ist nicht mehr zu vergleichen – sie haben einen neuen Trainer und ein paar neue Spieler dazubekommen", sagt Schultz. "Das wird ein Duell auf Augenhöhe, auf das ich mich sehr freue. Cottbus will immer nach vorne spielen, das macht Spaß. Alle die kommen, können sich auf Tore freuen."

 

Serkan Dursun (r.) und Max Brandt (l.) wollen mit der U19 gegen Cottbus einen großen Schritt zum vorzeitigen Klassenerhalt machen.

Serkan Dursun (r.) und Max Brandt (l.) wollen mit der U19 gegen Cottbus einen großen Schritt zum vorzeitigen Klassenerhalt machen.

Eintracht Braunschweig (12.) - FCSP U17 (10.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 29.2., 13:30 Uhr / Stadion NLZ (Kennelweg 5, 38122 Braunschweig)

 

Die U17 hat im vergangenen Jahr eine kleine Serie begonnen und sie nach der Winterpause fortgesetzt. Mittlerweile sind die Braun-Weißen seit drei Spielen ungeschlagen und haben dabei sieben von neun möglichen Punkten geholt. Im Auswärtsspiel bei Kellerkind Eintracht Braunschweig möchten die Boys in Brown ihren Lauf ausbauen. "Ich bin sehr zuversichtlich, weil wir in den letzten Spielen gezeigt haben, dass wir in der Lage sind, unsere Gegner zu bespielen", betont Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Wir haben ein größeres Bewusstsein für die Defensive entwickelt und deswegen bin ich optimistisch, dass wir uns in Ruhe entwickeln können und den nächsten Schritt machen. Braunschweig spielt sehr engagiert und will seine Chance nutzen, um unten noch rauszukommen. Deswegen wird es in dem Sinne keine einfache Partie."

Drei Spiele sind Luis Steiger Borrero und die U17 ungeschlagen - in Braunschweig soll die vierte Partie hinzukommen.

Drei Spiele sind Luis Steiger Borrero und die U17 ungeschlagen - in Braunschweig soll die vierte Partie hinzukommen.

FCSP U15 (5.) - JLZ Emsland im SV Meppen (7.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 29.2., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

In den vergangenen beiden Wochen musste die U15 gegen Wolfsburg (1:2) und den Blumenthaler SV (3:3) jeweils späte Rückschläge hinnehmen. Im Heimspiel gegen das JLZ Emsland im SV Meppen wollen die Boys in Brown wieder die volle Punktausbeute einfahren. "Für die Jungs ist das ein guter Lernprozess – jetzt geht es aber auch darum, sich gegen die letzten beiden Spiele zu wehren", verrät Cheftrainer Benny Hoose. "Wir wollen die drei Punkte, ohne dabei unsere Aufgaben zu vergessen. Der 3:0-Sieg im Hinspiel war deutlicher, als es der Spielverlauf aussagt. Deswegen lassen wir uns davon nicht blenden. Nichtsdestotrotz gilt es für uns zu zeigen, dass wir unseren Ambitionen gerecht werden."

Eric da Silva Moreira, Piet Scobel, Niklas Jovanovic und Luis Jahraus (v.l.n.r.) wollen gegen Meppen wieder einen Dreier einfahren.

Eric da Silva Moreira, Piet Scobel, Niklas Jovanovic und Luis Jahraus (v.l.n.r.) wollen gegen Meppen wieder einen Dreier einfahren.

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's