{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Roggow-Linksschuss entscheidet Derby: U23 bezwingt Altona 93

Der U23 des FC St. Pauli ist ein wichtiger Sieg im letzten Heimspiel vor der Staffelzusammenführung geglückt. Die Mannschaft von Cheftrainer Joachim Philipkowski bezwang den Stadtrivalen Altona 93 mit 1:0 (1:0), Franz Roggow erzielte den Treffer des Tages (23.).

Die Boys in Brown überraschten mit ihrer Aufstellung, weil einige Spieler auf ungewohnter Position zum Einsatz kamen. Mika Stuhlmacher verteidigte in der Innenverteidigung, Bujar Sejdija begann als Linksverteidiger und Jakub Bednarczyk war als Stürmer nominiert.

Die St. Paulianer übernahmen mit dem Anpfiff die Spielkontrolle und verfügten über Ball- und Feldvorteile. Lediglich in der Kreation wirklicher Hochkaräter fehlte die Präzision im letzten Drittel. Ein Eckball von Max Brandt rauschte immerhin einmal durch den Strafraum und verfehlte nur knapp das lange Eck (7.).

Die Kiezkicker belohnten sich schließlich für ihren Aufwand: Nach einem Einwurf von Yiyoung Park bekam Profi-Leihgabe Franz Roggow etwas zu viel Raum zugestanden und schoss das Leder per Linksschuss flach ins Eck (23.). Die Gäste waren bemüht im gegnerischen Schlussdrittel schnell den Abschluss zu suchen: Dren Feka prüfte aus der Distanz Jesper Heim, der das Spielgerät über den Querbalken lenkte (44.).

Auch wenn im zweiten Durchgang der erste Abschluss von Jakub Bednarczyk kam, der einen Freistoß knapp über die Latte schlenzte, nahm danach Altona aktiver am Spiel teil. Allerdings fehlte den Gästen die letzte Präzision im Abschluss, Armel Gohoua verfehlte den Ausgleich nur haarscharf (74.).

Bis in die Schlussminuten war auf dem Kunstrasenplatz Spannung geboten. Auch, weil Benjamin Safo-Mensah einen Abschluss von Aurel Loubongo vor der Torlinie klärte (82.). Letztlich trug die Philipkowski-Elf den knappen Vorsprung ins Ziel, zum Staffel-Abschluss sind die Braun-Weißen nächste Woche bei Weiche Flensburg (19.2.) zu Gast. 

Cheftrainer Joachim Philipkowski: "Wir haben uns heute, nicht unbedingt mit dem besten Fußball, belohnt. Die erste Halbzeit ging an uns, wir haben wenig zugelassen. Nach der Pause hatte Altona mehr vom Spiel, wir müssen unsere Konter dann auch besser ausspielen. So mussten wir bis zum Schluss zittern, aber die Jungs haben sich voll reingehauen und wir haben die drei wichtigen Punkte."

FCSP U23

Heim – Park, Stuhlmacher, Schütt, Sejdija (46. Dogan) – Münzner – Jessen, Roggow – Brandt (90.+2 Günther) – Bednarczyk, Loubongo (90. Van den Berg)

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Altona 93

Lorenzen – Silva Monteiro (82. Heskamp), Bombek, Safo-Mensah, Wallenborn – Wachowski (71. Akyol), Mahncke – Wohlers, Gumpert, Feka (62. Gohoua) – Krottke (87. Bär)

Cheftrainer: Andreas Bergmann

 

Tor: 1:0 Roggow (23.)

Gelbe Karten: Münzner / Wohlers, Gohoua

SR: Kevin Behrens

Fans: -

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY