{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

„Kleines Derby“ am Ostersonntag: U23 zu Gast beim HSV II

Am Sonntag (31.3.) ist unsere U23 bei der U21 des Hamburger SV gefordert. Unsere Boys in Brown sind mittlerweile seit zehn Spielen ungeschlagen und diese Serie wollen sie auch im „kleinen Derby“ gegen den zuletzt drei Mal in Folge siegreichen Stadtrivalen aufrechterhalten.

Erst am Mittwochabend (27.3.) holte das Team von Cheftrainer Elard Ostermann das im Feburar ausgefallene Heimspiel gegen Phönix Lübeck nach und trennte sich torlos vom Aufstiegsaspiranten. Nur vier Tage später steht für die Braun-Weißen bereits das nächste Kräftemessen an, es geht zur U21 des Hamburger SV. Im Hinspiel musste unsere U23 eine knappe Niederlage hinnehmen, als Arlind Rexhepi für den HSV in der 82. Minute das einzige Tor des Spiels erzielte.

Nach dem zweiten Platz in der Vorsaison hat sich der Kader der U21 des Hamburger SV zu Beginn der neuen Spielzeit deutlich verändert und verjüngt. Anfangs benötigte die junge Mannschaft unter Pit Reimers ein bisschen Zeit, um sich in der Liga zu etablieren. So fanden sie sich nach acht Spieltage nur auf dem 14. Tabellenplatz wieder. Inzwischen hat sich der Stadtrivale jedoch auf den neunten Platz vorgearbeitet. Mit 35 Punkten liegen sie nur einen Rang unter unseren Kiezkickern. Allerdings haben die „Rothosen“ erst 22 Spiele absolviert und damit weniger als jeder andere Verein in der Liga. Nach einer langen Wartezeit auf ihren ersten Sieg im neuen Kalenderjahr gelang der U21 an Fang März mit dem 3:0 bei Eintracht Norderstedt der Durchbruch. Dabei sollte es nicht bleiben. Gegen den SSV Jeddeloh (4:1) und den Eimsbütteler TV (3:0) ließ der HSV weitere deutliche Siege folgen. Für Cheftrainer Reimers wird es die letzte Saison bei der U21 sein, zum Sommer hat er seinen Abschied verkündet.

Ebenfalls seinen Abschied verkündet hat unser Cheftrainer Elard Ostermann nach Saisonende. Bislang konnte er in seiner Bilanz noch nie das "kleine Derby" gewinnen, das soll sich jetzt ändern. Aktuell läuft es für unsere Kiezkicker äußerst erfolgreich, denn seit zehn Ligaspielen sind sie mittlerweile schon ungeschlagen. Die letzte Niederlage, ein 1:2 bei Hannover 96, datiert aus dem November. Seitdem läuft es bei unserer U23 (sechs Siege, vier Remis). Daheim gab es zuletzt zwei torlose Remis gegen Weiche Flensburg und Phönix Lübeck, dazwischen konnten die Braun-Weißen beim SV Meppen drei wichtige und besonders erfreuliche Punkte ergattern, als sie in letzter Sekunde den 4:3-Siegtreffer erzielten. Es war zugleich der achte Sieg im 13. Auswärtsspiel, nur Holstein Kiel II punktete in der Fremde noch besser als unser Team. Das will auch im „kleinen Derby“ an die jüngsten Leistungen anknüpfen und die Siegesserie des Stadtrivalen beenden.

“Die U21 des HSV hat sich analog zu unseren Leistungen entwickelt. Wir haben auch eine durchwachse Hinserie gespielt von der Punkteausbeute her, haben uns dann stabilisiert und fußballerisch weiterentwickelt. Auch körperlich haben wir uns weiterentwickelt und deshalb wundert es mich nicht, dass die in der Tabelle auf Augenhöhe mit uns sind. Ich erwarte ein sehr intensives Spiel, was beide Mannschaften gewinnen wollen. Ich glaube, jetzt sind wir mal an der Reihe“, so Cheftrainer Elard Ostermann vor der Partie. 

 

(lj) 

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar